Geeignete und ungeeignete Gleitmittel

  • Ersteller des Themas PianoCandle
  • Erstellungsdatum


S
Styx
Guest
Hallo Klimperer,

ich habe mit dieser verdammten Graphitpaste mal einen Steg geschrottet - die Klangübertragung war einfach hin. Ein Kollege stellte dann fest, daß die Stegoberfläche durch irgend eine Säure zerstört wurde. Da der Steg zu vor kaum mit Säure behandelt wurde, kann dies nur durch diese Paste erfolgt sein.

Viele Grüße

Styx
 
W
Withindale Piano
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
44
Reaktionen
0
Bei Temperaturen über 100 °C wird das Lackharz zersetzt. Es verbleibt ein Graphitfilm, der sich als Trenn- und Gleitschicht eignet.
Hot Piano!!!

Dirk Devreese at CRC Industries says:

Decomposition of the resin will only occur at temperatures between 250 - 300°C.

If you would heat the jack to that temperatures, there will probably be a risk of deformation of the jack (the standard water content of the wood, let's say 14%, will become much lower). Also, when the resin has decomposed, the graphite will be loose on the surface and thus will not stay ony on the sliding surface.

Consider a drying time of 4 hours at ambient temperatures. The wood will take up some of the solvent and release it only gradually, which takes some time.

Then (trick) you can polish the coated surface with a soft (very soft) tissue. Polish gently in the direction of the movement which will create the friction (in length direction of the jack). This gently polishing will orient the graphite particles in the direction of the movement and give a much lower friction.

The coefficient of friction will not be much different between the polished coating and pure graphite. However, with the coating the graphite will stay on for a longer time.

Google Deutsch

Dirk Devreese bei CRC Industries sagt:

300 ° C - Zersetzung des Harzes wird nur bei Temperaturen zwischen 250 auftreten

Wenn Sie die Buchse an, dass die Temperaturen aufheizen würde, wird es wahrscheinlich eine Gefahr der Verformung der Buchse (der Standard Wassergehalt des Holzes, sagen wir, 14%, deutlich geringer wird). Auch, wenn das Harz zerlegt, wird der Graphit lose auf der Oberfläche und ist somit nicht ony Aufenthalt auf der Gleitfläche.

Betrachten wir eine Trockenzeit von 4 Stunden bei Raumtemperatur. Das Holz nimmt etwas von dem Lösungsmittel und lassen Sie sie erst allmählich, was einige Zeit erfordert.

Dann (Trick) können Sie die beschichtete Oberfläche mit einem weichen (sehr weich) Gewebe zu polieren. Polnische sanft in die Richtung der Bewegung, die die Reibung erzeugen wird (in Längsrichtung der Buchse). Dieser sanft polieren wird Orientierung der Graphit-Teilchen in Richtung der Bewegung und geben eine viel geringere Reibung.

Der Reibwert wird nicht viel Unterschied zwischen den polierten Lack-und reinen Graphit. Doch mit der Beschichtung der Graphit wird für eine längere Zeit zu bleiben.

LG
Ian
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
298
Danke für die Erläuterung, Styx. Ich hätte nicht gedacht, dass so eine Paste Holz dermaßen angreifen würde.
 
 

Top Bottom