Filmtipp

  • Ersteller des Themas Incoronazione
  • Erstellungsdatum

Tastenfreund
Tastenfreund
Dabei seit
15. Sep. 2007
Beiträge
198
Reaktionen
0
Schau mal...
Sowas gibts hier schon....aber ich weiß nicht ob jeder diesen Teil von Clavio kennt.....;)
Trotzdem Danke:-P
 
8Finger&2Daumen
8Finger&2Daumen
Dabei seit
13. Sep. 2007
Beiträge
537
Reaktionen
0
Danke für den Tipp, schau ich mir an. Auch wenn ich dann morgen in den Seilen hänge:(.

Liebe Grüße,
Ute
 
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
ich wusste nicht, dass es dafür schon eine extra seite gibt. tut mir leid. ist diese liste denn halbwegs vollständig? sonst könnte man einen solchen thread als ergänzung laufen lassen, falls der redaktion was entgeht. speziell im bereich spielfilm. es sind ja auch spielfilme interessant, die generell mit musik zu tun haben, egal ob jetzt klavier oder geige oder gesang.
 
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
war ja ein schrecklich brutaler Film. das konnte man ja gar nicht mitansehen. leider real. der titel "Der Pianist" trügt übrigens. es ging nur am rande um klaviermusik, mehr um das leben im warschauer ghetto, aus sicht eines pianisten.
 
Ayberk
Ayberk
Dabei seit
12. Apr. 2008
Beiträge
70
Reaktionen
0
Der U.S Trailer für "Vier Minuten." Offensichtlich von 'nem Amy mit deutsch als Zweitsprache geschnitten: "Warum wollen sie mit diesen Händen Klavier"-SCHNITT :trompete:

Die Einblendung "(German Oscar)" ist auch'n Heuler.

Hab den Film selbst nie gesehen, die ZWEI Trailer MINUTEN, mit ihrem Brechstangen Drama und Overacting der Kategorie Powered by Sat 1, waren schon ausreichend.

:trompete: (weil's so'n schöner Smiley ist...)
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.445
Vier Minuten

Hab den Film selbst nie gesehen, die ZWEI Trailer MINUTEN, mit ihrem Brechstangen Drama und Overacting der Kategorie Powered by Sat 1, waren schon ausreichend.
Tja, so sind die Geschmäcker verschieden. Ich fand den Film sehr gut gemacht - von Monica Bleibtreu und Hannah Herzsprung hervorragend gespielt, Regie und Kameraführung bis ins Detail durchdacht ... (ach, fast könnte ich ins Schwärmen geraten). Der Trailer präsentiert als Appetizer natürlich nur die hochdramatischen Momente.

Viel spannender aber ist es, wie die beiden starken Personen, die alte Klavierlehrerin und die junge Frau miteinander ringen. Der Film ist äußerst vielschichtig angelegt. Musik und Klavierspiel spielen dabei eine wichtige Rolle, aber sind doch letztlich nur Katalysator der Auseinandersetzung zwischen den beiden Menschen.

Der Film ist mittlerweile auf DVD erschienen. Ich finde, die Anschaffung lohnt.
 
Chopin-Liebhaber
Chopin-Liebhaber
Dabei seit
6. Okt. 2007
Beiträge
144
Reaktionen
0
Ich fand den Film auch gut, nicht bloß wegen Chopin. Komischerweise haben die Juden in dem Film nicht den Eindruck gemacht, dass sie an Gott geglaubt hätten (zumindest gab es, so weit ich weis, keinen Moment der gezeigt wurde, wo zum Beispiel Spielmann Gott für seine Duzend Rettungen vor dem Tod gedankt hat). Falls ich mich irren sollte, sorry, aber ich hab die letzten rund 5 Minuten nicht gesehen:(
Ich weis also auch nicht, ob sie den deutschen Offizier aus der rusischen Gefangenschaft befreien konnten. Wäre schön, wenn mir darauf jemand, der den Film bis zu Ende gesehen hat, ne Antwort geben könnte.

Auf jeden Fall ein Film der das Herz berührt. >Empfehlung<
 
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
>Ich weis also auch nicht, ob sie den deutschen Offizier aus der rusischen
>Gefangenschaft befreien konnten. Wäre schön, wenn mir darauf jemand, der
>den Film bis zu Ende gesehen hat, ne Antwort geben könnte.


nein, dem deutschen offizier konnte nicht geholfen werden, das wurde durch unglückliche umstände verhindert. siehe auch wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Wilm_Hosenfeld
 
pille
pille
Dabei seit
19. Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
Chopin-Liebhaber
Chopin-Liebhaber
Dabei seit
6. Okt. 2007
Beiträge
144
Reaktionen
0
Danke, Incoronazione!:p ich hätte sonst noch ewig darüber gegrübelt.

@pille, das war nicht zynisch gemeit. Für die Rettung des eigenen Lebens kann man je dennoch dankbar sein und wenn nicht, so kann man (oder zumindest z.B. er, als Jude) Gott im Gebet darum bitten, dass auch die Anderen nicht sterben müssen.
 
 

Top Bottom