Fragen nach Mechaniküberholung

  • Ersteller des Themas Mandklavierfan
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    fang
M

Mandklavierfan

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe bei meinem Mand- Klavier die Mechanik überholen lassen, dabei wurden auch die verschiedenen Filze erneuert. Im Ergebnis ist u.a. der Fang (Abstand zwischen Hammerkopf und Saite) völlig unterschiedlich und im Bass oft nur ein bis drei Millimeter (unten an den Filzen ist er gleich), und die Hämmer der mittleren und oberen Lage prallen bei Staccatospiel wieder von der neu befilzten Klappleiste zurück, nachdem sie dort angeschlagen haben.
Darf das sein? Danke für eure Antworten.
Viele Grüße
Marc
 
altermann

altermann

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.609
Reaktionen
4.301
Warum hast du die Filze erneuern lassen? Waren Filzläuse im Gerät? :lol:

Es wird dir hier geholfen. Nur Geduld. Wir sind gerade am blödeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.440
Klingt so, als habe der betreffende Klavierbauer nur halbe Arbeit geleistet. D.h. Du solltest ihn zum Nachbessern einbestellen.

Ansonsten tummeln sich ja auch hier im Forum einige vertrauenswürdige Klavierbauer. :super:
 
M

Mandklavierfan

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke fürs Blödeln :-). @ Kölnklavier: Ja, so klingt es.

Ich freue mich weiterhin über präzise Antworten zu meinen Fragen, gerne auch von Klavierbauern!!

Noch ein Nachtrag:
- Viele Tasten (sind ebenfalls neubefilzt, geradegelegt usw.) kehren bei abgenommener MEchanik nach Anschlag nicht in die Ausgangsstellung zurück. Einige wenige tun dies auch dann nicht, wenn man sie anhebt.
- Einige Hämmer bewegen sich etwas schwer, wobei ich hier nicht weiß, ob der Klavierbauer die Achsen erneuert hat oder nicht. Für den FAll JA: Kann so etwas durch schwankende sommerliche Temperaturen und Luftfeuchtigkeit entstehen bzw. muss das hingenommen werden?

P.S.: Nur, bevor es jemand etwas anderes vermutet: Die Überholung von Klaviatur und Mechanik habe ich von einem erfahreren Klavierbauer mit eigener Werkstatt für über 2000 Euro (netto) ausführen lassen. Seine Wertschätzung für alte (Mand-)Klaviere sowie seine Eigendarstellung (Keine Kompromisse, hohes Qualitätsbewusstsein) haben mich damals überzeugt.
 
P

Pianoservice

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
254
Reaktionen
25
...seine Eigendarstellung (Keine Kompromisse, hohes Qualitätsbewusstsein) haben mich damals überzeugt.
Hinter guten Selbstdarstellungen versteckt sich oft ein Designer und kein Handwerker.

Geht aus der Rechnung hervor, was alles gemacht wurde?
Kannst du evtl. Mechanikbilder einstellen?
Zäher Achslauf kann bei höherer Luftfeuchtigkeit vorkommen.
Wenn die Fänger in einer Linie stehen aber die Hammerköpfe nach dem Anschlag nicht, dann stimmt evtl. die Spieltefe nicht.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.899
Reaktionen
6.533
Rs ist möglich daß sich die Mechanik nach dem Transport wieder etwas verändert. In der Regel hat man nach solch Überholungungen ne Gratisstimmung bei denen der Klavierbauer dann noch mal vor Ort alles einreguliert. Hängende Tasten und Achsen können höherer LF geschuldet sein, ist aber auch kein Problem dies zu beheben.

LG
Henry
 
M

Mandklavierfan

Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Aber wenige Millimeter Fang sind doch in jedem Fall viel zu wenig, und das hat nichts mit LF zu tun, sondern offensichtlich damit, dass er die Fänger und Gegen Fänger Filze erneuert hat, ohne danach einzustellen. In meinem Handbuch ist von mindestens 20mm Fang die Rede, andernorts immer noch von um die 15.
Und nochmal die Frage: dürfen die Hämmer am Filz der Klappleiste abprallen? Wenns wurscht für die Spielqualität ist, soll es mir ja egal sein.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.899
Reaktionen
6.533
Und nochmal die Frage: dürfen die Hämmer am Filz der Klappleiste abprallen? Wenns wurscht für die Spielqualität ist, soll es mir ja egal sein.
An der Klappleiste? Also dem Hammerruhepolster? Nein, das ist ungewöhnlich. Stell doch mal ein Video davon ins Netz. Offensichtlich beobachtest Du die Mechanik ja sehr genau, wie sie sich verhält - Filmaterial wäe hier von Vorteil.

LG
Henry
 
 

Top Bottom