Chopins Nouvelle Étude Nr.1!Problem Rhythmus;Hände unabhänig!Euer Tipp fürs lernen!

  • Ersteller des Themas Sven76225
  • Erstellungsdatum
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Okay, ich habs mal spontan aufgenommen ohne es jetzt speziell geübt zu haben (natürlich habe ich es früher mal geübt, sonst ginge das natürlich nicht ;) )


nouvelle-etude-no1
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
mad83
mad83
Dabei seit
28. Dez. 2006
Beiträge
71
Reaktionen
3
Ohne jetzt zynisch klingen zu wollen: Genauso habe ich mir das Ergebnis bei deiner Methode vorgestellt. Es klingt absolut nach "Bauchgefühl" und nicht nach Verstand.
 
W
Wu Wei
Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
2
Ich krieg's nicht zum Laufen. Woran kann das liegen?
 
W
Wu Wei
Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
2
Genau so eine Reaktion in der Richtung hatte ich erwartet.:) Also was nun, wieso kann ich das File nicht hören? Ist doch kein Plug-In erforderlich, oder?
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Also was nun, wieso kann ich das File nicht hören? Ist doch kein Plug-In erforderlich, oder?


Weiß ich auch nicht so genau.
Bei mir ist der Windows Media Player 9 installiert - mit dem klappt das Abspielen.

Zum Download der mp3-Datei hier klicken:
download

Vielleicht klappts ja auf diese Weise mit dem Abspielen...?


Haydnspaß

...und zum anderen Punkt: Verstand hab ich halt keinen, das ist Schicksal, damit muß ich leben... :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W
Wu Wei
Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
2
Manno, da muss ich mich ja erst registrieren.Abgelehnt.gif
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Ich übe solche Parts mit unterschiedlichen Rhythmen rechts/links folgendermaßen:
RH und LH getrennt, mit Metronom eingestellt auf in diesem Fall 4 Töne links oder 3 Töne rechts (also das kleinste gemeinsame Vielfache sozusagen). Das ganze im Zieltempo oder etwas höher.
Beim Zusammenkippen fange ich nicht langsam an, sondern gleich im Zieltempo. Es fällt mir schwieriger, Gleichmäßigkeit in beiden Händen zu behalten, je langsamer ich werde. Aber wenn ich nicht auf Einzeltöne achte beim Zusammenspiel, sondern nur auf Gleichmäßigkeit und Zusammentreffen beim kleinsten gemeinsamen Vielfachen, hilft mir das.
Weiterhin ist es bei mir so, dass die Gleichmäßigkeit mit der Zeit besser wird, und nicht von Anfang an da ist - wie bei allen anderen Klavierübungen auch.

Habe diese Nouvelle Etude übrigens auch gespielt - witzigerweise wurde die Aufnahme sogar für einen Kurzfilm verwendet (den man herunterladen kann):
http://www.framed-movie.de/pages/film.php

Die Aufnahme selber:
http://server3.pianosociety.com/protected/chopin-nouvelle-etude-1-schmidt.mp3

An Haydnspaß: Ich hätte mir gerne deine Aufnahme angehört, lehne es aber auch ab, mich extra registrieren zu müssen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
W
Wu Wei
Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.429
Reaktionen
2
Ah ja, das geht. Und jetzt müsste man noch eine Referenz-Einspielung zum "Bauchgefühl" haben. Wer kann's? Mad83?

@Mindenblues
Dein zweiter Link führt mich aber nicht zur mp3. Wäre das vielleicht sogar die Kopf-Variante?
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Hi Haydnspaß,

habe mir deine Aufnahme angehört. Du fängst mit viel Esprit und Leidenschaft an und hörst auch so auf. Mir gefällt sehr die Art, wie Du neue Phrasen verzögerst. Im Mittelteil sind einige Stellen, die unsicher klingen, und der Esprit des Anfangs verraucht da. Aber du spielst mit schönem Ton!

Ah ja, das geht. Und jetzt müsste man noch eine Referenz-Einspielung zum "Bauchgefühl" haben. Wer kann's? Mad83?

@Mindenblues
Dein zweiter Link führt mich aber nicht zur mp3. Wäre das vielleicht sogar die Kopf-Variante?

Meiner Meinung nach muß bei Chopin nebem dem Kopf auch immer Bauchgefühl dabei sein, es ist für mich sehr gefühlsbetonte Musik - auch diese Etüde, wie jede andere Chopin-Etüde übrigens auch nicht nur kopfgesteuert gespielt werden sollte.

Kann sein, dass mein Versuch dieser Etüde etwas mehr kopfgesteuert ist, aber wenn kein Bauchgefühl erkennbar wäre, wäre ich sehr enttäuscht!

Der zweite Link funktioniert bei mir, hab's eben kontrolliert. Kann noch einen 2. Platz zum downloaden bieten, von meiner Homepage:
http://www.mindenblues.family-schmidt-minden.de/Piano/Chopin Nouvelle Etude 1.mp3
 

Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Hi Haydnspaß,

habe mir deine Aufnahme angehört. Du fängst mit viel Esprit und Leidenschaft an und hörst auch so auf. Mir gefällt sehr die Art, wie Du neue Phrasen verzögerst. Im Mittelteil sind einige Stellen, die unsicher klingen, und der Esprit des Anfangs verraucht da. Aber du spielst mit schönem Ton!

Danke für die Blumen :)

Ja, im Mittelteil hatte ich extreme Notenleseprobleme. Wie ich ganz am Anfang geschrieben habe, war das eine spontane Aufnahme und ich hatte das Stück schon ziemlich lange nicht mehr gespielt. Zum Vom-Blatt-Spielen ist es doch ein bißchen schwer... ;)

Gruß
Haydnspaß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Wie ich ganz am Anfang geschrieben habe, war das eine spontane Aufnahme und ich hatte das Stück schon ziemlich lange nicht mehr gespielt. Zum Vom-Blatt-Spielen ist es doch ein bißchen schwer... ;)

Ich könnte so was nie und nimmer vom Blatt spielen, bin eben ein lausiger Vom-Blatt-Spieler.

Haydnspaß, Wu Wei und andere: Würde mich natürlich auch über ein Feedback meiner Aufnahme freuen. Wu Wei: Ist es nun Kopf- oder Bauchlastig?
Der Link meiner letzten Nachricht (Nachricht#31) sollte funktionieren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Haydnspaß, Wu Wei und andere: Würde mich natürlich auch über ein Feedback meiner Aufnahme freuen. Wu Wei: Ist es nun Kopf- oder Bauchlastig?

Ich hatte mir ja gleich den zugehörigen Film angesehen, und ich fand, daß die Musik zu dem morbiden Film ( ;) ) hervorragend gepaßt hat. An sich denke ich schon daß die Etüde von Chopin tänzerischer und freier gemeint ist, aber die etwas geisterhafte Stimmung deiner Aufnahme hat auch sehr viel für sich. Sehr, sehr gut gespielt!

Kopf oder Bauch? Ich denke beides ist vonnöten bei einem guten Pianisten, und ich hab bei deiner Aufnahme auch nichts vermißt :)

Gruß
Haydnspaß
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Vielen Dank, Haydnspaß, für's anhören und kommentieren!

Ja, der Film ist schon irgendwie morbid, es passiert wenig (eigentlich nichts, bis auf die eine überraschende Wendung). Aber stimmt schon, diese Nouvelle Etude passt dazu, ist schon irgendwie verrückt das ganze.

Ich teile auch deine Einschätzung, dass meine Aufnahme mehr Drive, und mehr Tänzerisches gebrauchen könnte. Werde versuchen, dass im Hinterkopf zu behalten, falls ich mich dem Stück nochmal annehme (gilt aber auch für ähnliche Stücke). Sehe es auch genauso wie du, dass man bei Chopin ausschliesslich kopfgesteuert nicht weit kommt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ähnliche Themen

 

Top Bottom