Etwas von Chopin

  • Ersteller des Themas ubik
  • Erstellungsdatum
ubik

ubik

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
*** Gelöscht ***
 
tapirnase

tapirnase

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
712
Reaktionen
2
2. scherzo :D
 
ubik

ubik

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
*** Gelöscht ***
 
A

Andi93

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Wie wär´s mit der Schwarze-Tasten-Etüde (Ges-Dur, op. 10 nr. 5)? ;)
 
DonBos

DonBos

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.251
Reaktionen
1.030
Wenn du Lust auf 20 Seiten Notenlernen hast und ein Stück versuchen willst, an dem ich derzeit noch gescheitert bin (aber es nicht ewig liegen lassen will), dann nimm die Fantasie in f-moll, op.49.:cool:

Die ist aber schon wirklich ziemlich schwer, vermutlich nur unwesentlich leichter als die Balladen.
 
silversliv3r

silversliv3r

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
368
Reaktionen
0
Mh, ich weiß nicht genau, was für eine Art Stück du suchst, kannst du ja mal schreiben, ob's jetzt ein langes, für sich stehendes Stück oder auch etwas Kleineres wie die Etüden oder Preludes sein kann.

Bei mittelschweren Sachen fallen mir spontan die vier Impromptus ein, die sind deutlich einfacher als die, meiner Meinung nach schweren Sachen (Balladen, Scherzi, Fantasie, Sonate u.a.). Dann gibt's einige Nocturnes wie Op. 15, 1 oder Op. 48,1 die auch nicht so ganz leicht sind. Und dann gibt's noch eine Barcarolle Op. 60 und die Berceuse Op. 57, die vielleicht in dein Feld passen würden. Ich hab beide nicht gespielt, kanns also nicht genau sagen aber schon die Tonarten (Fis Dur und Des Dur) lassen die Stücke wohl angenehmer spielen lassen.
 
ubik

ubik

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
*** Gelöscht ***
 
B

benny07

Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hey,

wie wäre es denn mit dem Fantaisie-Impromptu?
Das war schon eine große Herausforderung für mich, besonders das 4 gegen 3.
Ansonsten wiederholt sich ja viel im Stück :)
 
H

HotBird93

Guest
ich würde die Nocturne aus dem Film: Der Pianist vorsclagen weil sie nicht sooo lang ist aber auch spielerisch recht einfach. Hört sich auch schön an ^^
und wenn nicht Veruschs mit etüde opus 10 nr 3 die ist auch recht gut glaube ich
 
C

chopinfan

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
105
Reaktionen
0
... wie wäre es mit der Polonaise cis-moll? Die ist nicht sonderlich schwer, aber sehr schön und eindrucksvoll und, wenn man alle Wiederholungen spielt, auch relativ lang.
 
R

Roqua

Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
ich würde die Nocturne aus dem Film: Der Pianist vorsclagen weil sie nicht sooo lang ist aber auch spielerisch recht einfach. Hört sich auch schön an ^^
ist dafür aber recht schwer dieses nocturne gut zu interpretieren...

ansonsten würde ich auch das fantasia-impromptu op 66 vorschlagen, ist zwar nicht ganz so lang aber auch nicht zu kurz. ein weiteres interessantes stück wäre dann vielleicht noch die Grande Polonaise Brilliante precedee d'un Andante Spianato op. 22, ist aber schon ziemlich schwer!
 

Walter

Walter

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.148
Reaktionen
696
Stück von Chopin

Die Tarantella von Chopin, ein sehr motorisches Stück, wenn man es kann, ist es ein prima Einspielstück, auch vor Publikum.

Walter
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
265
Hi ubik,

ich würde dir das Nocturne in Fmoll Op. 55-1 vorschlagen.

Warum?

Weil ich es gerade übe. ;-)
Weil es etwas unbekannter ist (im Gegensatz zur "ausgelutschten" Fantaisie-Impromptu).
Weil es gar nicht so schwer und trotzdem sehr effektvoll ist.

Hörs dir doch mal vom Interpreten deiner Wahl an.

Man muss allerdings aufpassen, am Thema kann man sich schnell überhören, da es oft wiederholt wird. Stattdessen öfter die anderen Teile üben.

Gruß
 
 

Top Bottom