Kein Klavierlehrer


E
eLianor
Dabei seit
9. Aug. 2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,
Ich suche nun schon eineige Zeit nach irgendeiner Möglichkeit Klavier zu lernen. Da ich vernab von irgendeiner (nennenswerten) Zivilisation lebe. Ist es für mich unmöglich einen Lehrer zu finden. In der Nähe wird nur in einem Musikshop "Unterricht" gegeben. Als Unterrichtsinstrument dient ein Homekeyboard, was schon viel über die Qualität des ganzen aussagt. Auch Privat gibt es anscheinend niemand. Folglich muss ich autodidaktisch an die Sache rangehen. Aber auch hier musste ich feststellen, dass es kaum Material dafür gibt. Also wollte ich fragen ob hier jemand irgendwelche Übungsbücher DVDs für Anfänger gibt.
Vielen Dank für eure Hilfe
Elianor
 
Nora
Nora
Dabei seit
15. Feb. 2009
Beiträge
3.508
Reaktionen
2.303
Hallo,

ein Mitglied hier im Forum, die Babsbara, lernt in einer Online-Klavierschule. Vielleicht kannst Du Dich mit ihr einmal über diese Möglichkeit austauschen.

Ich glaube, sie hat auch schon im Forum verschiedentlich darüber berichtet.

lg Nora
 
M
Melodicus
Dabei seit
10. Nov. 2007
Beiträge
393
Reaktionen
1
Nur ein kleiner Zusatz von mir: wenn man ein gewisses Talent zum Autodidakten hat, ein gewisses Maß an Selbstdisziplin und konstruktiver Selbstkritik, dann kann man durchaus autodidaktisch Klavier lernen und einiges erreichen.
Also ran an die Tasten! Und viel Freude dabei!
 
Babsbara
Babsbara
Dabei seit
29. März 2009
Beiträge
387
Reaktionen
264
Hallo,

ein Mitglied hier im Forum, die Babsbara, lernt in einer Online-Klavierschule. Vielleicht kannst Du Dich mit ihr einmal über diese Möglichkeit austauschen.

Ich glaube, sie hat auch schon im Forum verschiedentlich darüber berichtet.

lg Nora

Hallo,

ja, das stimmt. Schau mal bei http://www.orgma.de Hab noch nicht so viel darüber geschrieben, weil ich erst seit 3Monaten dabei bin und mein Erfahrungsschatz ja noch nicht so groß ist. Ich denke, gerade für jemanden wie dich, der keine Unterrichtsmöglichkeit bei sich findet, wäre es einen Versuch wert. Ich weiß nun nicht, wie alt du bist, denn diese Schule wendet sich ausschließlich an erwachsene Schüler (also über 18 wohl).

Du bekommst mindestens 4 Mal im Monat ein Feedback auf deine Übungen, die du nach den einzelnen Lektionen dem Lehrer geschickt hast, wobei ich festgestellt habe, dass da auch mal etwas mehr gemacht wird. Ich zahle dafür 38 € im Monat und finde das sehr fair.

Ich bin ja absoluter Anfänger, kann daher auch schlecht vergleichen, ob es große Unterschiede gibt, wenn man einen richtigen Lehrer hat (nicht dass meiner "falsch" ist, ich meine natürlich im Unterschied zu "virtuell"). Die Lektionen, die ich bisher gemacht habe, scheinen mir sinnvoll und gut aufeinander aufbauend. Ich vermisse etwas die Möglichkeit, davon vielleicht mal abzuweichen, aber ich denke, wenn sich meine Fähigkeiten verbessern, kann ich eher nebenher auch mal nach anderen Stücken schauen, die mich interessieren. Im Moment bin ich mit den Anforderungen, die die jeweilige Lektion an mich stellt, eigentlich gut ausgelastet und habe kaum mal Zeit, mich noch mit anderen Sachen auseinanderzusetzen.

So viel kurz. Wenn du noch mehr wissen möchtest, kannst du natürlich gern fragen, wenn du willst auch per PN.

Liebe Grü߀,
Babs
 
E
eLianor
Dabei seit
9. Aug. 2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Das Problem das ich bei den meisten Anfängerbüchern (zumindest die, die ich schon gesehen habe) gibt, dass sie am Anfang einen großen Schwerpunkt auf Noten-oder Harmonielehre legen. Das benötige ich aufgrund meiner sonstigen musikalischen Vorbildung nicht.Am besten wäre also ein Art "Technik-buch". Online-schulen kommen für mich leider im Moment nicht in Frage (kein DSL verfügbar -> 30 kBit/s).

Lg Elianor
 
E
effet
Dabei seit
17. Nov. 2007
Beiträge
21
Reaktionen
0
ich habs mir auch selbst beigebracht. man braucht auch nicht so ein großes wissen. wenn man weiss wo eine note am klavier ist dann reicht das schon weil man die restlichen rauf und runter zählen kann. und länge von noten muss man auch nicht wirklich beachten, weil wenn man das stück kennt, weis man ja wie schnell oder langsam man die noten spielt. auf dieser website (KURSE/Noten Lernen) gibts eh eine gute einführung. und falls du ein bissl englisch kannst schau dir am besten die videos von lypur an. der hat schon 40 unterrichtsvideos die ziemlich gut sind. die noten zum spielen hab ich aus dem internet wo man echt jedes stück findet.


also falls du kein konzertpianist werden willst (was ja gerade echt in ist) dann reicht es.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom