Frage zum Verkauf von Schimmel Bj. 1975 mit Stummpedal


T
thedwarf
Dabei seit
18. Jan. 2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich brauche mal eine unabhängige Meinung zum Verkauf meine Klaviers. Es ist ein Schimmel Bj. 1975 mit Stummpedal. Es ist einen Halbton tiefer gestimmt, aber seit etwa 4 Jahren nicht mehr gestimmt worden. Das Stummpedal ist defekt (Kabel gerissen) und eine Seite im Bass muss erneuert werden.

Nun muss ich das Kavier aus Platzgründen verkaufen und weiß nicht wieviel es noch wert ist. Kann mir jemand weiterhelfen?

P.S. Komme aus Hamburg

Frank
 
stephen
stephen
Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Meine unmaßgebliche Meinung: Ich würde lieber ein intaktes Klavier kaufen (und wenn die Rechnung des Klavierbauers noch "warm" ist, weiß ich wenigstens, dass er wohl auch nach anderen Dingen gesehen hat). Ich denke, dass du die Reparaturkosten dicke wieder reinbekommst, wenn der potentielle Käufer glauben kann, dass du mit Herzblut an dem Klavier gehangen hast, als wenn du es nur so abstoßen willst.
Und der Klavierbauer hat vielleicht auch Vorstellungen, wieviel das wert ist.
 
P
Pianist
Dabei seit
12. Dez. 2006
Beiträge
9
Reaktionen
0
Machs wie die meisten anderen auch:
Für 1,- Euro bei ebay einstellen und sehen, was passiert.
 
T
thedwarf
Dabei seit
18. Jan. 2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Als wäre es besser zu reapieren und dann privat verkaufen anstelle einem Klavierbauer bzw. Händler?
 
 

Top Bottom