Clara Schumann als Geigerin

  • Ersteller des Themas Nachtmusikerin
  • Erstellungsdatum
N

Nachtmusikerin

Dabei seit
20. Sep. 2010
Beiträge
920
Reaktionen
675
Ich war etwas erstaunt als ich heute morgen bei Spiegel Online folgende Sätze las:
"Dass die Violinistin Carolin Widmann das Konzert zusammen mit dem fetzigen Opus von Felix Mendelssohn Bartholdy präsentiert, passt gut, denn Mendelssohn war ein Freund der Familie Schumann. Er spielte Klavier beim denkwürdigen Auftritt, als 1843 Clara Schumann und das 12-jährige Wunderkind Joseph Joachim als Geigenduo auftraten."
Ist das nur unglaublich mies recherchiert (das wäre recht peinlich für den Spiegel), oder habe ich da etwas verpasst?
http://m.spiegel.de/kultur/musik/a-1108364.html
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
3. Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.502
Ist das nur unglaublich mies recherchiert

Das wäre schlecht recherchiert. Soweit ich weiß, spielte Mendelssohn bei jenem Konzert mit Schumann die Variationen für zwei Klaviere von Robert Schumann und mit Joachim das Adagio und Rondo von Bériot. Clara trat dort nicht als Geigerin auf. Ich kann im von dir verlinkten Artikel aber den von dir zitierten Abschnitt auch so nicht finden. Dort steht: "Er spielte Klavier beim denkwürdigen Auftritt, als 1843 Clara Schumann und das 12-jährige Wunderkind Joseph Joachim gemeinsam musizierten."

Viele Grüße!
 
N

Nachtmusikerin

Dabei seit
20. Sep. 2010
Beiträge
920
Reaktionen
675
Dann wurde schon reagiert und der Text abgeändert. :-D
Danke für die Infos über das Konzert.
LG,
NaMu
 
 

Top Bottom