Gemeinschaftsprojekt: Questions von Michael Schütz

Dieses Thema im Forum "Forum für Anfängerfragen" wurde erstellt von Orgeltante, 6. Nov. 2017.

  1. Orgeltante
    Offline

    Orgeltante

    Beiträge:
    490
    Analog zum Haydn Projekt wollen wir nun mit Michael Schütz durchstarten. Die Noten zum Stück finden sich in seinem Klavierbuch "All of You" - erhältlich in allen möglichen Noten-shops.

    Beispiel:
    Für mich gehts ers nach dem 10. los, da habe ich Prüfung und bis dahin regiert wohl Bach meinen Kopf :dizzy: - danach werde ich mich sehr anstrengen müssen - mal schauen, wie es läuft. Ich freu mich auf alle Fälle drauf!

    Wer macht mit?
     
    Peter gefällt das.
  2. Marsupilami
    Offline

    Marsupilami

    Beiträge:
    144
    Ich halte mich erstmal nur an Haydn, aber wünsch dir viel Erfolg für die Prüfung!
     
  3. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.024
    @Orgeltante Ich glaube wirklich es ist im Interesse beider Projekte, wenn Du einen eigenen Thread startest. Dieses bleibt übersichtlicher und die "Questions" laufen hier in Gefahr von vielen unbemerkt zu bleiben, weil All die, die sich für Haydn nicht interessieren, es ungelesen und unbemerkt wegklicken werden, und das wäre doch wirklich schade. Ich werde die "Questions" übrigens nicht mit lernen, es ist einfach nicht meine Richtung.
     
  4. Orgeltante
    Offline

    Orgeltante

    Beiträge:
    490
    Das denke ich auch und hab es daher ja jetzt gemacht... :konfus: oder nicht?
     
  5. Marsupilami
    Offline

    Marsupilami

    Beiträge:
    144
    Dies IST doch ein eigener Thread!:-D
     
  6. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.095
    Ich!
    Muss mir nur noch die Noten besorgen; am WE habe ich die bestimmt. Bin gespannt was draus wird und freue mich drauf.


    ...Noten direkt bei dem Micha gekauft, warte jetzt auf Post. :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Nov. 2017
    Orgeltante gefällt das.
  7. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    1.024
    Sorry, ich bin manchmal wirklich blind. Der Titel sieht fast gleich aus und ich dachte, der Beitrag steht einfach auf einer neuen Seite.... Ich hatte einen sehr stressigen Tag heute.
     
  8. GSTLP
    Offline

    GSTLP

    Beiträge:
    1.184
    Ich mag das Stück und habe es sogar schon mal angefangen... bin aber - wie üblich - nicht über die erste Seite hinaus gekommen... mal sehen, vielleicht motiviert mich das ja hier wieder ;)
    LG Georg


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Peter gefällt das.
  9. PianoLove
    Offline

    PianoLove

    Beiträge:
    231
    Meine Noten sind da ... :-), mal schauen, ob ich das zum Klingen bringe... d.h., bin motiviert mitzumachen :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2017
    Peter und GSTLP gefällt das.
  10. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.095
    Bei mir sind die Noten auch gestern angekommen und ich habe mich gerade mal durchgeklimpert. Das wird ne Weile dauern, ist mir aber musikalisch und rhythmisch leicht zugänglich (erinnert mich von der Schwierigkeit an Forrest Gump @GSTLP :-) ). Auf jeden Fall weiß ich schon jetzt dass es mir Spaß machen wird es zu lernen (und dass ich es mit der Notentreue bestimmt nicht so genau nehme :schweigen:).
     
    Orgeltante gefällt das.
  11. Marsupilami
    Offline

    Marsupilami

    Beiträge:
    144
    An das Stück musste ich auch denken ;-)
    Wobei ich Forrest Gump rhythmisch anspruchsvoller finde.
     
  12. PianoLove
    Offline

    PianoLove

    Beiträge:
    231
    Hab mir das Stück gestern Abend auch genauer angeschaut :-). Musikalisch, d.h. Harmoniefolge super eingängig und logisch, aber der Rhythmus:puh:... ,ist immer mein Problem. Und vielleicht auch einige Akkorde einfach vom Griff her. Wird schon, bin gespannt. Wird bei mir aber dauern, bin langsam im Erarbeiten :girl:, freu mich schon
     
  13. Orgeltante
    Offline

    Orgeltante

    Beiträge:
    490
    So, ich habe am Wochenende schonmal angeübt (den ersten Abschnitt) und stelle folgendes fest:
    - Rhythmus macht mir zum Glück kaum Probleme, eher die Art der Notation (Man sind das tiefe Noten :lol:)
    - Ich hatte erst überlegt, das Pedal wegzulassen, aber das erscheint mir doch blödsinnig, und macht es unnötig kompliziert. ABER da liegt auch schon das Problem. Es klingt mir teilweise zu verwaschen. Da muss ich dran arbeiten. Wie macht ihr das?

    Wenn der erste Abschnitt noch etwas besser wird, stell ich es mal rein. Mich fordert, die richtigen Töne hervorzuheben. Daran werden ich auch noch arbeiten müssen.

    Ach und @Peter : na wenn das mal nicht genau DEINE Tonart ist :schweigen: :heilig:
     
  14. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.095
    Ist es auch. Ohne Pedal ist das so wie notiert gar nicht spielbar.
    Egal welches Stück: Ich versuche, das Pedal immer nach meinen Klangvorstellungen einzusetzen. Ganz am Anfang (wenn ich noch im Fingersuchsystem bin) klappt das eher nicht, was natürlich dem langsamen Tempo inkl. Unterbrechungen geschuldet ist. Beim Üben einzelner Passagen gehört das dann aber genau so dazu wie alles andere.
    Ha, C-moll finde ich echt scheisse! :-D Liegt mir gar nicht in der Hand.
    Tatsächlich habe ich das Stück nach erstem Anschauen in A-Moll durchgeklimpert (was ich total einfach finde), um die Harmonien besser einordnen zu können. Im Moment (völlig gaga) transponiere ich beim Üben im Kopf nach A-Moll und zurück nach C-Moll, damit ich mich da irgendwann evtl. auch mal besser auskenne.
    Auch habe ich noch keinen festen Fingersatz; teilweise übernimmt die linke Hand Noten der rechten....da habe ich noch keine Entscheidung.

    Aktuell: Das Hauptthema klappt gaaanz langsam, mit dem vierchörigen Nebenthema tue ich mich noch schwer. Demnächst fange ich an, mir die Merhstimmigkeit mal genauer anzuschauen und ob es sich überhaupt lohnt, eine der unteren Stimmen rauszuspielen (bei Schütz höre ich sie nämlich nicht raus, ich sehe sie nur in den Noten).
     
  15. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.095
    Wie kommt Ihr voran? Macht überhaupt noch jemand mit?
     
  16. Orgeltante
    Offline

    Orgeltante

    Beiträge:
    490
    Ja ich übe immer wenn mal Luft ist dran, bin aber klanglich echt noch NULL zufrieden. Das klingt derzeit wie ein Roboter, der das runtertaktet. Und das liegt nicht nur am Tempo :dizzy: Wie läufts bei dir? Und @PianoLove und @GSTLP wie siehts bei euch aus?
     
    Peter gefällt das.
  17. stoni99
    Online

    stoni99

    Beiträge:
    1.235
    Übernehmt ihr eigentlich alle den Fingersatz aus dem Video 1 zu 1? Ich staune nur dass ihr euch dazu nicht austauscht.:denken:
    Ich schaue mir eigentlich immer viele YT-Videos an und kombiniere dann mit meinen eigenen Möglichkeiten.:konfus:
     
  18. DonMias
    Offline

    DonMias

    Beiträge:
    1.701
    Das habe ich mir nahezu komplett wieder abgewöhnt.

    Ich bin auf sanften Druck meines jetzigen KL dazu übergegangen, mir meine Fingersätze zunächst selbst zu erarbeiten. Das ist erst mal mühsam und auch von Irrwegen begleitet. Aber ich habe das Gefühl, es wird besser. Ich empfinde es auch nicht als vertane Zeit, denn für den richtigen Fingersatz muss ich das Stück schon direkt am Anfang sehr genau betrachten/analysieren: Wo bin ich? Wo will ich hin? In welcher Tonart bin ich? Funktionieren evtl. die "Standard-Tonleiter-Fingersätze" oder muss ich davon abweichen und wenn ja, warum? Was kann ich greifen? Was nicht? Was geht bequem? Was geht (hoffentlich) im Tempo? Welche Auswirkungen hat das auf die Artikulation? Wie will ich überhaupt artikulieren? Wie arbeiten beide Hände dabei zusammen? usw. usf. Nicht, dass ich sicher bin, alle Fragen richtig zu beantworten, aber ich bilde mir ein, allein das Nachdenken über diese Fragen bringt mit einem Stück näher.

    Außerdem habe ich ohne vorgegebene Fingersätze das Gefühl, mich "freier" zu bewegen. Mein erster KL hat mir die Fingersätze vorgegeben. Da habe ich dann oft mehr nach FS als nach Noten gespielt. Und wenn ich mich mal "vergriffen" habe, war Schicht im Schacht. Jetzt komme ich in solchen Situationen wesentlich öfter (aber immer noch viel zu selten) nach einen Wackler weiter, ohne komplett raus zu fliegen.

    Wenn ich auf der Suche nach einem passenden FS gar nicht weiter weiß, dann versuche ich auch mal bei Google oder Youtube zu spicken und bin dabei immer wieder überrascht, wie unterschiedlich Fingersätze sein können. Mit meinem KL bespreche ich dann höchstens noch die Zweifelsfälle.
     
    PianoLove, Klein wild Vögelein und Peter gefällt das.
  19. PianoLove
    Offline

    PianoLove

    Beiträge:
    231
    Nach der ersten Freude und analysieren des Stücks (nur die erste Seite :-) ) bin ich noch nicht recht weiter. Das Stück ist für mich nicht so einfach zu spielen, ich werde es sehr intensiv üben müssen, damit es flüssig ist und klingt.
    Bin aber zur Zeit auch im Klavierunterricht hinterher und komm mit meinen Stücken nicht nach.
    Seit ca. 8 Wochen spiele ich die D-Moll Fantasie von Mozart und komme dort in den letzten drei, vier Wochen nicht recht voran. Technisch macht mir mein Freund Alberti mal wieder Schwierigkeiten und einige Stellen, denen ich mich isoliert geübt doch nähere ..., funktionieren dann beim Gesamtdurchspiel nicht. Also... kann ich sie nicht. Und vor allem lebt dieses Stück vor allem von der richtigen Phrasierung, Klanggestaltung etc. (alle anderen natürlich auch), mehr als von der Schwierigkeit. Wenn man es nur irgendwie durchspielt... nee das ist nichts.
    Und da ich noch andere Stücke im Unterricht weiter bringen muss, bin ich leider bei Questions noch nicht richtig weiter. (Ganz zu schweigen von meinen Bemühungen einige Etüden von Glass zu spielen :heilig:)
    Gelobe aber Besserung und versuche schneller voranzukommen.:-D
     
    Orgeltante und Peter gefällt das.
  20. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    17.095
    Ich kann den Beitrag von @DonMias zu 100% unterschreiben.
    Mühsam. Klanglich bin ich eigentlich recht zufrieden*, aber der zweite Teil macht mir arg zu schaffen, obwohl es eigentlich nur ne Wiederholung mit paar Akkorden ist. C-Moll liegt mir wirklich besch... in der Hand und ich feile immer noch an guten FS.

    * Evtl. mache ich heute oder morgen mal ne Einspielung vom ersten Teil, obwohl es mir ziemlich peinlich ist. :-)
     
    Orgeltante gefällt das.