György Ligeti 100

Dabei seit
23. März 2013
Beiträge
4.585
Reaktionen
21.210
György Ligeti bei Wikipedia

Heute ist es nun soweit: Am 28. Mai 1923 wurde er geboren.
Im Forum "Klavierüben" hab ich ihn schon gewürdigt:
...
Ligeti begeistert mich schon seit 2001: Odyssee im Weltraum (Kubrick 1968), sein Klavierwerk habe ich erst spät, im neuen Jahrtausend, entdeckt. Man könnte Parallelen meiner Sonate zu seinem Frühwerk behaupten, aber die ist vorher (1998 - 2000) entstanden und die Ligeti-Inspiration darin fußt auf dem Beginn des Horntrios.

Vollends überzeugt von seinem Klavierwerk haben mich seine Etüden!
Da sind auch für mich spielbare darunter, also nicht schwerer als die mittelschweren Beethoven-Sonaten.
Von denen übe ich:
#11 En Suspens
#4 Fanfares
dazu 2 Frühwerke:
Capriccio #1
Invention

Von Vorteil ist dabei die Vertrautheit mit Bach-Fugen und ein bisschen Jazzrock-Feeling.
Ich kann euch versichern, es macht ungeheuer Spaß, das zu spielen!
...

Am 12. Mai hab ich ihn schon auf dem Tegelberg gewürdigt:
tbo_11.jpg
Das ist das Ostinato aus der Klavier-Etüde #4 "Fanfares", die ich auch gern spiele. (Inzwischen ist der Schnee da oben komplett weg.)

Heute von 20:00 bis 24:00 bringt Radio BR-Klassik eine Sondersendung! Ich freu mich drauf!
Am 25.5. kam schon eine Sendung zu seinen Klavier-Etüden: Horizonte.

Natürlich spiele ich um 9:00, wenn mein Nachbar mich sonntags üben lässt, seine Stücke!

Grüße
Manfred
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute von 20:00 bis 24:00 bringt Radio BR-Klassik eine Sondersendung! Ich freu mich drauf!

Das hast Du vermutlich bereits gesehen:

 
Bei DLF gab es auch einige hübsche Sendungen zu Ligeti in letzter Zeit, auch in der App zu hören:

"György Ligeti zum 100. Geburtstag":

"Die Protagonisten der musikalischen Nachkriegs-Avantgarde werden nach und nach 100 Jahre alt: Wir stellen experimentelle Stücke von György Ligeti (Poème symphonique) und Dieter Schnebel (Atemzüge) vor, mit denen ästhetische Fragen angestoßen wurden, die noch immer nicht selbstverständlich sind.":
 

Zurück
Top Bottom