Einschätzung von zwei Titeln


J
Jazzzzer
Dabei seit
4. Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich melde mich mal wieder weil ich eure Hilfe brauche!

Mich würde einmal eine Einschätzung eurerseits bezüglich der folgenden zwei Stücke interessieren. Also, wer sie kennt und vielleicht sogar die Originalnoten hat und spielen kann: Bitte schreibt mir etwas dazu!!!

Es handelt sich um die folgenden Stücke:

Alec Templeton: Pocket Size Sonata No.1
Carl Maria von Weber: 7 Variationen über ein Thema aus der Oper "Silvana" (Op.33)

Die Stücke sind beide komponiert für Klarinette und Klavier.
Wie ihr vielleicht wisst, spiele ich Klarinette, und möchte (jetzt wieder) bei Jugend musiziert in der Ensemblewertung (irgendwie blödes Wort :)) "Klavier+Blasinstrument" teilnehmen, wobei ich das Blasinstrument übernehmen würde. Leider ist Anmeldefrist bis zum 15. November, und Vorspiel bereits Ende Januar.

Jetzt würde mich einmal interessieren, wie schwer die Stücke für den Klavierspieler sind und somit auch, wie realistisch es ist, das Stück bis Januar aufführungsreif zu kriegen und überhaupt erstmal einen Spielpartner zu finden!!!:confused:

Nochmal als kleiner Aufruf: Vielleicht kennt auch jemand noch jemanden aus Dinslaken, Duisburg, etc., der mit mir die Stücke spielen könnte und auch Lust dazu hat. Dann bitte per Mail melden!!!

Ich hoffe auf möglichst viele Antworten:D

Viele Grüße
Lukas
 
S
SonjaH
Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo Lukas,
dafür brauchst einen richtig guten Klavierspieler.
Weber ist immer anspruchsvoll für Klavier, virtuose Geläufigkeit, die Kammermusikwerke sind vom Klavier aus komponiert, Klavierstücke mit instrumentaler Erweiterung.
Templeton erfordert Jazzfeeling, eine ganz andere Spielweise. (Übrigens klasse Stücke!)
Also dafür brauchst du jemand, der dann außer intensiver KLassiktechnikübung auch noch Jazzahnung hat.
Frag am besten Klavierlehrer.
Oder geh an die Musikhochschule und frag nach Jungstudenten oder jungen Privatschülern von Profs. Einfach und wirkungsvoll: Zettel aushängen am schwarzen Brett der Hochschule.

Liebe Grüße
SonjaH
 
J
Jazzzzer
Dabei seit
4. Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo Sonja,

vielen Dank schonmal für deine Einschätzung!
Ist das wechseln zwischen klassischer und jazzzziger Musik so schwer am Klavier? Ich kann das leider nicht einschätzen. dafür spiel ich noch nicht lange genug, aber auf der Klarinette fällt mir das umschalten recht leicht. Wobei das vielleicht auch daran liegt, das mir beides sehr viel Spaß macht, ich bei beidem viel höre, etc.. Woran liegt denn die erhöhte Schwierigkeit beim Klavier?

Anfragen bei der nächsten Hochschule in Essen (leider eine halbe Stunde Fahrt mit Auto) ist wohl der nächste Schritt den ich gehen werde. Z.Zt. laufen noch drei Anfragen an einen Kantor, eine Pianistenschule und eine Musikschule.

Leider arbeitet die Zeit ja wirklich ein bisschen gegen das Projekt... :(
Hoffe das es trotzdem noch jemanden gibt.

Kennt denn vielleicht jemand Jemanden in Essen, der Zeit, Lust und Fertigkeiten dazu hätte? Oder sonstwo in der Umgebung?

Es kann doch nicht sein, dass es unter den 1,5 Millionen Leuten in Dinslaken, Duisburg, Essen, Oberhausen, oder was sonst noch in der Nähe liegt, niemand in meinem Alter ist, der gut und gerne Klavier spielt und mal Lust hat, bei soetwas mitzumachen??

Bitte Leute, helft mir!!! Wenn ihr einen möglichen Interessenten kennt, bitte sofort Bescheid sagen!!!:rolleyes:

Viele liebe Grüße
Lukas
 
mUsIcFrEaK
mUsIcFrEaK
Dabei seit
7. Apr. 2008
Beiträge
273
Reaktionen
0
also ich hätte ja gerne mit dir gespielt...
allerdings kenne ich weder die stücke, (hast du einspielungen davon?)
noch hab ich die zeit sie mit dir zu üben da ich neben meinem Zivildienst der recht zeitaufwendig ist noch für meine eigene Aufnahmeprüfung im nächsten Frühjahr üben muss...
Januar wird da echt knapp...
hast du keinen Lehrer oder so den du da mal fragen kannst?
lG
mF
 
J
Jazzzzer
Dabei seit
4. Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo mUsIcFrEaK,

du müsstest eine Mail bekommen haben?!

Viele Grüße
Lukas

Ps. Noten von dem einen Stück gibt's unter Imslp!

In vernünftige AUfnahme von der Pocket-Size SOnata 1. kann man bei Amazon jeweils eine Minute reinhören!
Hier der Link. Es sind die STücke 9,10,11.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
SonjaH
Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo Jazzzzer,
unter den guten Klavierspielern gibt es viele, die nie Jazz gespielt haben und auch wenig Hörerfahrung haben. Muss kein Problem sein, kann aber.

Ruf doch mal an, an der Hochschule und frag einfach mal, ob es ein schwarzes Brett gibt, oder was sie dir raten, an wen du dich wenden sollst.
Sind meistens supernett im Sekretariat...

Liebe Grüße
SonjaH
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.771
Reaktionen
1.262
Ich würde dir auch empfehlen einen professionellen Pianisten als Begleitung zu suchen. Allein der Weber ist mE nur was für Klavierstudenten/-lehrer.

Diese Stücke bis Januar vorspielreif zu haben (plus gemeinsames aufeinander Abstimmen) ist wirklich sehr knapp.

lg marcus

P.S.: Ich hatte mal leichtfertig zugesagt, die Begleitung einer Querflöte zu übernehmen in zwei Stücken, die wesentlich kürzer und einfacher waren als deine, und habe es trotzdem nicht rechtzeitig geschafft. Am Ende musste ein Klavierlehrer einspringen ;)
 
S
SonjaH
Dabei seit
20. Okt. 2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Ich bin gerade nicht informiert, was dieses Jahr bei Jumu läuft:

Kannst du Klarinette als Solowertung nehmen?
Für Ensemblewertung darf ja kein Student, etc teilnehmen.
Hast du keinen Klarinettenlehrer, der dich beraten kann und sich kümmert?

Liebe Grüße
SonjaH
 
J
Jazzzzer
Dabei seit
4. Okt. 2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
P.S.: Ich hatte mal leichtfertig zugesagt, die Begleitung einer Querflöte zu übernehmen in zwei Stücken, die wesentlich kürzer und einfacher waren als deine, und habe es trotzdem nicht rechtzeitig geschafft. Am Ende musste ein Klavierlehrer einspringen ;)

Das ist natürlich nicht so toll... :D

Ich habe einen Klarinettenlehrer, der mich berät und sich kümmert, soweit es geht. Wobei ich trotzdem mich auch umhöre. Bei zweien ist die Chance zumindest höher!

Dieses Jahr ist Ensemblewertung. Musik-Studenten dürfen aber generell nicht teilnehmen!

Kann mir vielleicht mal jemand Mut machen wegen der mangelnden Zeit :D:D?

Mein Mitspieler muss 1989 oder später geboren sein!

Viele Grüße
Lukas

Ps. Eigentlich hatte ich bei Weber das ganze Werk und bei Templeton einen Satz gedacht, aber wenn Weber so schwer ist, kann man das ja auch tauschen! Würde mir ehrlich gesagt sogar liegen, denn Templeton ist leichter.
 
 

Top Bottom