Fingersatz gesucht für Triolen

Gerd
Gerd
Dabei seit
26. Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Den Anhang Pop Ballad_Ausschnitt.MUS betrachtenWer kann mir einen besseren Fingersatz nennen?

Als Anlage ein Ausschnitt aus "Pop Ballad", Takte mit Triolen in der RH.

Es geht um den Übergang in Takt 3, letzte Note (G), 4. Finger
auf die 1. Note in Takt 4 (G) 2. Finger.

Markiert habe ich die beiden Noten mit V

Beim schnellen Spiel bekomme ich den Wechsel vom 4. auf den 2 Finger nicht so flott hin.
 

Anhänge

  • Finale PrintMusic 2008 - [Pop Ballad_Ausschnitt.pdf
    24,7 KB · Aufrufe: 25
Gerd
Gerd
Dabei seit
26. Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Ich würde dieses G entweder mit dem 3.Finger oder gleich mit dem 2.Finger spielen. Wie schnell muss es denn sein?

lg marcus

Der Sprung vom 4. auf den 2. Finger ist mein Problem.

Dann gehts ja auch noch weiter mit dem 3. Finger auf B damit ich mit
dem 5. Finger auf D landen kann.

Schnell soll es schon sein, zumindest flott, aber genau an der Stelle gibt es
dann bei mir den Stopp!
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,

ich halte den angegebenen Fingersatz eigentlich für korrekt.

Bei mehrmals Anschlagen der gleichen Taste wird der Finger gewechselt, damit ist man bei richtiger Ausführung präziser als wenn man den gleichen Finger benützt und es führt in diesem Fall automatisch zum korrekten Lagenwechsel der Hand für den folgenden g-moll Akkord.

Ich denke du musst dich erstmal daran gewöhnen, dann klappt das bestimmt.

Nur die Stelle in einer Schleife üben: 4 1 4 2 1 2 bis sie sitzt.
Und möglichst gleich im Orginal Tempo oder schneller (Geschwindigkeit nicht sukzesive aufbauen, das erzeugt Geschwindigkeitsbarrieren).
Wenn das in schnellem Tempo nicht geht, erstmal 4 1 4 2 üben.
Oder sogar nur 1 4 2. Oder nur 4 2.

Gruß
 
Gerd
Gerd
Dabei seit
26. Mai 2006
Beiträge
386
Reaktionen
6
Hi,

Nur die Stelle in einer Schleife üben: 4 1 4 2 1 2 bis sie sitzt.
Und möglichst gleich im Orginal Tempo oder schneller (Geschwindigkeit nicht sukzesive aufbauen, das erzeugt Geschwindigkeitsbarrieren).
Wenn das in schnellem Tempo nicht geht, erstmal 4 1 4 2 üben.
Oder sogar nur 1 4 2. Oder nur 4 2.

Gruß

Danke für den selektiven Übevorschlag.

Mit der Vorgehensweise wird es bestimmt klappen!

Übrigens: Das Stück stammt aus der Fernschule von V. Kunz, => Hörbeispiele, Lektion 38
http://www.orgma.de/start.htm
 
 

Top Bottom