Ergo Klavierbank Erfahrungen?


B
Beeblebrox
Dabei seit
10. Feb. 2009
Beiträge
29
Reaktionen
1
hallo allerseits,

bei der Suche nach einer neuen Klavierbank (als Ersatz für 0815 Bank) habe ich diese Ergo Klavierbank gefunden:

http://www.andexinger.de/html/ergo.html

Da ich Fan von beweglichen, bequemen und bandscheibenschonenden Sitzmöbeln bin (z.B. von schwipp de, oder franz. Autos mit Schwebefahrwerk) finde ich diese Bank ganz interessant.

Kennt wer das Modell und kann von den Erfahrungen berichten? Wie ist die Fertigungsqualität bei dieser Firma in Bezug auf Haltbarkeit, Knarzen, Stoff/Lederqualität ?

danke und Gruß
Beeblebrox
 
C
chiarina
Guest
Hallo Beeblebrox,

leider weiss ich über diese Firma nichts, aber ich könnte auf so einer Bank sitzend nicht Klavier spielen. Ich weiß es aber natürlich nicht, weil ich es nicht ausprobiert habe! Nur brauche ich beim Klavier spielen unbedingt eine klare Abstützung unter der Sitzfläche. Ich hatte auch schon zwei Bandscheibenvorfälle und eine Voraussetzung für gutes Klavierspiel ist meiner Meinung nach eine gute Rückenmuskulatur und eine stabile Sitzhaltung. Wenn ich aber "bequem" sitze, verlagert sich der Schwerpunkt des Körpers. Im Sessel kann man schlecht Klavier spielen - wär ja mal was :D . Die sog. bandscheibenschonenden Sitzmöbel werden doch eher bei Menschen eingesetzt, die sehr lange sitzen müssen ( Büro, Computer ...), dabei aber keine Körperspannung benötigen.

Hoffentlich habe ich dir weitergeholfen!

Viele Grüße

chiarina
 
Klavirus
Klavirus
Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
12.453
Reaktionen
6.486
Hallo,

ich hole diesen Thread mal wieder hervor, da ich letztens auf der Suche nach einer ordentlichen, haltbaren, nicht knarzenden, vll. sogar rückenschonenden Klavierbank bin.

Die Qualität dieser Bänke soll angeblich gut sein, aber Leute mit Erfahrung wissen mehr als Werbesprüche.

Mein Klavierhocker (Burkhardt) hat mir gute Dienste geleistet, knarrt aber nach der 3. Reparatur schon wieder...:( Mein Klavier hat eine etwas höhere Tastatur als das Digi und nun ist mir der Drehhocker irgendwie unbequem geworden.

Hat hier jemand eine Bank dieser Marke (Andexinger) oder kann mir eine andere gute empfehlen? Mr. SuFu lieferte leider nichts Ersprießliches.

Danke

Klavirus
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.183
Reaktionen
9.399
Hallo Klavirus, ich kann nur dazu raten, Klavierbänke OHNE diesen umlaufenden Holzrahmen zu nehmen. Die dicken, plüschig wirkenden Polster sind i.d.R. nicht so weich wie sie aussehen, sondern sehr straff. Und da tut jeder cm mehr Polsterhöhe dem Allerwertesten gut. Mein Hocker zuhause war ein Geschenk von steinway und der hat bestimmt 15 cm Polster!

Wenn Du oft die Höhe verstellen musst, würde ich den hier nehmen:http://www.thomann.de/de/andexinger_klavierbank_liftomatic_02.htm

Und den hab ich im Büro und bin sehr zufrieden damit!http://www.thomann.de/de/thomann_kb_85bp.htm
Trotz (oder wegen?) der "Kubbel" sitzt man sehr stabil und dennoch komfortabel. Ist natürlich ein Fernost-Nachbau, aber bislang sehr solide...
Ist an den unsichtbaren Stellen mies lackiert. Who cares?
 
dasch85
dasch85
Dabei seit
19. Jan. 2013
Beiträge
278
Reaktionen
8
Bitte verzeiht mir, dass ich einen über 2 Jahre alten Thread zum leben erwecke, aber das passt hier gerade sehr gut

@fisherman:

Ich habe auch mit der Thomann KB-85BP Klavierbank geliebäugelt. Bist du noch zufrieden damit? Hab gelesen, dass das Leder knarzen soll, aber dass es auch eventuell mit der Zeit weggeht.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.183
Reaktionen
9.399
Hallo Dasch;

habe die Bank jetzt gut 3 Jahre, täglich ca. 1h in Gebrauch, extreme rF (teilw. bis 22%) und: Alles nach wie vor palletti. Bleibe bei Empfehlung (bei DEM Preis). Vielleicht knarrzt das Leder, wenn man 130 kg wiegt, aber davon bin ich noch ein Stückerl entfernt ;-)
 
 

Top Bottom