Kaufberatung alter Blüthner Teil 2


Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.454
Reaktionen
2.533
Ich stell hier mal folgende Hypothese in den Raum:
"Die alten Blüthner Flügel hatten früher gar nicht diesen "romantischen" Klang von dem wir heute sprechen. Denn der romantische Klang ist mitunter die Folge von alten abgenutzten Materialen, wie wir sie heute vorfinden. Daher assoziieren wir nur, dass diese alten Instrumente so klingen."

Was haltet ihr davon?

Das ist tatsächlich bei allen alten Instrumenten so. Leute, die den alten Sound lieben, sind verwundert, wenn ihr Instrument mit neuen Saiten und Hämmern irgendwie moderner klingt. Von daher kann ich dir nur dringend raten, gleich einen fertig restaurierten Flügel zu kaufen, denn da kennst du das Ergebnis schon.

Speziell Blüthner wurde übrigens schon damals ein romantischer Klang nachgesagt.
 
Sesam
Sesam
Dabei seit
11. Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Das ist tatsächlich bei allen alten Instrumenten so. Leute, die den alten Sound lieben, sind verwundert, wenn ihr Instrument mit neuen Saiten und Hämmern irgendwie moderner klingt. Von daher kann ich dir nur dringend raten, gleich einen fertig restaurierten Flügel zu kaufen, denn da kennst du das Ergebnis schon.

Speziell Blüthner wurde übrigens schon damals ein romantischer Klang nachgesagt.


"Modern" kann dann so :p oder so :( klingen. Je nach den Fähigkeiten und dem Selbstverständnis des verantwortlichen Klavierbauers.

Neben vielen anderen Künsten, die ein guter Klavierbauer beherrschen sollte, erwarte ich, wenn er Hand an mein Instrument legt, dass er imstande ist, das Klangergebnis gemessen an den verwendeten Materialien zu antizipieren, zumindest sollte er eine recht konkrete Ahnung haben.

Ich habe, vielleicht war das Zufall, viele "zu Tode" restaurierte Blüthner gehört/angespielt.

LG, Sesam
 
D
dermb
Dabei seit
30. Dez. 2009
Beiträge
41
Reaktionen
0
...kein Zufall, das kann ich auch bestätigen. Aber auch Instrumente anderer Hersteller, die so aufgearbeitet waren, daß neue Teile und moderne Optik mit dürftigem Klang gepaart waren.

Viele Grüße

Michael
 
dasch85
dasch85
Dabei seit
19. Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Habe heute mal was anderes probiert: Einen August Förster von 1920. Auch ein sehr gutes Instrument, sehr warm, etwas brillanter als der restaurierte Blüthner, aber ganz so gut singen konnte er nicht und er hatte natürlich nicht diesen innigen Blüthner Klang. Je mehr Erfahrung ich bekomme, desto eher kommt der eine Blüthi in Frage :)
Interessant wäre jetzt wirklich noch ein Vergleich zu einem anderen Blüthner Modell 6.

Kennt ihr jemanden, der in Berlin wohnt und einen guten Blüthner hat? Würde ich gerne mal testen.

PS. Ich habe mal ein Gesuch aufgegeben: https://www.clavio.de/forum/private...modell-6-berlin-zum-anspielen.html#post301805
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Sesam
Sesam
Dabei seit
11. Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Hallo dasch,

das ist eine super Idee! Ich hoffe, es findet sich jemand. Du könntest doch auch mal bei ein paar Klavierwerkstätten in Berlin anrufen und fragen, ob sie etwas wissen, kennen, empfehlen können, wo du einen alten, guten Blüthner anspielen kannst.

LG, Sesam
 
dasch85
dasch85
Dabei seit
19. Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Da es ein Privatverkauf ist und ich nichts halte von dieser Geheimniskrämerei: Wieviel musst du für den auf den Tisch legen? Auf den Bildern sieht er aus wie ähnliche, günstige alte Instrumente, die überall auf Ebay angeboten werden.

Hallo Curby,
entschuldige bitte, dass ich so lange nicht auf deine Fragen eingegangen bin. Hätte ich den Preis hier sofort genannt, hätte ich Angst haben müssen, dass mir jemand den Flügel wegschnappt. Nun habe ich mich für einen fertig restaurierten entschieden, aber ich glaube, dass dieser hier wirklich potential hat. Für 750 EUR ist er fast geschenkt, restauriert werden sollte er aber auf jeden Fall. Wer Interesse hat sich den mal anzuschauen, hier ist die Anzeige:

Pianomovers - antiker Blüthner Flügel schwarzer Schellack

Und falls jemand den in Berlin restaurieren lassen möchte, hätte ich da ne Adresse von einem Blüthner-Kenner, bei dem man mal unverbindlich anfragen könnte.


PS. Meinen neuen Blüthner werde ich in folgendem Fred vorstellen, aber noch muss ich mich etwas gedulden
https://www.clavio.de/forum/klavier-keyboard-kaufen-reparieren/18040-eine-bildergeschichte.html
 
 

Top Bottom