Josh Wright, Piano TV

Walter

Walter

Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.160
Reaktionen
745
Hallo alle miteinander,

ich habe für mich Josh Wright entdeckt, oder besser seinen Piano TV Kanal. Er bringt eine Menge Anregungen, die für mich genau passen, spricht ein sehr gut verständliches Englisch und zeigt keinerlei Allüren.
Man sieht den Schalk in seinen Augen bei aller Ernsthaftigkeit der Ausführungen.
Ein Beispiel seines (hier vielleicht ein bisschen schwarzen) Humors ist das folgende Video mit seiner Lieblingsetüde Op.10 Nr.4:


Ich hoffe, Euren Instrumenten geht es besser als dem weißen Flügel im Video.
Viel Spaß damit!

Walter
 
J

Josef

ehemals jbs
Dabei seit
23. Juni 2009
Beiträge
1.340
Reaktionen
994
Ich mag seine ProPractice Tutorials ganz gerne, und kauf sie mir auch immer, wenn er mein aktuelles Stück im Repertoire hat. Auch wenn er manchmal eine ziemliche Plaudertasche sein kann, hat er mir schon oft mit Übetips und Fingersatz geholfen. Ich find ihn gut und mag seine Art.
 
JonasKlais

JonasKlais

Dabei seit
27. Juli 2020
Beiträge
86
Reaktionen
95
Ich mag seine ProPractice Tutorials ganz gerne, und kauf sie mir auch immer, wenn er mein aktuelles Stück im Repertoire hat. Auch wenn er manchmal eine ziemliche Plaudertasche sein kann, hat er mir schon oft mit Übetips und Fingersatz geholfen. Ich find ihn gut und mag seine Art.
Kann ich voll und ganz bestätigen.
Ich hatte bis ins (nicht Musik-) Studium 15 Jahre Klavier- und noch etwas länger Orgelunterricht. In den ersten Berufsjahren endete dann mein Unterricht und schlief - auch bedingt durch einen Umzug und mangels Zugriffs auf eine gute Orgel in der Nähe - das Musizieren bis auf sporadisches Geklimpere am Klavier ein.
Mit den Tutorials von Josh Wright habe ich wieder Spaß daran gefunden, meine Klaviertechnik zu verbessern. Ich nutze diese für Stücke, die ich neu lernen oder auffrischen will. Wahrscheinlich hätte ich ohne die Kurse kein neues Instrument gekauft 🙈
Zumindest für Leute, die mal Unterricht hatten und solide Grundlagen mitbringen, ein echter Tipp.

Wobei mich ursprünglich diese Aufnahme der ersten Ballade von Chopin auf seine Spur geführt hat, die ich technisch als ausgesprochen kultiviert und musikalisch feinsinnig empfunden habe. Ausschnitte aus diversen Tutorials gibt es auch kostenfrei auf YouTube...

 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom