Haben die großen Komponisten alles selber geschrieben?

Dieses Thema im Forum "Werke, Komponisten, Musiker" wurde erstellt von reymund, 9. Jan. 2019.

  1. Muck
    Offline

    Muck

    Beiträge:
    157
    @rolf: mit der Babsi meinte ich natürlich seine erste Frau (als sie die Toccata geschrieben hat halt noch nicht ..Das war ja die Crux) . Anna Magdalena war zu der Zeit der Entstehung ja noch nicht "in" ;-). Seinen Namen durfte er dann drüber schreiben, weil sie sagte:"geh dich mal mit was ordentlichem bewerben, damit Geld in die Kasse kommt. Ich krieg lieber Kinder!" :-D
     
    rolf gefällt das.
  2. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    876
    Genauso!
    Von Fanny Hensel gibt's überhaupt einige nette Stücke. Als hübsche Zugabe 'Saltarello Romano' oder einige der 'Lieder für das Pianoforte'!
     
    Frédéric Chopin gefällt das.
  3. Stilblüte
    Online

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.988
    Fanny Hensel hat auch einige Stilkopien komponiert, das ist ganz interessant. Und einen Haufen kleiner Charakterstücke. Wirklich spannend finde ich von denen nichts. Aber das geht mir selbst bei dem meisten von Mendelssohn so. Also wer weiß... :004:
     
    rolf gefällt das.
  4. meierzwo
    Offline

    meierzwo

    Beiträge:
    133
    Bin mir nicht sicher, ob das alle - trotz des Emojis - wirklich verstanden haben..?
     
  5. hasenbein
    Offline

    hasenbein

    Beiträge:
    7.209
    Du meinst die weniger gelungenen?

    :005::012::025:
     
  6. Scarbo
    Offline

    Scarbo

    Beiträge:
    180
    So viel gibt es nicht zu verstehen. In allen drei Beispielen haben die Komponisten einfach zu langsam komponiert, so dass deren Ableben eintrat, bevor sie die Werke vollenden konnten. :cry:
     
    Ambros_Langleb gefällt das.
  7. Ambros_Langleb
    Offline

    Ambros_Langleb

    Beiträge:
    7.736
    ... der von Karajan lauthals beklagte Übelstand, dass der Tod insgesamt zu wenig Respekt vor der Kunst hat.
     
  8. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    7.841
    Auch, wenn da hübsche Einfälle drin sind - es gibt einfach zu viele Stellen, die sich an Stereotypen abarbeiten und harmonisch nicht besonders zwingend sind. In der Wirkung läuft das auf eine gewisse Beliebigkeit hinaus, die bei mehrmaligem Hören ermüdet. Am ehesten gelungen finde ich noch die dritte Romanze.

    Grundsätzlich sind die Kompositionen Clara Schumanns sicher nicht schlechter als vergleichbare Stückchen von Kalkbrenner, Kirchner, Henselt, Gade, Dietrich etc.pp. - aber sie sind eben auch nicht besser. Jeder findet es in Ordnung, die Sachen der genannten Komponisten nicht weiter zu beachten - sie entsprachen dem damaligen Zeitgeschmack, aber zu den großen, die Zeiten überdauernden Meisterwerken zählen sie nicht. Dasselbe gilt für die Werke Clara Schumanns - sie bekommen nicht wegen ihres größeren künstlerischen Wertes mehr Beachtung, sondern aufgrund der Tatsache, dass sie von einer Frau (unter oft schwierigen Umständen) komponiert wurden.

    Als historische Zeugnisse eines bedeutenden Künsterlebens sind sie deshalb sicher von gewissem Interesse - betrachtet man sie als absolute, nur für sich allein sprechende Opera, sind sie meiner Meinung nach kaum mehr als guter Durchschnitt.
     
    rolf und Ambros_Langleb gefällt das.
  9. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    876
    Selbst die als bekannt und abgelutscht geltenden Lieder ohne Worte sind - gut gespielt - richtig vielfältig und gut. Ich verstehe nicht Recht, warum es so modisch ist auf Mendelssohn herabzusehen!
    Es wird doch Chopin oder Schumann nicht schlechter, wenn man zugibt, dass beispielsweise Mendelssohns Fis -Moll LoW op. 67,2 ein absolutes Meisterwerk in ungewöhnlicher Dichte und Kürze ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2019 um 14:21 Uhr
    Ambros_Langleb gefällt das.
  10. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    7.841
    Nun ist op. 68 allerdings dieser merkwürdige Schiller-Festgesang. Du meinst vermutlich op. 67/2 - und das ist tatsächlich auch für mich das Highlight aus den Liedern ohne Worte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2019 um 23:05 Uhr
  11. Stilblüte
    Online

    Stilblüte

    Beiträge:
    7.988
    Ja, das ist schön. Wenn es allerdings das tollste sein soll, werde ich meine Meinung nicht revidieren. vielleicht ändert sie sich ja irgendwann von selbst, kommt vor. Aber freiwillig hätte ich gerade keine Lust, sowas zu hören oder zu spielen (ich liebe allerdings anderes von Mendelssohn).
     
  12. jannis
    Offline

    jannis

    Beiträge:
    457
    Mendelssohns beste Werke sind vielleicht nicht die Klaviersolo-Stuecke. Die Variations serieuses sind schoen, aber ansonsten eben Kammermusik, Oratorien, Violinkonzert...
     
    rolf, mick und Scarbo gefällt das.
  13. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    24.847
    Sommernachtstraum
     
    Tastatula gefällt das.
  14. Tastatula
    Offline

    Tastatula

    Beiträge:
    235
    Als junges Kind bin ich ausgeflippt, wenn ich den Sommernachtstraum gehört habe.
    Junge Musik für junge Menschen.
    Er ist ja auch nicht alt geworden....
    Clara Schumann hat ein schönes Klaviertrio geschrieben:

    View: https://www.youtube.com/watch?v=nzTcsluFxU4
     
    Muck gefällt das.
  15. mick
    Offline

    mick

    Beiträge:
    7.841
    Sinfonien 3-5, Hebriden-Ouvertüre

    :lol:
     
  16. rolf
    Online

    rolf

    Beiträge:
    24.847
    @mick ...nur weil's da mal nach Dresdner Ave Maria bzw Parsifal klingt, muss man nicht reformatorisch vor Begeisterung einnässen :-D:drink:
    ...übrigens könnte Berlioz sein sinfonisches Opus Magnum bei einer Schauspielerin abgeschrieben haben...

    ...aber Herr Garcia war ein Weichling, sicher war Frau Viardot stärker als er, denn sonst gäbe es heute den exzellenten Bolero samt Havanaise und andere Lieder unter seinem Namen :-D:-D:drink:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2019 um 13:56 Uhr
  17. Axel
    Offline

    Axel

    Beiträge:
    921
    Hast recht, sorry....Aber die war ja auch Thema.
     
  18. Alter Tastendrücker
    Offline

    Alter Tastendrücker

    Beiträge:
    876
    Gl
    Glaubte das schon geändert zu haben!
     
  19. gastspiel
    Offline

    gastspiel

    Beiträge:
    936