Fata Morgana - J.Strauss - Noten für Klavier gesucht

  • Ersteller des Themas ilseklavier
  • Erstellungsdatum
ilseklavier

ilseklavier

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
80
Reaktionen
32
Hallo!
Ich habe im Internet von "musicalion" Klaviernoten von o.a. Stück gefunden, die mir sehr zugesagt hätten. Ich möchte allerdings dort nicht Mitglied werden, nur so käme ich zu diesen Noten (Gesamtlänge 4 Seiten).
Kennt jemand eine ähnliche Version für Klavier?
Ich würde so gerne "Fata Morgana" (Polka Mazur) von Johann Strauß lernen.
Danke schon mal für eure Antworten!
Liebe Grüße,
Ilse
Einen Ausschnitt der Noten habe ich zum Ansehen eingefügt.
 

Anhänge

ilseklavier

ilseklavier

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
80
Reaktionen
32
Hallo!
Danke dir für deine hilfreiche Antwort!
Leider bin ich aber bei "imslp" nicht Mitglied (da ist nun auch ein Beitrag zu zahlen) und die Qualität dieser Noten ist nicht so besonders gut.
Ich könnte mir aber ein Notenbuch kaufen, wo genau diese Noten von "Fata Morgana - Polka Mazur, op.330" für Klavier abgedruckt sind.
Doch wo finde ich das richtige (günstige) Notenbuch, wo genau diese Klaviernoten enthalten sind?
Kann mir jemand helfen? Dankeschön.
Ein link, wo ich evtl. für diese Noten für den download bezahlen muss, wäre für mich auch ok. (aber nicht bei musikalion).
Liebe Grüße aus Österreich,
Ilse
 
ilseklavier

ilseklavier

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
80
Reaktionen
32
Oh, vielen herzlichen Dank!
Ich habe die Noten ausgedruckt und übe schon fleißig! :-)
Super wäre es trotzdem noch, wenn es ein Notenbuch gäbe, worin diese Version enthalten ist, weil die Qualität der Klaviernoten leider nicht besonders gut ist.
Vielleicht hat jemand einen Tip für mich, das würde mich freuen!
Danke für eure Hilfe!
Liebe Grüße, Ilse
 
ilseklavier

ilseklavier

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
80
Reaktionen
32
Ich habe mich bei einem Notenbuch-Versandhandel erkundigt, diese Noten werden nicht mehr gedruckt, sie sind in keiner Ausgabe enthalten.

Nun möchte ich euch fragen:
Hat jemand diese Noten (gut leserlich) in einem Notenbuch zu Hause?
Ich würde das Notenbuch gerne kaufen (Postversand) oder evtl. einen Scan davon benötigen.

Oder hat sie jemand von "musicalion" ausgedruckt, weil da hat die "Fata Morgana" eine gute Qualität, die Noten und Notenzeilen sind gut leserlich abgebildet?

Mal sehen, vielleicht habe ich Glück.....
Ich würde mich sehr freuen!
Danke für eure Hilfe!
Liebe Grüße, Ilse
 
Zuletzt bearbeitet:
Wiedereinsteiger123

Wiedereinsteiger123

Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
887
Reaktionen
893
Ich verstehe das Problem nicht so ganz, mick hat doch eine passable Version verlinkt. Ist zwar kein schöner Henle-Notensatz und kein perfekter Scan, aber benutzbar. Falls dir das nicht reicht, kannst du dir die Noten ja auch in einem Notensatzprogramm deiner Wahl nochmal aufschreiben.
 
ilseklavier

ilseklavier

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
80
Reaktionen
32
Ja, du hast recht, die Noten sind eigentlich sehr akzeptabel.
Nur auf der dritten Seite, wo Noten abgedruckt sind, da ist es besonders im oberen Bereich schwerer leserlich.....
Ich habe mal die Notenzeilen, die Notenhälse,.... mit einem Fineliner schwarz nachgezogen, nun sieht es schon viel besser aus.
Jedenfalls freue ich mich, weil hier im Forum immer wieder nette Leute sind, die mir schreiben und die mir helfen können!
Super! Danke nochmals.
:-)
Liebe Grüße, Ilse
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.333
Reaktionen
19.240
Wenn man auf der dritten Seite ankommt, kann man's doch eh schon auswendig - die letzten 20 Takte vor dem Trio sind identisch mit den ersten 20 Takten (dreiteilige Liedform). ;-)
 
ilseklavier

ilseklavier

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
80
Reaktionen
32
Hallo Mick!
Ja, du hast recht, das ist mir nun auch schon aufgefallen....:-)
Ich habe das Stück nun schon relativ oft gespielt.
Liebe Grüße, Ilse
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.281
Reaktionen
8.236
Wenn man auf der dritten Seite ankommt, kann man's doch eh schon auswendig - die letzten 20 Takte vor dem Trio sind identisch mit den ersten 20 Takten (dreiteilige Liedform). ;-)
Wer es ein wenig spannender haben will, besorgt sich den Klavierauszug von "Wiener Blut". Im Sextett (III. Akt, Nr. 13) wird einem da schnell etwas sehr bekannt vorkommen... .
;-);-);-);-)
LG von Rheinkultur
 

mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.333
Reaktionen
19.240
Wer es ein wenig spannender haben will, besorgt sich den Klavierauszug von "Wiener Blut". Im Sextett (III. Akt, Nr. 13) wird einem da schnell etwas sehr bekannt vorkommen...
Da "Wiener Blut" ein posthumes Operetten-Pasticcio aus erfolgreichen Strauß-Melodien ist, wundert mich das nicht. Allerdings muss ich freimütig bekennen, dass mir sowohl "Fata Morgana" als auch "Wiener Blut" (Die Operette, nicht der Walzer!) am A... vorbeigehen. Die Qualität der "Fledermaus" hat Strauß leider nicht annähernd wieder erreicht (Im "Sinti und Roma-Baron" gibt es zwar ein paar gute Nummern, aber das Libretto ist so unterirdisch, dass man's kaum ertragen kann).

Ich hoffe inständig, dass der Job des Operettenkapellmeisters (wenn er sich nicht ganz vermeiden lässt) eine sehr sehr kurze Episode in meiner Karriere wird. :lol:
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.844
Reaktionen
17.907
(Im "Sinti und Roma-Baron" gibt es zwar ein paar gute Nummern, aber das Libretto ist so unterirdisch, dass man's kaum ertragen kann).
("vorbei ist die Nacht -- der Tag ist erwacht --- auf, zur Arbeit" (Zigeunerbaron) ... das schmeckt dir wohl nicht, Bürschlein?) :-D:-D:-D:drink::drink:
der Zigeunerbaron kann musikalisch mit der Fledermaus mithalten, trotz des eher dümmlichen Librettos (freilich stolpern viele darüber, dass hier die Musik eben nicht nur Wiener Walzerseligkeit und Ironie ausbreitet, sondern partienweise bitterernste Töne anschlägt ("die Zigeuner sind da"))
 
Manuela

Manuela

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
530
Reaktionen
286
Nur auf der dritten Seite, wo Noten abgedruckt sind, da ist es besonders im oberen Bereich schwerer leserlich.....
Ich habe mal die Notenzeilen, die Notenhälse,.... mit einem Fineliner schwarz nachgezogen, nun sieht es schon viel besser aus.
Ich setze meine Klaviernoten inzwischen selber mit Lilypond, das bedarf aber wie alle Notensatzprogramme einiger Einarbeitungszeit. Falls ich mal in guter Laune bin, mir das Stück gefällt und ich die Zeit habe, werde ich die Polka setzen und dir per PN schicken, schaut auf den ersten Blick satztechnisch nicht besonders schwierig aus.
 
 

Top Bottom