Gustav Stiasny Piano

I
indeed
Dabei seit
4. Sep. 2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Wir haben ein Piano "Gustav Stiasny, XVII. Kalvarienbergg.37" Opusnummer 1671.

Könnte mir hier jemand vielleicht bei der Bestimmung des Baujahrs bzw. der Beschaffung näherer Informationen zum Piano weiterhelfen?
Leider konnte ich im Internet den Erbauer Stiasny nur in Verbindung mit Pallik finden.

Zustand ist leider nicht optimal. Tasten angeblich Elfenbein. Müsste generalüberholt werden.
Wieviel wäre so ein Piano(instandgesetzt) ungefähr wert!?

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • stiasny01_S.jpg
    stiasny01_S.jpg
    106,6 KB · Aufrufe: 12
  • stiasny02_S.jpg
    stiasny02_S.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 11
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Indeed,
Gustav Stiasny war Klavierhändler. Das Instrument könnte irgendwer anderer hergestellt haben, oder aber schon Pallik & Stiasny - nur das es noch nicht das Schild - Pallik & Stiasny gab.
Vermutlich wurde das Gehäuse in den 1960er Jahren modernisiert. Die Tasten sind noch aus Elfenbein. (lt. Foto)
Pallik und Stiasny waren sehr gute Instrumente und häufig lohnenswert zum reparieren. Ich nehme an, daß Du in Wien daheim bist. Beauftrage B.Balas mit der Begutachtung. Er ist spezialisiert für tadellose Renovierungen zu einem fairen Preis, und wenn es nicht lohnt, dann sagt er es Dir auch.

LG
Klaviermacher
 
 

Top Bottom