chopin 69.1

Dieses Thema im Forum "Einspielungen unserer Forum-Mitglieder" wurde erstellt von bechode, 24. Dez. 2006.

  1. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
  2. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    *Beitrag gelöscht*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Apr. 2009
  3. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Also, dann mach ich mal :-D

    Bei diesem Stück, anders als bei dem was Du kürzlich eingestellt hast, ist die Einschätzung schwierig. Man kann noch keine genauen Hinweise geben, wie andere Dinge, als die, die Du schon genannt hast (vor allem die Rhythmik) die Performance positiv beeinflussen könnten.Das liegt für mich wesentlich auch daran, dass ich die Aufnahmequalität schlechter finde und das mag wiederum daran liegen, dass es sich um einen der sehr klaren, geradlinigen und klanglich sehr durchsichtigen der Chopin-Walzer handelt. Darum wird das Clavinova mehr in seinen Grenzen entlarvt, als dies bei klanglich komplexeren Stücken der Fall wäre. (Klingt paradox, ist aber so). In der Einfachheit liegt für den Klavierspieler sowieso größte spielerische "Gefahr" vll. ist auch der alte Mozart deswegen so verpönt....

    Wohlgemerkt: Du spielst schön und mit diesen Händen müsstest Du noch einiges anfangen, als erstes Mal würde ich überflüssige Fingerbewegungen weglassen und alle Eleganz in die zu spielenden Töne werfen.

    Was ich auch schon letztes Mal fand: Dein Spiel braucht mehr Ruhe.
    Mach bloss fleissig weiter, da geht noch einiges bei Dir
    :!:

    Und zur Sicherheit möchte ich nochmal betonen: ich halte Dich für einen begabten Klavierspieler, finde Deine Einspielung schon gut, obgleich vll. etwas verfrüht. Und ich hoffe, dass Du mal eine Aufnahme an einem "echten" Instrument machen kannst.

    Viele Grüße, Rosenspieß.

    P.S.: wenn Du die Walzer magst, solltest Du unbedingt auch die Mazurken mal probieren. Da liegt sogar noch mehr echtes Chopin'sches Herzblut drin.
     
  4. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    danke für die kritik!
    also beim klang liegt es denk ich eher an der aufnahme, da ich es nur mit ner digicam aufgenommen hab. vor allem die hohen töne werden da nicht besonders gut wiedergegeben. was jetzt aber natürlich nicht heißt dass der klang von meinem clavinova perfekt ist.
    wie meinst du das? oder wo zum beispiel? damit ich mir was drunter vorstellen kann!
    das weiß ich. bin aber immer etwas aufgeregt wenn ich etwas aufnehme und denke halt die ganze zeit, dass ich bloß kein fehler machen darf dabei spiel ich dann eben immer viel zu schnell und fehlerfrei wirds dann doch nicht :( .

    wünsch ich mir auch!!! in letzter zeit genügt mir mein clavinova auch nicht mehr, da meine ansprüche an das instrument doch etwas höher werden. aber um ein echtes instrument zu kaufen fehlt doch eben doch das liebe geld. :cry:
     
  5. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    hallo
    hab jetzt einige mazurkas auf dieser seite gefunden! gibt es da eine besonders schöne die ihr mir empfehlen könnt?
    http://www.noten-klavier.de/noten/chopin-mazurkas.htm
     
  6. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Hallo Bechode,

    meine Lieblingsmazurken sind jetzt in dieser Sammlung ausgerechnet nicht dabei. Die zwei sind aber auf jeden Fall empfehlenswert:
    Op. 7 nr. 2 ist einfach und schön, Nr. 3 ist zudem recht effektvoll.

    Aber da Chopin die Mazurka als ganz eigene Stilrichtung pflegte, in der er sich, ähnlich wie in den Polonaisen, zumeist aber wehmütiger, seiner polnischen Seele hingab, sind eigentlich alle Mazurken sehr berührend. Und manchmal auch sehr feurig.

    Zu der Sache mit den Fingern: nimm das eher als grundsätzlichen Tipp, für die Grundhaltung bei Deinem Spiel. Die ruhige, runde Hand sollte immer angestrebt werden, nicht dass man die Finger, wenn sie dran sind, erst noch irgendwo abholen muss. Deine Finger bewegen sich oft, wenn sie eigentlich gerade gar nicht machen müssten, nicht mal "ausweichen". Als "Etüde" hierfür empfiehlt es sich, mal zu übertreiben und manche Stücke zu Übungeszwecken immer mal wieder so zu spielen, das man versucht, mit den passiven Fingern ständigen Tastenkontakt zu halten, sei er auch nur ganz leicht.

    Freut mich, dass Du mal Mazurken probierst, Grüße,

    Rosenspieß.
     
  7. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    hallo
    wie heißt denn deine lieblings mazurka? einige von denen gefallen mir doch recht gut! vllt finde ich ja die noten noch auf einer anderen seite!
     
  8. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Hallo bechode,

    sehr gern mag ich op.33 Nr 4, die ist aber stellenweise tieftraurig....
    op.7 Nr. 1 sollte zum Standardrepertoire des Klavierspielers gehören, weil sie sehr bekannt ist. Und es macht Spaß, sie zu spielen.
    Op. 6 Nr 1 ist auch zu empfehlen, da sie eine ganz archetypische Mazurka ist, hat schon fast etwas Folkloristisches und hat schöne WWechsel zwischen energischen und melancholischen Passagen.
    op. 7 Nr. 4 empfehle ich Schülern, die Angst vor dem schnellen Spiel haben, weil die Rechte für's Tempo sorgen kann und die Linke sehr schonend die Lagen wechselt. Da kann man gut Erfahrungen machen.
     
  9. Freme
    Offline

    Freme

    Beiträge:
    168
    Hi Bechode,

    für meine Anfänger-Ohren hört sich Deine Einspielung super an! Hast Du die Noten für die Lieblingsmazurka von Rosenspieß gefunden? Spielst Du das mal ein? Würde ich sehr gerne hören.

    Übrigens, seit ich jetzt (nach Unterricht auf einem Keyboard) zwei Stunden an einem Flügel hatte, kann ich seeeehr gut nachvollziehen, dass Dir das Clavinova nicht mehr reicht (ich hoffe, ich komme auch mal so weit, dass mein Clavinova nicht mehr reicht). Wenn ich eine Million Euro im Lotto gewinne, schenke ich Dir einen Flügel :-)
     
  10. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    hallo freme!
    das wär wirklich nett! :-)

    meinst du die mazurka op.33 Nr 4? wenn ja ...also spielen werd ich sie sicher mal nur nicht jetzt ,weil meine klavierlehrerin noch "große" pläne mit mir hat. also momentan spiel ich immernoch meinen rachmaninoff (op. 23 nr 5 da fehlt mir nur noch eine seite). als nächstes ist dann der liebestraum nr.3 von liszt dran und dann will sie mit mir die 1. ballade (op.23.1) von chopin spielen, wovon ich sie aber abhalten werde, weil ich denke dass es noch zu schwer für mich ist!

    gruß bechode

    P.S. hier gibts auch die noten zu der mazurka
    http://www.sheetmusicarchive.net/compositions_b/maz33_4.pdf
     
  11. Freme
    Offline

    Freme

    Beiträge:
    168
    Ja, die meinte ich. Danke für den Link zu den Noten, bei mir wird es noch einige Zeit dauern, bis ich die gebrauchen kann .....
     
  12. Hartwig
    Offline

    Hartwig

    Beiträge:
    1.119
    Million gewonnen?

    Hallo Gaby,

    Wenn Du die Million gewonnen hast, beteilige ich mich auch gern am Ausgeben für einen Flügel.

    Sag dann ruhig Bescheid.

    Gruß Hartwig
     
  13. Freme
    Offline

    Freme

    Beiträge:
    168
    Ist okay, Hartwig :-)! Du stehst auf der Liste. Gestern kamen leider noch nicht die richtigen Zahlen .......
     
  14. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    So ich habe hole diesen über 2 Jahre alten Threat mal wieder raus, mit einer neuen Aufnahme von dem selben Stück...
    Kritik erwünscht!

    Chopin - Walzer op. 69.1
    [mp3="
    - Walzer op. 69.1[/mp3]

    Lg
     
  15. Sesam
    Offline

    Sesam

    Beiträge:
    1.935
    Lieber bechode!

    Kann die Einspielung leider nicht öffnen. Sehe nur "123456789" statt des Play-Buttons :( Bitte ändere das, ich möchte das Stück unbedingt hören.

    Lieben Gruß, Sesam
     
  16. DonBos
    Offline

    DonBos

    Beiträge:
    1.932
    Ich erlaub mir bechode die Arbeit aus der Hand zu nehmen:D :
    Hier der direkte Link zu bechodes Einspielung, für alle die nichts hören können:


    bechode, ich finde den Walzer sehr schön und einfühlsam gespielt. Näheres kann ich (wie immer bei Chopin) leider nicht sagen.
    Das Zuhören hat mir auf jeden Fall viel Freude gemacht.
     
  17. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    Komisch, also bei mir erscheint der Player, aber da noch andere das selbe Problem zu haben scheinen, hoffe ich mal, dass die Moderatoren ändern können...

    Lg
     
  18. Sesam
    Offline

    Sesam

    Beiträge:
    1.935
    Das ist ja ein riesengroßer Unterschied!!! Und die neue Aufnahme ist wirklich toll. Es ist so schön, wie du die Melodietöne von den harmonisierenden (kann man das so sagen) Tönen hervorhebst, da schwebe ich wie auf einer Wolke davon. Und deine rubati, ohne dabei den Puls zu verlieren, klingen ganz natürlich und nicht übertrieben. Also mir gefällt deine neuerliche EInspielung sehr.
    Lieben Gruß, Sesam
     
  19. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    971
    Ja ein Unterschied ist es schon, allein schon von dem Umstieg von E-Piano auf Flügel.
    In einem Punkt sind die beiden Aufnahmen aber doch ziemlich gleich und zwar, dass ich es (wie eigentlich fast alles) so spiele wie ich es will, an manchen Stellen sind dann stimmt der Rhythmus dann fast gar nicht mehr, aber mich störts nicht :D

    Lg