Chopin 3. Ballade (eigene Aufnahme)

Leid

Leid

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hi,
vielleicht hat ja einer Lust sich meine heute gemachte Aufnahme der 3. Ballade von Chopin anuzuhören und seinen Eindruck hier niederzuschreiben. Würde mich freuen.


Hier kann man das Stück runterladen.

Übrigens .. bei ~ 5:28 min war das wohl das Band, das stockte, nicht ich :)
Und entschuldigt, dass der Flügel nicht 100%ig gestimmt ist.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.749
Reaktionen
20.719
Ich bin begeistert.
 
Eva

Eva

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
619
Reaktionen
1
Wahnsinn! :o
So möchte ich auch irgendwann mal spielen können.
 
C

Christoph

Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Sehr schön :) , auch wenn ich Chopin eigentlich nicht so sehr mag :wink:
 
stephen

stephen

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
:-)
Schön auch, daß nicht mehr nur über UTuben diskutiert wird, sondern die eigene Kreativität wieder auftaucht. Was mich an das Komponierspiel erinnert - hab' ich was verpaßt? (Außer dem Termin natürlich...)
 
Tosca

Tosca

Dabei seit
März 2006
Beiträge
716
Reaktionen
0
@Leid:
Meinen totalen Respekt!!!
Bin begeistert und vor "Neid" ganz blass um die Nase.
Mir schien, Du hast Dich immer mehr gesteigert, je länger Du gespielt hast. Großartig!

Gruß
Tosca
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
Hast das toll gespielt, obwohl bei meiner Wiedergabe der Aufnahme leider zuviel Hall dabei war, als wenn Du sehr lange Pedal getreten hättest.
Es haben sich die meisten Klänge leider stark vermischt und so konnte ich Feinheiten schlecht differenzieren.
Nach meinem Geschmack kam es mir etwas steril im Tempo vor, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack von Chopin-Wiedergabe.

Bitte nicht falsch verstehen: Das ist keine Kritik, war toll gespielt.

Gruß Hartwig
 
Leid

Leid

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
39
Reaktionen
0
Danke erstmal für das Lob ;)

Es ist keine perfekte Aufnahme und ich kann es gut nachvollziehen, dass ihr an einigen Stellen das Gefühl habt, es geht nicht vorwärts - ist zu langsam.
Beim Hören der Aufnahme geht es mir genauso, aber beim Spielen und den Emotionen, die das Mikro leider nicht gänzlich einfangen kann, empfinde ich das Tempo als passend.

Naja, mal sehen. Vielleicht mach ich demnächst noch ein Aufnahme, in der ich das tempo an einigen Stellen ein wenig anziehe ;)
 
Hartwig

Hartwig

Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.119
Reaktionen
104
oder auch verzögern?
 
P

Petra

Dabei seit
März 2006
Beiträge
35
Reaktionen
0
Super, ich wünschte ich könnte auch so spielen"irgendwann"
Gruß Petra
 

L

Lenny da Vincy

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
31
Reaktionen
0
auch von mir Respekt!

darf man fragen wie lange du schon spielst?
 
Leid

Leid

Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
39
Reaktionen
0
Danke, danke.. Hab nicht mit so viel Begeisterung gerechnet ;)

Ich bin jetzt 19 und spiel erst seit ca. 3 Jahren. Hab im Kindesalter zwar schon mal Unterricht gehabt, doch das Interesse erlosch recht schnell, weil mein älterer Bruder damals schon viel weiter war, was mich ziemlich gefrustet hat ;)
 
A

AlCoFa

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
110
Reaktionen
0
Kommt zwar recht spät, aber:

WOW! Ich bin sprachlos, fasziniert und völlig angetan!
Davon abgesehen, dass das nur meine viertliebste Ballade von Chopin ist, finde ich deine Spielweise dieses Stückes ganz außerordentlich toll. Ich hab zwar im Gegensatz zu anderen nur wenig Ahnung, aber du hast Talent, mach was draus, falls du nicht schon dabei sein solltest, denn Balladen von Chopin... das kann nicht jeder :)
 
A

Amfortas

Guest
Erstmal von mir auch ein rießen Lob, du spielst gut.

Aber eines hat mir gefehlt......die Art wie Chopin gespielt hat, er spielte weich(fast zu weich sagt man), bei dir ist es fest. das macht es nicht schlecht, ist auch kein Tadel sondern ein Rat, weil um so weicher man chopin spielt um so mehr hört man das, was in der Musik steckt. du weißt schon, zwischen den noten steht viel.

aber trotzdem, ich finds super wie du spielst, kompliment

oli
 
Latur

Latur

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
211
Reaktionen
1
Sehr schön gespielt. Und das nach drei Jahren...ich bin beeindruckt!
Ich finde, der etwas härtere Anschlag gehört zur Romantik einfach dazu, er verleiht dem Stück das "gewisse Etwas" und unterstützt den leicht dissonanten Charakter der Chopin-Klaviermusik.
 
 

Top Bottom