Erfahrungen mit e-Pianos?

  • Ersteller des Themas Gamemusiker
  • Erstellungsdatum
G

Gamemusiker

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,

Ich spiele seit einem guten Jahr nun schon Klavier und bin auch schon einigermaßen gut darin.

Nun ist es aber so, dass mein Klavier (1,32m) sich in meinem Zimmer befindet und doch recht laut ist.
Mein Problem ist jetzt, dass ich nach 20 Uhr kein Klavier mehr spielen kann. (wegen den Nachbarn).
Und so beschloss ich eine alternatve zu suchen. Kam mir natürlich gleich ein e-piano in den Sinn, da man dort einfach Kopfhörer benutzen kann.
Nun habe ich mir zwei herausgesucht. (ich erwarte in der Preisklasse nicht viel von ihnen, da sie wie gesagt für mich nur eine alternative für nach 20 Uhr sind)

und zwar einmal eines von
Thomann


und eines von
Kirstein

Hat jemand Erfahrungen mit den e-Pianos?
Schick schack Sachen sind mir nicht wichtig.
Setze nur Wert auf eine halbwegs zumutbare Klaviatur und Klaviersound.

Danke für Antworten

MfG
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Sorry, aber in der preisklasse wird das nix! Ungefähr 1000,- musst Du schon einplanen und dann heißen die "Verdächtigen": Kawai, Roland, Yamaha. Wenns eh nur für die Nachtstunden ist, würde ich generell zu einem Stage- oder Kompaktmodell raten (also keinem Möbel).
 
Klavierandi

Klavierandi

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
49
Reaktionen
3
Hallo Gamemusiker,
da ich auch wie Du, erst vor einem Jahr die faszination Klavier entdeckt hatte und auch aus Rücksicht auf meine Frau und die Nachbarn ein Stagepiano erworben habe, kann ich Dir wie fisherman geschrieben hat nur dazu raten in der Preisklasse ab 1000.-zu schauen. Nur dort findest Du annähernd, aber leider halt auch nur das, den Klang, das klavierähnliche Anschlagsgefühl. Ich habe mit einem Yamaha P155 begonnen und war sehr zufrieden um damit die ersten Schritte zu machen.
Ich habe für ein Komplettset mit Bank und Kopfhörern 1300.- € bezahlt.

Weiterhin viel Spaß
Kalvier@ndi
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.950
Reaktionen
702
Schau Dir mal das YAMAHA P-95 an, gibts für ungefähr € 500,--.
 
G

Gamemusiker

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mir im Anschluss auch überlegt, ob ich ein Yahama - P95 oder ein P 120 nehmen sollte. (P120 kostet das doppelte :p)

nun ist ja so, dass ich ja nicht so viel ausgeben wollte für ein Zweitinstrument. (ich spiele sowieso hauptsächtlich auf dem akkustischem Klavier)
Also würde das P95 auch schon ausreichen? (hab beide noch nicht bespielt und kenne deswegen Anschlag und Klang nicht)
 
F

fab

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
241
Reaktionen
2
in der allergünstigsten kategorie würde ich mir auch das korg sp-250 und was von casio anschauen. da sind die "großen drei" nicht ganz allein.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Die Richtung kennst Du jetzt - nun musst Du selbst anspielen und Dir DEIN Bild machen!
 
 

Top Bottom