Grautöne ? Kennt jemand ein solches Werk ?

LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
Hi all,

habe früher in der Schule - so 1988 - mal ein Werk gehört, das hieß "Grautöne" oder so ähnlich..bringe es heute irgendwie mit Liszt in Verbindung, finde es aber nirgends
gelistet, oder ist es von wem anders ?? Oder andere Sprache oder so ? Oder gibt es sowas - nach Eurem Kenntnisstand - nicht und wir haben damals nur Grautöne hineininterpretiert ? War nämlich ein wenig atonal gehalten, bzw..najaa..so ein bisschen wie Chopins a-Moll-Prelude..

Wäre super, wenn jemand da was wüsste !

Antworte dann später, bis dennääää !!

LG, - Olli -
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.523
Reaktionen
18.728
nuages gris
ist von Liszt - würde mich aber wundern, wenn das im Unterricht drangekommen wäre
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
das IST ES, ich werd weich...

DANKE Euch BEIDEN ganz herzlich.

Ja, es ist drangekommen, Rolf. Weiß auch nicht warum. ABER es kam nur KURZ dran..

Liebe Grüße, von: Olli !!
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.933
Reaktionen
8.070
nuages gris
ist von Liszt - würde mich aber wundern, wenn das im Unterricht drangekommen wäre

Warum?

Ist doch ein musikhistorisch interessantes Stück - oder willst Du mit Deinem Wundern zum Ausdruck bringen, daß die Musiklehrer bzw. die Lehrpläne eh' so panne sind, daß die sowieso nur immer die gleichen Werke durchnehmen?
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.523
Reaktionen
18.728
Warum?

Ist doch ein musikhistorisch interessantes Stück - oder willst Du mit Deinem Wundern zum Ausdruck bringen, daß die Musiklehrer bzw. die Lehrpläne eh' so panne sind, daß die sowieso nur immer die gleichen Werke durchnehmen?

weder noch - die Spätwerke von Liszt zählen/zählten zu den eher unbekannteren Sachen, deswegen wunderte mich das
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
MMH ! Auf jeden Fall glaube ich jetzt zu wissen, wo das (fälschliche) GrauTÖNE (in meiner Frage) herkommt ! ;)

Und zwar wegen dem Wort "Nuancen" bzw. "Nuances" => "Farbtöne", und ich kann mir GUT vorstellen, dass a) unser Musiklehrer damals es mit dem
Titel nicht so genau genommen hat - (Er war NICHT Franze-Lehrer, zusätzlich), oder b) dass die jeweiligen Referat-Halter (es ging um Kurzreferate über irgendwelche Werke,
ich hatte Anatevka) es einfach falsch übersetzt haben, weil sie auch dachten, Nuages wären Farbtöne..

OK!!

LG, Olli !!
 
 

Top Bottom