Gute Ausgabe Reger (Monologe Op.63)

  • Ersteller des Themas St. Francois de Paola
  • Erstellungsdatum
St. Francois de Paola
St. Francois de Paola
Dabei seit
20. Apr. 2015
Beiträge
606
Reaktionen
368
Da ich im kommenden Monat damit beginnen möchte, die Introduktion und Passacaglia in f-Moll zu üben, dachte ich, dass ich mir mal eine gescheite Ausgabe gönnen wollte. Auf die Gefahr hin, dass der eine oder andere mich steinigen will, hätte ich am liebsten eine mit Fingersätzen (denn ich werde so oder so lang genug brauchen, das einzustudieren, dann muss ich nicht ganz so ewig an Fingersätzen feilen).
Was könnt ihr da empfehlen?
.
 
S
Stefan379
Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.246
Reaktionen
785
Da ich im kommenden Monat damit beginnen möchte, die Introduktion und Passacaglia in f-Moll zu üben, dachte ich, dass ich mir mal eine gescheite Ausgabe gönnen wollte. Auf die Gefahr hin, dass der eine oder andere mich steinigen will, hätte ich am liebsten eine mit Fingersätzen (denn ich werde so oder so lang genug brauchen, das einzustudieren, dann muss ich nicht ganz so ewig an Fingersätzen feilen).
Was könnt ihr da empfehlen?
.
Fingersätze vom Herausgeber gibt es meines Wissens nirgends.
Die Carus-Ausgabe ist wohl State of the Art.
 
Digedag
Digedag
Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.500
Reaktionen
2.362
Ich besitze die Breitkopf-Ausgabe (Band 2 der Gesamtausgabe), allerdings ohne Fingersätze.
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Mit Fingersätzen gibt es nichts. Bei Breitkopf kann man über manche Entscheidung des Herausgebers diskutieren. Letzter Stand wäre Carus oder die "originale" Ausgabe von Bote&Bock.
 
altermann
altermann
Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.849
Reaktionen
4.518
In meinen Noten findet man fast keine persönlich eingetragenen Fingersätze. Ich bin kein Fan von diesen Stolpersteinen. :coolguy:
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Und die Reger-Fantasie läuft trotzdem kriesensicher?
 
St. Francois de Paola
St. Francois de Paola
Dabei seit
20. Apr. 2015
Beiträge
606
Reaktionen
368
Danke, dann werde ich wohl Carus besorgen. Und bzgl. der Fingersätze muss ich dann wohl dadurch.
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Ach, sieh es als Teil des Übeprozesses. Wer Fingersätze tüftelt, hat eben schon in dieser Phase am Stück gearbeitet. Die Lösungen können ja sehr unterschiedlich ausfallen. Zum einen, weil jeder eine andere "Hand" hat, aber auch je nach Grad das Legatospiels. Bei Reger kann man mit unglaublich vielen stummen Wechseln arbeiten oder man hält es mit W. Rübsam und macht gerade das nicht.
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Was die Ausgaben angeht: Leuckart (später Bote&Bock) und Breitkopf sind auf imslp.
 

Ähnliche Themen

 

Top Bottom