Casio PX130?


S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo Liebe Forengemeinde,

Ich wollte mir die ganze letzte Zeit ein Thomann DP50 kaufen. Jedoch glaube ich ist es vernünftiger noch mal 200 euro (die ich bestimmt von meinem daddy bekommen würde) zu investieren in das Digitalpiano: http://www.youtube.com/watch?v=7fYng3jJFVk&feature=related

Also klanglich hat es mich wirklich überzeugt vor allem von der Polyphonie her, die 128 Stimmen beträgt.

habe natürlich auch das Thomann DP50 selber angespielt und ich fand es auch für grade mal 450 euro gut. aber die 200 euro sollte mir das casio wirklich wert sein, und was die ganzen dinge wie fehlender ständer usw angeht, ist das ja kein Problem, sowas kann ich mir auch selber bauen.

Was haltet ihr so davon? Also ich finds im moment her für den Preis einfach top.

lieben Gruß Sasha
 
K
Klavierbaumeister
Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Wow, ein nagelneues Digitalpiano, bei dem die Klaviatur aussieht, wie bei einem 100 Jahre altem Klavier.
Was ist denn mit dem c1 passiert???
Und mit dem C1 und E1?
Ist das bei Digitalpianos so hinzunehmen?

Naja, wenigstens ist es weiß und billig. :rolleyes:
 
Klavierretter
Klavierretter
vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.224
Reaktionen
1.259
Hi SasaM,
ich finde das Casio gar nicht mal schlecht... hab ich mir auch schon mal angesehen. Der Klang ist OK. Allerdings bekommst Du für das Geld auch schon, wenn Du dich ein wenig umsiehst, z.B. ein Clavinova CLP-150, welches eine um Klassen bessere Klaviatur hat und Ständer und Pedale sind dann auch schon dran. Und bei fast 70 kg Gewicht, kann man da schon ordentlich in die Tasten hauen ohne das etwas wackelt. Alternativ gäbe es noch das CLP 130, dem fehlt allerdings die Saitenresonanz, sowie ein wenig Watt...
Das CLP 120 würde ich nicht empfehlen... klingt ein wenig "dünne"
 
Klavierretter
Klavierretter
vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.224
Reaktionen
1.259
Mit ein wenig Geduld... und auch mal abseits von eBay schauen!
Und das Casio kostet mit dem Ständer und vernünftigen Pedalen (die braucht man) auch noch ein wenig mehr als die 650, oder?
 
S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Ja ich schau regelmäßig auch mal abseits, bei Kleinanzeigen usw. Aber wirklich viel gibt es in der hinsicht nicht, zumindest nicht in meiner näheren Umgebung.

Ja es ist günstig und neu. Ist da was schlimm daran? Meine Güte... als wüsste ich nicht dass ein teureres bzw ein echtes Klavier besser wären. Nur dummerweise muss ich mir das selber von meinem Nebenjob finanzieren und da ich 19 bin hab ich auch Nebenkosten, also kann ich sicher nicht alles nur für ein Klavier sparen....

Außerdem gehts mir auch um Lärmbelästigung, das Haus hier ist ziemlich alt und auch sehr Hellhöhrig. Desweiteren ziehe ich in ca. 9 Monaten um, in die Niederlande. In ne Wohnung in die ich kein Klavier transportieren kann...

Also daher steht mein Entschluss fest.

Also was haltet ihr davon? Habe auch gesehen dass es für 100 euro mehr das Yamaha Arius gäbe, also für so 750 euro. Wobei mir auch ein Stagepiano reicht. Auf dieses optische drumherum kann ich gut verzichten :D

http://www.youtube.com/watch?v=uFoC_meeMY4 das wäre das oben genannte Arius.

Gruß Sasha
 
hk110968
hk110968
Dabei seit
25. Sep. 2007
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo Sasha,

ich habe mir mal das Video angeschaut und bin bei dem Ersteller deselben mal auf die Suche gegangen.

Mein Ergebnis: Casio PX-130 WE kostet 649,00€
die Pedaleinheit SP-32 47,00€
Ständer CS-67 95,00€ (wird für die Pedaleinheit benötigt)
Macht insgesamt: :bongo: 791,00€:bongo:

Ich glaube für diesen Preis müßte sich eine Clavinova finden lassen!

Upps: Waren andere schneller!

Das die Pedale zum Klavierspielen dazugehöhren denke ich weißt Du.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Gibt es nicht auch Pedale die man einfach auf den Boden stellt? Denn dann würde sich der Ständer erübrigen. Aber wenn das eben so ist, dann könnte ich doch das Arius kaufen. Das würde ja dann nur noch 50euro mehr kosten. Weiß ja nicht wie ihr das findet.
 
hk110968
hk110968
Dabei seit
25. Sep. 2007
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hi,

also lt. www.musik-schmidt.de (dem ersteller Deiner Beispielvideos) ist die Pedaleinheit optional zu dem Casio.

Ich habe jetzt auf die schnelle nicht überprüft, ob andere Pedale evtl. passen würden. Könnte mir aber vorstellen (in dieser Hinsicht bin ich Pessimist:cool:), dass Casio an der Schnittstelle dafür gesorgt hat, dass nur dieses mit dem Casio zusammenspielt.

Zu Deinem Arius noch ein Wort. Ich habe selbst ein Yamaha YDP-131. Zum Transport ist die Klavitatur einfach und schnell runterzubauen (ist gleichzeitig das schwerste Teil) und dann einfach zu transportieren. Ich denke bei Deinem dürfte es ähnlich sein.
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Schonmal über StagePianos nach gedacht?
Die haben ein schönen lauten Sound und nicht nur den "typischen" Piano Sound sondern auch mehr Sachen.
Und Boxen brauchste da eigentlich auch nicht noch zusätzlich außerhalb welche, denn die die drinnen sind sind echt laut genug und gut genug, zumindest normalerweiße.

Ansonsten kann ich nur sagen "Finger weg von Casio Dreck" upps wollte ich eigentlich gar nicht so laut sagen...

Also wennste mal den Sound von Casio und dann in Vergleich zu Yamaha nimmst, dann sind das mMn zwei Welten die da aufeinander treffen;).

Probier dich erst nochmal gescheit durch bevor du das Casio nimmst und dann andere hörst und du völlig unzufrieden mit den Klang bist;).
 

A
Axels
Dabei seit
30. März 2008
Beiträge
269
Reaktionen
1
Mein Ergebnis: Casio PX-130 WE kostet 649,00€
die Pedaleinheit SP-32 47,00€
Ständer CS-67 95,00€ (wird für die Pedaleinheit benötigt)
Macht insgesamt: :bongo: 791,00€:bongo:

Ich glaube für diesen Preis müßte sich eine Clavinova finden lassen!

Mit ein wenig Geduld... und auch mal abseits von eBay schauen!
Und das Casio kostet mit dem Ständer und vernünftigen Pedalen (die braucht man) auch noch ein wenig mehr als die 650, oder?


Hallo Horst, hallo GSTLP,

ein neues Casio im Set mit Ständer CS-67, Pedal SP-32 und Kopfhörer kostet 755 Euro

http://www.thomann.de/de/casio_px_130_bk_privia_set.htm

Selbst wenn es 791 Euro kosten würde finde ich dafür kein neues Clavinova CLP 150.
Wenn man dafür eins finden kann, dann sag mir doch bitte wo, ich würde es dann kaufen wollen.
Oder sprechen wir hier von einem gebrauchten CLP 150 das ich dann 500km entfernt abholen muss????

________________________
Axels
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Also für 800 Euro, könnte es evtl schon ein Clavinova geben. Aber da stell ich mir ernsthaft die Frage ob nicht ein neues Stage Piano für das Geld besser ist als ein altes Clavinova.. kommt natpürlich drauf an wie alt dieses Clavinova ist. Meine Nachbarn haben eins für ca. 1100 euro gekauft soweit ich weiß. Aber da könnte ja man wieder 400 euro drauflegen und sich ein neues Clavinova kaufen...

Ich weiß jetzt nicht inwiefern Casio Stagepianos schlecht sind, also das Arius konnte ich selber anspielen im Thomann hier in der Nähe, es hat mir schon ganz gut gefallen. Aber sooo toll fand ich es nicht.

Und irgendwie dachte ich mir dass das Casio StagePiano evtl besser wäre. Denn bei StagePianos wird ja soweit ich weiß auf die optische Komponente verzichtet. Was ich auch absolut in Ordnung finde. Darauf kommts mir nicht an.

Ich will einfach nur vernünftig zuhause üben können. In der Schule übe ich fast jeden Tag ne halbe Stunde am Yamaha Flügel oder am Schimmel Upright. Also keine Sorge, ich hab durchaus auch echte Klaviere zum üben zur Verfügung :D


Oder kann mir noch jemand ein gutes Stagepiano für ca. 700 euro empfehlen? Also was heißt gut. Einfach eins das akzeptabel ist für diese Preisklasse.

Mein Budget ist nun mal auf maximal, wirklich maximal 800 euro beschränkt. Aber lieber wäre mir etwas um die 700 euro. Verdiene im Monat nun mal maximal 250euro. Und im Moment muss ich noch einen Laptop abbezahlen.


lieben Gruß
Sasha
 
M
matzelo94
Dabei seit
2. Nov. 2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Wie oben schon gesagt hab ich ein Yamaha P140 und da ich damit echt zufrieden bin habe ich einfach mal bei ebay rein geguckt und tatsächlich eins für 600€ gefunden;).
Neu kostets 1000€ war damals wo ich es gekauft habe ein Auslaufmodell beim Thomann und hab es somit für 1099€ mit Ständer bekommen.
Und hier kostet es "nur" 600€ mit Ständer!
Achso den Link hätte ich jetzt fast vergessen:
>>Hier<<

Viel Spass beim Bieten;)
Ich weiß nicht in wie weit die Person bereit wäre es dir direkt zu verkaufen, sodass du nicht mehr mit bieten musst und es evtl. über dein Budget hinaus geht;).

Ich weiß jetzt nicht wo du wohnst, wenn du sagst du hast es zum Thomann nicht weit, dann wirste es nach "Nürnberg/Fürth" auch nicht weit haben um es dir mal beim Verkäufer anzuschauen und es evtl. gleich mit zunehmen;).
 
Klavierretter
Klavierretter
vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.224
Reaktionen
1.259
Ein neues CLP 150 gibt's wohl eh nicht mehr... dafür wird es schon zu lange nicht mehr gebaut... ich meinte sehr wohl ein Gebrauchtes.
Zum Thema Stage-Piano oder kleines "Stationäres": Wenn Du das Ding nicht mit Dir rumtragen willst, würde ich immer die Standvariante bevorzugen. Nicht nur, dass sie meist besser klingen (beim CLP 130 ist ein 80 W Verstärker drin, im 150er 120 W und im 170 sogar 160 W), sie sind auch einfach stabiler gebaut, so dass man nicht das Gefühl hat, an einem "aufgemotzten" Keyboard zu sitzen, welches bei einem FFF schon mal "nachgibt". Auch ein einzelnes Pedal entwickelt machmal ein lustiges Eigenleben...
Schau Dich mal bei Markt.de, dhd24.de, quoka.de usw. um... mit ein wenig Geduld findet man da was passendes.
Das alles ist natürlich nur meine persönliche Meinung... was richtig für Dich ist, musst Du schon selber herausfinden. Ich habe nur schon sehr viele Digis ausprobiert, mein Neffe hat ein CLP 120, ich selber habe ein CLP170 und vor 3 Jahren hatte ich noch ein CLP150, das Casio habe ich auch schon gespielt und einige Kawais auch. Beim Casio fand ich den Klang über Kopfhörer OK, über die Lautsprecher äußerst dürftig, der Kawai Klang liegt mir persönlich nicht... aber auch auch das ist Geschmackssache...
 
Klavierretter
Klavierretter
vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.224
Reaktionen
1.259
ist zu alt und zu teuer... nur 32 stimmig polyphon... ist eindeutig veraltet. Für so ein Teil würde ich nicht mehr als 400 € zahlen.
 
S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
ja dacht ich mir schon... dachte ich mir allein schon beim Baujahr. Ich glaub da wäre das Casio die eindeutig bessere alternative
 
hk110968
hk110968
Dabei seit
25. Sep. 2007
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hi Axels,

Hallo Horst, hallo GSTLP,

ein neues Casio im Set mit Ständer CS-67, Pedal SP-32 und Kopfhörer kostet 755 Euro

bei der Preisfindung habe ich nur auf der Anbieterseite vom Videoclip-Ersteller nachgeschaut;). Mir ging es bei der Preisfindung auch nicht um die günstigste Variante, sondern darum SasaM aufzuzeigen, dass noch mehr Teile benötigt werden zum spielen als nur die "Tatstatur":D und er sich klar darüber ist, dass das Casio nicht nur 650,00€ kostet.
 
S
SasaM
Dabei seit
2. März 2009
Beiträge
91
Reaktionen
0
Liebe Clavio Gemeinde mein Traum von einem guten Übungsinstrument rückt nun immer näher. War heute beim örtlichen Thomann Händler und meine Mutter hatte mir angeboten ein Digitalpiano zu Weihnachten zu kaufen (auf Raten) und zwar würde sie mir das hier kaufen: http://www.thomann.de/de/roland_rp101_rw.htm

Habe es selber angespielt und find es für 1000 Euro neu, einfach super. Hat für diese Preisklasse und die 64 Stimmen nen echt tollen Klang und hat keinen unnötigen Schnickschnack so dass ich davon ausgehe dass das Geld größtenteils in den Klang fließt und in die durchaus gelungene Tastatur, man hat nen recht feinen Anschlag. Leider ist der Klang ein wenig künstlich, aber es ist wesentlich besser als bei güsntigeren Modellen.

Also ich glaub für den Einstieg und die ersten paar Jahre könnte mir das gut taugen.

Was meint ihr?
 
 

Top Bottom