Der Leiermann notenfragen

P

PianistoPistol

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
12
Reaktionen
4
Ich bringe mir selber Klavier bei und habe Schwierigkeiten die Noten zu lesen. Aktuell übe ich der Leiermann nach diesem Notenblatt: http://www.klavier-noten.com/schubert/Schubert-Liszt Der Leiermann.pdf

Ich habe einige Fragen zu den Noten wo ich eure HIlfe brauche:

1. Es ist ein 3/4 Takt, also bedeutet das eine punktierte Halbe Note 3 Schläge lang gehalten wird, richtig?

2. Zweite Zeile rechts ist eine punktierte halbe Note E, aber dadrauf direkt eine Achtelnote E. Was bedeutet das?

3. Am Anfang ist ein Verbindungsbalken zwischen a und #g, was bedeutet das?

Danke
 
herr_zog

herr_zog

Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
591
Reaktionen
639
Ich bin zwar kein Profi, aber vielleicht kann ich dir helfen.

1. Es ist ein 3/4 Takt, also bedeutet das eine punktierte Halbe Note 3 Schläge lang gehalten wird, richtig?
Der Punkt neben einer Note verlängert diese um die Hälfte ihres ursprünglichen Wertes.

2. Zweite Zeile rechts ist eine punktierte halbe Note E, aber dadrauf direkt eine Achtelnote E. Was bedeutet das?
Bei dieser Frage bin ich mir leider nicht sicher. Ich habe zwar eine Vermutung, aber will dich damit nicht in die Irre führen.

3. Am Anfang ist ein Verbindungsbalken zwischen a und #g, was bedeutet das?
Der Bogen bedeutet, dass die Noten unterhalb des Bogens gebunden gespielt werden sollen.
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.666
Reaktionen
2.324
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.666
Reaktionen
2.324
Ein Lied vom Leierkastenmann gibt's auch. Robert Stolz, glaube ich. Irgendwo hab ich auch noch die Noten. Ist aber eher beschwingt und hat mit dem Leiermann nix zu tun. Und der Text ist nicht ganz so bedeutungsschwer. ;-)
 
P

PianistoPistol

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
12
Reaktionen
4
Leider werde ich aus euren Antworten noch nicht ganz schlau.

2. Damit ist NR 9 gemeint. Dort sehe ich ein punktiertes halbes e, das müsste also 3/4 lang halten. Aber gleich danach steht eine Achtelnote e, das widerspricht sich doch?

3. NR3. Was bedeutet verbunden? Halte ich das a solange gedrückt bis ich beim #g bin?
 
R

Ralph_hh

Guest
Zu dem a-gis bräuchte es mal eine Taktangabe. Ich finde die Stelle nicht. Keine Ahnung, was ein Verbindungsbalken sein soll.

Zu dem anderen Takt steht die Erklärung weiter oben. Einfach nochmal lesen, vielleicht macht es irgendwann klick.
 
Melegrian

Melegrian

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.367
Reaktionen
1.081
Du solltest Dich etwas mit der Notierung beschäftigen. Dann würde sich zwar noch nicht alles von allein erklären, doch vieles einfacher werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_musikalischen_Symbolen
https://de.wikipedia.org/wiki/Verzierung_(Musik)

Alle Symbole sind in beiden Listen nicht enthalten, die lernst Du so nach und nach kennen.
Einzelne kannst Du Dir auch gezielter heraussuchen, so z.B. Bögen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bindebogen
https://de.wikipedia.org/wiki/Haltebogen

Takt 3 erklärt sich aus den letzten beiden Seiten.

Und zu Takt 9, schaue einmal, mit was für einem Zeichen der Takt beginnt und wie man den ausführen könnte. Obwohl, so richtig sicher bin ich mir da auch nicht, weil ich damit ansonsten nichts zu tun habe. Ganz kurz aufbrechen und dann erst halten, denke ich mir.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arpeggio
 
Zuletzt bearbeitet:

Klimperline

Klimperline

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.819
Reaktionen
4.072
Damit ist NR 9 gemeint. Dort sehe ich ein punktiertes halbes e, das müsste also 3/4 lang halten. Aber gleich danach steht eine Achtelnote e, das widerspricht sich doch?
Es gab zwar bereits eine Erklärung dazu, aber wenn man so gar keine Ahnung hat, verstehe ich schon, dass es mit dem "Klick" nicht so einfach ist.

Du beziehst dich sicher auf die Takte 9 und 10, wobei sich das e in Takt 10 befindet: Hier widerspricht sich nichts, denn das Klavier hat den Vorteil, dass man mit ihm mehrere Stimmen gleichzeitig spielen kann, z.B. alleine einen mehrstimmigen Chor oder ein Orchester.

Nehmen wir an, Takt 9 singen drei Männer, der Bass hat zu Beginn ein A, der Bariton ein e und der Tenor ebenfalls ein e zu singen. Bass und Bariton halten ihren Ton über den ganzen Takt, während der Tenor die Melodie singt, die aus vier Achteln und einem Viertel bestehen. Bariton und Tenor haben dabei in ihrer Stimme zu Beginn den selben Ton, was nicht ungewöhnlich ist und die Melodie des Tenors wäre unvollständig, würde man das e nicht mitnotieren. Auch in Klaviernoten würde es alle, die sich mit Harmonielehre auskennen, irritieren, wenn man sich das zweite e beim Notieren der Noten gespart hätte.

Rein praktisch reicht es am Klavier natürlich aus, wenn Du das e nur mit einem Finger spielst und dann über den gesamten Takt hältst.
 
Ellizza

Ellizza

Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.176
Reaktionen
780
Also wenn ich nix Ahnung habe, lerne ich nach Gehör und durch Vormachen lassen, dafür gibts you tube
View: https://youtu.be/xNypNLblyKU


Ganz davon abgesehen,wie kommt man als Anfänger auf solche Transkriptionen, wenn man die Grundlagen nicht hat. (Ich dachte erst, hier ist mal wieder Blödelmann am Werk:-D
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
840
@PianistoPistol: Ist dieses Lied nicht eine Nummer zu groß für einen Anfänger?
 
P

PianistoPistol

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
12
Reaktionen
4
Eure Antworten erklären immer noch nicht meine Fragen. Man muss auch sagen, das man sich nach euren Antworten auch nicht wohl fühlt hier Fragen zu stellen, obwohl es explizit das Anfängerforum ist.

Was muss ich jetzt genau machen muss, wenn da eine punktierte halbe Note steht auf der direkt eine Viertelnote folgt, was sich eindeutig widerspricht, hat mir bis jetzt noch keiner gesagt.

Und auch nicht wie ich diesen langen Verbindungsbalken händeln soll. Dieser befindet sich in Takt 3, zwischen der ersten und letzten Note, also zwischen a und #g
 
R

Ralph_hh

Guest
wenn da eine punktierte halbe Note steht auf der direkt eine Viertelnote folgt,
Da unterliegst Du einem Missverständnis. Die folgt da nicht. Das ist eine andere Stimme!

Die erste Stimme spielt ein A, punktierte halbe, also 3/4 lang, den ganzen Takt.
Die zweite Stimme spielt ein E, punktierte halbe, also 3/4 lang, den ganzen Takt.
Die dritte Stimme spielt Achtel, a-e-a-h-c-a. -6 Stück also, auch 3/4 in Summe, der ganze Takt.
Kann man unter anderem daran erkennen, dass die Notenhälse zusammengefasst für die 3. Stimme alle nach oben ragen.

Der Bindebogen oben drüber in Takt 3 zeigt an, dass die Töne ineinanderfließen und nicht abgehackt einzeln zu spielen sind.

Die Balken unten drunter fassen lediglich Gruppen von 8teln bzw. 16teln der Übersicht halber zusammen. DAs ist übersichtlicher als eine endlose Anzahl von Fähnchen.
 
Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
671
Reaktionen
1.383
Eure Antworten erklären immer noch nicht meine Fragen. Man muss auch sagen, das man sich nach euren Antworten auch nicht wohl fühlt hier Fragen zu stellen, obwohl es explizit das Anfängerforum ist.
In diesem Faden wurde mehrfach erwähnt, daß es sich in dem gefragten Takt um Mehrstimmigkeit handelt. Wenn Du das nicht verstehst, dann mußt Du nachfragen, was das bedeutet.
Warum fühlst Du Dich nicht wohl, wenn Du Fragen stellst?
 
ehenkes

ehenkes

Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.921
Reaktionen
840
...

Der Punkt neben einer Note verlängert diese um die Hälfte ihres ursprünglichen Wertes.
...
Der Bogen bedeutet, dass die Noten unterhalb des Bogens gebunden gespielt werden sollen.
Das waren die Antworten auf Frage 1 und 3.
Dieses "gebunden spielen" nennt man auch legato, d.h. man vermeidet - auch sehr kurze - Pausen zwischen den Tönen.

Zur Frage 2 hast du die Antwort nun auch erhalten: Mehrstimmigkeit
Vielleicht hilft dir dies hier im Verständnis weiter: http://www.lehrklaenge.de/PHP/Harmonielehre1/VierstimmigerSatz.php
Hier findest du auch gute Erklärungen für die Grundlagen: http://www.lehrklaenge.de/PHP/Grundlagen/GrundlagenAllgemein.php

Ich habe übrigens auch eine Frage: Diese sechs Achtel in Stimme 1 haben Staccato-Punkte, zusätzlich sieht man einen Legato-Bogen. Wie spielt man das richtig?
 
 

Top Bottom