Kauf eines Rippen Scheherazade

  • Ersteller des Themas Donata2002
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    kauf klavier anfänger rippen scheherazade
D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
Hallo zusammen,
Ich bin komplett neu hier und möchte nun nach 20 Jahren Abstinenz wieder in das Klavier Spielen einsteigen. Dafür habe ich mich nun nach einem Klavier umgeschaut und mich in ein Rippen Scheherazade, Baujahr ca. 1960 verguckt, aufgrund der speziellen Form (Harfenform/aufrechter Flügel). Der Verkäufer war leidenschaftlicher Musiker, aber nun einfach zu alt dafür und gibt es schweren Herzens ab. Ich habe das Klavier begutachtet, es ist ordentlich verstaubt, auch im Innenraum, aber anscheinend wider Erwarten nicht verstimmt. Ansonsten bin ich zu sehr Laie, um die Technik begutachten. Könnt ihr mir aufgrund dieser Informationen nun einen Rat geben, ob sich der Kauf lohnt?
 
Zuletzt bearbeitet:
V

virtualcai

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
669
Reaktionen
290
Fehlt beim Preis eine Null? Sonst würde ich das Risiko wagen, Transportkosten darfst Du allerdings nicht vergessen. Und dann kommen jedenfalls Wartungs/Reparaturkosten auf Dich zu.
 
D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
Welche Reparaturen/Wartungen könnten anstehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
Ja, mir gefällt es eben aufgrund der außergewöhnlichen Optik. Da ich aber ansonsten eher wenig Ahnung habe, erhoffe ich mir Tipps, die mir die Kaufentscheidung erleichtern könnten. Oder ob ich mir dieses Klavier lieber nicht antun sollte.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
230 Euro sind überhaupt kein Preis.

Entweder ist das Klavier technisch ok oder wenigstens für einen akzeptablen Preis reparabel. Dann sind 230 zu wenig.

Oder die Kiste ist Schrott und ein endloses Groschengrab. Dann sind 230 Euro zweihundertdreißig Euro zuviel.

Der Verdacht besteht, dass das Piano zur zweiten Gruppe gehört. So einen exotischen Kasten sollte sich ein Fachmann ansehen.

CW
 
godowsky

godowsky

Dabei seit
März 2020
Beiträge
516
Reaktionen
369
Da solltest Du ein paar Euro für einen Klavierbauer zur Begutachtung investieren. Wie soll das hier jemand aus der Ferne beurteilen ?
 
D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
Genau diese Bedenken habe ich eben auch, und anderseits auch die Hoffnung, hier ein Schnäppchen zu machen. Aber das lässt sich ja auf diesem Wege nicht lösen.
 
D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
230 Euro sind überhaupt kein Preis.

Entweder ist das Klavier technisch ok oder wenigstens für einen akzeptablen Preis reparabel. Dann sind 230 zu wenig.

Oder die Kiste ist Schrott und ein endloses Groschengrab. Dann sind 230 Euro zweihundertdreißig Euro zuviel.

Der Verdacht besteht, dass das Piano zur zweiten Gruppe gehört. So einen exotischen Kasten sollte sich ein Fachmann ansehen.

CW
Woher kommt dein Verdacht, dass es ein Groschengrab sein könnte? Rein wegen dem niedrigen Preis, oder wegen der Marke, oder den Zustand? Das würde mich interessieren. Danke auf jeden Fall für deine Einschätzung.
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.827
Reaktionen
4.936
Beim Stimmstock gibt es bei Rippen keine Probleme und wenn der Resonanzboden laminiert ist,
(ich schau morgen bei meinem mal nach), dann kann da eigentlich nicht viel dran sein.
Ist es eines in Nußbaum?
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.208
Reaktionen
5.873
Der Verkäufer ist eben ein gutmütiger Mensch, der denkt, so ein altes Klavier kann gar nicht mehr wert sein. Soll ja auch solche Leute geben.
 

D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
Beim Stimmstock gibt es bei Rippen keine Probleme und wenn der Resonanzboden laminiert ist,
(ich schau morgen bei meinem mal nach), dann kann da eigentlich nicht viel dran sein.
Ist es eines in Nußbaum?
Hast du dieses Modell? Bist du zufrieden? Ich weiß die Holzart leider noch nicht...der Rahmen "außenrum" ist jedenfalls dunkler als der Körper.
 
Zuletzt bearbeitet:
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
8.827
Reaktionen
4.936
Hast du dieses Modell? Bist du zufrieden?
ich hab das größere, aber von der Bauart und dem verwendeten Material unterscheiden die sich wenig.
Das hab ich vor ein paar Jahren für €350 gekauft, da kann man nicht viel falsch machen.
Eine Baß-Saite war gerissen, sonst keine Probleme.
Klingt recht ordentlich.
Die Schwierigkeit besteht einen zum Design passenden Stuhl zu finden...:022:
 
D

Donata2002

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
13
ich hab das größere, aber von der Bauart und dem verwendeten Material unterscheiden die sich wenig.
Das hab ich vor ein paar Jahren für €350 gekauft, da kann man nicht viel falsch machen.
Eine Baß-Saite war gerissen, sonst keine Probleme.
Klingt recht ordentlich.
Die Schwierigkeit besteht einen zum Design passenden Stuhl zu finden...:022:
Das freut mich jetzt zu hören, dass ein niedriger Preis nicht unbedingt bedeuten muss, dass es hinüber ist. Der Mann hat es mir ja auch vorgespielt und er würde es auch weiter nutzen, wenn die Finger noch mitmachen würden. Was schätzt du dann, wäre es eigentlich denn wert, wenn es technisch wirklich ok ist? Geliebt und gepflegt wurde es ja auf jeden Fall....
Den Stuhl schenkt er mir dazu... Naja der hat tatsächlich schon bessere Zeiten gesehen
 
R

reymund

Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
699
Reaktionen
505
ich hab das größere, aber von der Bauart und dem verwendeten Material unterscheiden die sich wenig.
Das hab ich vor ein paar Jahren für €350 gekauft, da kann man nicht viel falsch machen.
Eine Baß-Saite war gerissen, sonst keine Probleme.
Klingt recht ordentlich.
Die Schwierigkeit besteht einen zum Design passenden Stuhl zu finden...:022:
Hier kannst Du bei 13,35 Minuten den original Hocker sehen.
View: https://www.youtube.com/watch?v=URHMcdgjDNA
 
beo

beo

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.825
Reaktionen
2.000
Ich hatte den Begriff mal in die Suchmaschine eingegeben. Es kammen erstaunlich viele Strickmuster...
 
J

joerch

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
14
Reaktionen
30
Das Sheherazade ist aüßerlich die kleine Version des Maestro 2, ist aber im Gegensatz zu diesem kein (vermeintlich) veralteter Geradsater sondern ein konventioneller Kreuzsaiter, so wie ziemlich alle Klaviere aktuell.
Bei holländischen Händlern kostet sowas ca 2000-2500€, so wie andere Kleinklaviere aus der Zeit auch, bei uns sieht man sowas nur sehr selten.
Mir fehlt so Eines noch, falls die TE es nicht will.
 
 

Top Bottom