Frage an Roland HP Besitzer

S

Senderson

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hi,

wollte nur nachfragen ob ihr bei euren Modellen mit der PHA III Tastatur auch solche furchtbaren Geräusche habt wie im Video unten. Irgendwie hab ich so das Gefühl dass mein Tag ziemlich im Eimer ist und das auch noch selbstverschuldet. Dabei hab ich gefühlt gute 20 Stunden recherchiert, tagelang und jetzt erst finde ich dieses Video....

Kurze Vorgeschichte: Wollte mir ein neues e piano kaufen und das Hauptaugenmerk lag auf der Tastatur, erst an zweiter Stelle der Klang. Hab hier noch ein CLP-340 von Yamaha das beim runterdrücken der Tasten ja auch schon gut Geräusche macht. Total begeistert war ich dann von der neuen Yamaha 500er CLP serie, die ab dem Modell 545 eine Holztastatur (Natural Wood X) verbaut hat, die beim runterdrücken der Tasten geräuschlos ist. Nur leider fand ich den Klang nicht ganz zufriedenstellend, auch beim 575 und beim 585 nicht
Ich habe mir jetzt (leider ohne es probe zu spielen) aufgrund der guten Soundqualität und der guten Reviews ein Roland LX-15 für 4500€ bestellt, welches morgen geliefert wird, aber ohne es vorher probe gespielt zu haben.Ich hab mir einfach eingebildet, dass ich da nix falsch machen kann bei dem Modell. Dieses hat die PHA-III Tastatur verbaut und jetzt seh ich grad dieses Video und krieg sowas von die Sause, das ist ja eine Klapperkiste sondergleichen, da ist ja mein 6 Jahre altes Yamaha CLP-340 noch leiser....

also nur meine frage, klingt das bei euch auch so klapprig? Wenn man da die volume sehr leise hat, kann man das spielen ohne Kopfhörer sicherlich vergessen...


Danke
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Mach Dich nicht vorher verrückt. SOLCHE Geräuschje kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen - sie wären auch definitiv ein Stornogrund. Ich denke eher, dass das Guerilla-Contra-Marketing ist.

Dass Deine Vorgehensweise falsch war, weißt Du ja selbst - aber das wird schon gut gehen! Drücke die Daumen.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.676
Reaktionen
6.755
Die Tastaturen klappern alle. Man hört es, auch bei meinem Yamaha, wenn man ohne Ton spielt. Aber schon bei leisem Spiel hört man nichts mehr. Erstens, weil der Klang dann schon das Klappern übertönt und zweitens, weil bei leisem Spiel ja auch die Tasten sanft niedergedrückt werden.

Ob das Video einen realistischen Eindruck vermittelt, kann man nicht feststellen. Es könnte ja auch die Tonspur mit dem Klappern verstärkt worden sein.

Da würde ich mich nicht abschrecken lassen und wenn es wirklich viel zu laut ist, muss man reklamieren, erst recht bei einem Teil der oberen Preisklasse.

CW
 
Gernot

Gernot

Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.684
Reaktionen
1.637
Ich denke, Du machst Dir da zu viel Sorgen. Könnte ich bei meinem Flügel die Saiten stillschalten, würde die Mechanik wahrscheinlich noch mehr Lärm machen. Auch der Kontakt der Finger mit der Taste verursacht Geräusche.

Liebe Grüße
Gernot
 
S

Senderson

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Danke euch,

ich werd das Video jetzt mal nicht für bare Münzen nehmen. Hab nur kein Auto und in meiner Stadt und in meinem Umkreis gibt es nur einen Laden und der hatte nur Yamaha E Pianos und da war der Unterschied vom CLP 535 zum 545(mit Holztasten) doch schon gewaltig vom Anschlagsgeräusch her. Da ich die Roland nicht probespielen konnte wusst ich halt nicht was da auf mich zukommt (bin zwar jedes Video und jedes Forum auch im englischsprachigen Bereich durch, aber da hab ich keine Beschwerden bezüglich eines klappergeräusches finden können) , dann kam halt dieses Video was nun zu etwas"Panik" geführt hat ;), weil also....so kann das doch unmöglich klingen, das ist ja wirklich schon penetrant klapprig.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Das klingt wie ne Bass-Drum. M.E. ist an den Vid manipuliert worden. Sooooo einen Sounf haben in der Regel Plastikkästen der alleruntersten Preisklasse (Viel Volumen, große Hohlräume >>> Bass-Drum)
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.262
Reaktionen
790
Roland-Tastaturen sind schon immer dafür bekannt, daß sie mit am meisten Klappern, das gilt wohl auch für die hochwertigen und die der jüngsten Generation. Wenn man über Kopfhörer leise Passagen spielt ist das tatsächlich nicht so toll. Wenn Du aber zusätzlich noch den Volumeregler runter drehst, wird's noch schwieriger, dann klingt das E-Piano aber auch so gedämpft wie kein reales Klavier.
 
S

Senderson

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
@h.h LX-15 von Roland ist recht bekannt, Yamaha ist derzeit bei der 500er Serie angelangt, 525,535,545,565GP,575,585 ab dem Modell 545 ist "NaturalWoodX" verbaut. Durfte das 545, 575 und 585 mit dem 535 vergleichen und der Anschlagsunterschied ist sehr sehr deutlich! Da klappert auf jeden fall nichts mehr bei den Modellen ab 545 wenn man die tastatur ohne ton nach unten drückt, hat mich selber beeindruckt.

hier spricht es der Verkäufer ab 2:52 kurz an


"freue" mich dennoch wie ein kleines Kind auf diesen sound:
 

H

h.h

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
294
Reaktionen
19
Yamaha ist derzeit bei der 500er Serie angelangt, 525,535,545,565GP,575,585 ab dem Modell 545 ist "NaturalWoodX" verbaut. Durfte das 545, 575 und 585 mit dem 535 vergleichen und der Anschlagsunterschied ist sehr sehr deutlich!
habe mir Bilder ergooglet:
Plastik-Klaviatur mit Holzseiten. und nur bei weißen Tasten.

Yamaha schreibt selbst:

"Yamahas Natural Wood-Tastatur verfügt über dieselbe Tastenmechanik ...wie die Graded Hammer 3-Tastaturen"


weiter:

"Dies erlaubt ...Spieltechniken, wie sie z. B. in Für Elise vorkommen"

Wow! Endlich kann man für Elise auf Yamaha spielen!:super:
 
S

Senderson

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
"""""""""""Bei der Herstellung von Natural Wood (NWX/NW)* Tastaturen kommt das unübertroffene Fachwissen in Sachen Holz zur Anwendung, welches Yamaha in über hundert Jahren Klavierbauerfahrung erworben hat.

Wie bei Flügeln stammt das Holz für Natural Wood-Tastaturen aus Beständen, die extra für die Verwendung im Musikinstrumentenbau sorgfältig getrocknet wurden. Nur das beste Holz der hochwertigsten Teile jedes Baums wurde ausgewählt, daher ist diese Tastatur beständiger gegen Verformung und Verziehen, als herkömmliche laminierte Holztastaturen.

Yamahas Natural Wood-Tastatur verfügt über dieselbe Tastenmechanik und Drei-Sensoren-Ausstattung wie die Graded Hammer 3-Tastaturen, die mit ihrem Anschlagsverhalten und Spielgefühl einer Flügeltastatur sehr ähnlich sind. Dies erlaubt lebendiges Spiel mit sanften, fließenden Passagen ebenso wie schnelles Trillern und Spieltechniken, wie sie z. B. in Für Elise vorkommen.""""""""""""
------------------

den letzten satz hätten sie echt nicht bringen brauchen :D
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Das sind Werbetexte - made bei Übersetzungsbüro. Yamaha muss auch noch viel lernen...
 
S

Senderson

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
habs jetzt, klang bombastisch, auch die abstimmungsfunktionen sind beeindruckend.......bringt nur alles nix wenn der sound, selbst auf der Hälfte der maximalen volume ständig von dem klappern beim herunterdrücken der tasten gestört wird, an dem video wurde also nichts manipuliert, unterste kategorie was roland da den spielern zumutet und ich frage mich ernsthaft wie sich scheinbar tausende besitzer damit abfinden, das kann yamaha um welten besser selbst bei Modellen wie meinem clp 340 dass 8 jahre auf dem Buckel hat war es nicht so störend. Kann mir das nur so erklären, dass ihr Gehör nicht darauf achtet und damit lebt
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Kann mir das nur so erklären, dass ihr Gehör nicht darauf achtet und damit lebt
Die hier geantwortet haben, sind kaum Besitzer eines Rollands E-Piano. Ausgenommen Tastenjunkie, wurden hier nur nichtssagendes zu dem Problem gepostet. Ja nu, jetzt weisst du bescheid.

N.B.
Roland stellt nur E-Pianos her ..... und keine akustische Klaviere. In Tone-Tuning sind sie Weltmeister, dagegen bei der Mechanik wird nicht so genau gearbeitet. Da fehlt einfach das Know-How eines Klavier- bzw. Taustaturbauers.

Gruss Antoine
 
Zuletzt bearbeitet:
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.262
Reaktionen
790
Roland baut fantastische e-piano-Tastaturen. Ob einem dann Yamaha, Kawai oder Roland am meisten zusagt ist Geschmackssache.

Übrigens: Ein auf stumm geschaltetes Silent-Klavier klappert noch viel lauter als die meisten e-Pianos, aber wenn der akustische Klang dazu kommt ist das eben Teil des Gesamtklangs.

Kann es sein, dass Du Viel zu lange und zu oft auf Digis gespielt und den Bezug zur Realität verloren hast?

Klavierklang hat eine gewisse Grundlautstärke, wenn man den Regler nicht weit genug aufdreht, kommen eben die Nebengeräusche durch
 
S

Senderson

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
es macht halt schon ne gewaltigen Unterschied wenn ich die tasten von nem richtigen Klavier runterdrücke (weil dann hab ich zwar auchn Geräsch, aber das ist kein plastikklappern in dem sinne wie bei meinem) sondern einfach was "anderes", etwas dass mich persönlich nicht stört.
Ich war jetzt vor ner Stunde doch nochmal beim Musikhändler hier vor Ort und musste mir nochmal das Yamaha 545 bzw 575 geben...das macht kein klappern und auch das Anschlaggeräusch ist vollkommen vernachlässigbar, fabelhaft! Dagegen das 535 ohne Natural Wood X ist wieder ein alter Klapperkasten. Also da sollten die Hersteller doch mal überlegen ob sie sich da was abkucken. Aber irgendwie hab ich so das Gefühl, dass ich schon zur Minderheit gehöre, zu den wenigen Leuten die da wirklich genau drauf achten.
Hab dann natürlich wieder mit diesen Modellen geliebäugelt, aber nach dem Spielen wars vorbei, die kommen um Welten nicht an den Klang hin. Was mein LX-15 mit der Einstellung jetzt für einen räumlichen Klang gepaart mit einer tollen Brillianz fabriziert, das ist sagenhaft...möchte das so definitiv nicht mehr missen. Nun ja, dann hat der Händler mich an das (mein budget leider übersteigende Yamaha N1 Avantgrande gesetzt) und da hab ich dann doch mein Gesamtpaket gefunden...weiß jetzt auch nicht...ich müsste für das Teil mit 2100€ Aufpreis locker mal noch 6 Monate sparen. Werd mir die Tage mal überlegen was ich tue...ich hab im Moment noch im Kopf mir mal ein Kawai CS7 oder CS10 anzuschauen. Die liegen preislich sogar noch weit unter dem LX-15 und sollen auch nicht schlecht sein.
 
 

Top Bottom