Ein ganz besonderes Anliegen...Flügel (zur Verfügung oder zum Kauf) gesucht

C

Chopinne

Guest
- geaendert -

Vielen Dank an Klimperline, die uns ihren Fluegel zur Verfuegung gestellt hat!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Wie groß ist denn der Konzertraum? Ich habe noch meinen Blüthner, auf den ich gern ein paar Jahre verzichte, sofern ich sicher sein kann, dass er in gute Händen kommt. Der Kleine muss allerdings noch ein wenig wachsen um sich in einem echten Konzertsaal Gehör verschaffen zu können. Für Hauskonzerte ist er aber ganz sicher geeignet:

https://www.clavio.de/threads/bluethner-fluegel-zu-vermieten-oder-zu-verkaufen.19441/
 
C

Chopinne

Guest
Wie groß ist denn der Konzertraum? Ich habe noch meinen Blüthner, auf den ich gern ein paar Jahre verzichte, sofern ich sicher sein kann, dass er in gute Händen kommt. Der Kleine muss allerdings noch ein wenig wachsen um sich in einem echten Konzertsaal Gehör verschaffen zu können. Für Hauskonzerte ist er aber ganz sicher geeignet:

https://www.clavio.de/threads/bluethner-fluegel-zu-vermieten-oder-zu-verkaufen.19441/
Liebe Klimperline,

danke für Deine Antwort! Kaum zu glauben, dass Dein Thema schon so alt ist und Du immer noch niemanden gefunden hast. :/
Der Raum, an den ich denke, ist mittelgroß; allerdings gibt es noch zig andere in diesem großen Haus, die infrage kämen..wir sind da sehr flexibel und könnten uns an den Flügel anpassen. Die Einrichtung ist natürlich noch sehr antik - die Wände werden jetzt gestrichen und es wird bald ganz anders aussehen.
Es geht uns vornehmlich um Hauskonzerte im kleinen Rahmen. Wir würden Künstler/Pianisten einladen, vor den Gästen des Hauses (Apotheosis-Mitglieder, andere Künstler, Wissenschaftler,....) zu spielen. Du wärest herzlich eingeladen!
Selbstverständlich würden wir sehr pfleglich mit dem Flügel umgehen. Ich würde darauf achten, dass er heil ankommt und ich kann Dir versichern, dass unsere Mitglieder klassische Musik lieben und vor allem auch Sorfgalt im Umgang mit den Instrumenten walten lassen. Keiner würde z.B. auf die Idee kommen, Speisen oder Getränke darauf abzustellen, wie man es an öffentlichen Orten oder gar Musikschulen manchmal sieht. ;-)

Ich schreibe Dir später einmal eine Nachricht! :-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
die rosa Pantoffeln! Und der Schmiedeeisenfirlefanz! Zu schön. Aber Lage und Blick sind wohl traumhaft. Ich gründ jetzt auch so einen Verein ;-)
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.902
Reaktionen
6.534
Wir haben gerade einen Bechsteinflügel von 1885 generalüberhlt für 6900.- € ich weiß aber ned wie lange der noch da ist.

LG
Henry
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.704
Reaktionen
6.801
@Henry:

Die wollen keinen Flügel kaufen, sondern einen ausleihen.

Sie wollen ein temporär heimatloses Instrument bei sich aufnehmen, quasi einen Flügel mit Migrationshintergrund.

CW
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.305
Reaktionen
13.663
Falls ihr jemanden sucht, der in eurer Abwesenheit als Haus-Sitter in der Bude wohnt, ich bin ab Mitte 2017 wieder vor Ort und hab einen Flügel :lol::lol: Im Ernst, schreib mir doch mal, wo das in Würzburg ist. Wirklich lustig, da sehen wir uns dann bestimmt öfter.
 

Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.772
Der Schuppen ist die Wucht. :super: Innenarchitektonisch aufs Grausigste verschandelt, aber eine Flex, ein Containerdienst und ein Dutzend motivierter junger Leute werden gewiss all sein Potenzial zur Entfaltung bringen können.

Glück für Dich, dass die Gönnerin/der Gönner Euch ein Objekt in Deutschland und nicht im nördlichen Schottland zur Verfügung gestellt hat.;-)


P.S. Ja, der kleine Kawai wird sein Domizil bei mir beziehen. Der Eigentümer wohnt nur einen verlängerten Katzensprung entfernt und kann ihn somit auch jederzeit besuchen und sich von seinem Wohlergehen überzeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chopinne

Guest
@Henry:

Die wollen keinen Flügel kaufen, sondern einen ausleihen.

Sie wollen ein temporär heimatloses Instrument bei sich aufnehmen, quasi einen Flügel mit Migrationshintergrund.

CW
So ist es.

@Stilblüte : Ah, toll! Hatte Dich gar nicht auf dem Schirm, weil ich Dich unter "NY" abgespeichert hatte. Aber klar, wir werden uns dann hoffentlich öfter sehen! Ich freue mich schon!! :-)

@Barratt : Denke ich doch auch, dass wir das hinbekommen! Und das mit dem Flügel freut mich sowohl für den Eigentümer, als auch für Dich. Bei Dir ist er auch bestens aufgehoben! :blume:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Bei @Barratt würde ich meinen Flügel auch bedenkenlos parken, doch irgendwann wird es selbst im größten Raum eng werden. Von daher schau ich mal, ob mein Kleiner den Würzburgern überhaupt genehm ist, nicht jedem gefällt der typische Gesang eines Blüthners. Ich bin mir aber sicher, dass es ihm dort gut gehen wird, es scheint ein wirklich toll gelegenes Haus zu sein.
 
A

areta87

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
193
Reaktionen
78
Der Schuppen ist die Wucht. :super: Innenarchitektonisch aufs Grausigste verschandelt, aber eine Flex, ein Containerdienst und ein Dutzend motivierter junger Leute werden gewiss all sein Potenzial zur Entfaltung bringen können.
Unterschätze nicht den Wert der schmiedeeisernen Elemente. Wenn man es fachgerecht ausbaut findet sich bestimmt ein Käufer. So 1K als Erlös wäre möglich. Gekostet hat es beim Einbau 10K.
 
KrautundRueben

KrautundRueben

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
544
Reaktionen
665
Falls ihr jemanden sucht, der in eurer Abwesenheit als Haus-Sitter in der Bude wohnt, ich bin ab Mitte 2017 wieder vor Ort und hab einen Flügel :lol::lol: Im Ernst, schreib mir doch mal, wo das in Würzburg ist. Wirklich lustig, da sehen wir uns dann bestimmt öfter.
Hi @Stilblüte,

als Würzburgkundige kannst Du ja mal versuchen, die Adresse über die Bilder von Chopinne rauszufinden! Ist gar nicht so schwer... schönes Kniffelspiel, mit etwas google earth-Unterstützung hab ich's geschafft.

@Chopinne: ihr müsst wirkich sehr großzügige Gönner haben - eine der besten und teuersten Wohnlagen in Würzburg...

Viele Grüße

KrautundRueben
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Apotheose (altgriechisch ἀποθέωσις ‚Vergottung‘) ist die Erhebung eines Menschen zu einem Gott oder Halbgott. Es bedeutet auch nur „Verherrlichung“ oder „Verklärung“. Sie hat ihren Ursprung im Altertum, als geglaubt wurde, dass „große Persönlichkeiten“ zu Göttern würden und wie diese verehrt werden könnten bzw. sollten. Hinter der Divinisierung zu Lebzeiten steckt auch der Gedanke, dass sich eine lebende Gottheit stärker um das Wohlergehen eines Volkes oder einer Gemeinschaft kümmert als ein einfacher Herrscher. Der Schutz dieser Gottheit ist umso stärker und größer, je eher der Herrscher auf eine göttliche Abstammung verweisen kann (etwa bei Augustus als Großneffe des Divus Iulius Gaius Julius Caesar).

Das klingt ja fast nach "Sekte". Erzähl mal, Chopinne, was das für ein elitärer Verein ist. "Normative Fragen" lässt sich auch "eigenartig" interpretieren. Wird jetzt über Würzburgs Dächern, darüber disktiert, wie die Halbgötter dem Plebs klare Anweisunegn geben müssen, damit was auch immer geschieht?
 
C

Chopinne

Guest
Apotheose (altgriechisch ἀποθέωσις ‚Vergottung‘) ist die Erhebung eines Menschen zu einem Gott oder Halbgott. Es bedeutet auch nur „Verherrlichung“ oder „Verklärung“. Sie hat ihren Ursprung im Altertum, als geglaubt wurde, dass „große Persönlichkeiten“ zu Göttern würden und wie diese verehrt werden könnten bzw. sollten. Hinter der Divinisierung zu Lebzeiten steckt auch der Gedanke, dass sich eine lebende Gottheit stärker um das Wohlergehen eines Volkes oder einer Gemeinschaft kümmert als ein einfacher Herrscher. Der Schutz dieser Gottheit ist umso stärker und größer, je eher der Herrscher auf eine göttliche Abstammung verweisen kann (etwa bei Augustus als Großneffe des Divus Iulius Gaius Julius Caesar).

Das klingt ja fast nach "Sekte". Erzähl mal, Chopinne, was das für ein elitärer Verein ist. "Normative Fragen" lässt sich auch "eigenartig" interpretieren. Wird jetzt über Würzburgs Dächern, darüber disktiert, wie die Halbgötter dem Plebs klare Anweisunegn geben müssen, damit was auch immer geschieht?
Entschuldigung, aber Deinen Verdacht halte ich wirklich für sehr weit hergeholt. Auf unseren Webseiten findest Du genügend Informationen darüber, was wir machen und was wir wollen.
Wir bieten eine Gesprächsplattform für Diskussionen um hochrelevante normative Fragestellungen, vor allem durch interdisziplinäre Veranstaltungen außerhalb des konventionellen Rahmens.
Wir schreiben keinesfalls irgendetwas vor. Die Beschäftigung mit solchen Problemen ist sehr in den Hintergrund geraten, man findet vielerorts ein "Vakuum" vor und wir stoßen bereits nach einer solch´ kurzen Bestehenszeit auf großes Interesse bei zT ganz unterschiedlichen Gruppierungen.

Und "elitärer Verein", "Plebs" etc....?! Bei uns kann jeder herzlich gerne mitmachen!! Wir haben keine Mindestanforderungen betreffend Bildung, soziale Herkunft, Finanzkraft oÄ. Einziger Grund, Mitgliedschaften abzulehnen, wäre eine kriminelle Vergangenheit (oder extreme politische Ansichten in beide Richtungen). Du kannst noch heute beitreten! ;-)
Ich gebe zu, dass wir uns momentan nur aus sehr guten und leistungsorientierten Studenten und Akademikern/Wissenschaftlern zusammensetzen. Das ist aber der Tatsache geschuldet, dass diese Gruppen sich vornehmlich für den Diskurs um solche doch recht komplexen Themen interessieren und auch am ehesten von unserem Verein erfahren.

@KrautundRueben : Ui, Du wohnst ja auch dort, ich vergaß - wir könnten uns doch alle 3 (Stilblüte, Du, ich) einmal treffen! Und wer will, kann gern noch dazustoßen! :-)
Habe die Bilder aber raus genommen. Sie waren dazu gedacht, Flügelbesitzern das potentielle "neue Heim" ihres Instrumentes zu zeigen - dass jeder bei genügend Engagement den Standort des Hauses herausfinden kann, war so nicht gedacht und ist mir nicht geheuer.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
B Forum für Anfängerfragen 30
P Klavierspielen & Klavierüben 30
 

Top Bottom