Brauchen Hilfe :p

  • Ersteller des Themas AllTheBrokenSouls
  • Erstellungsdatum
A

AllTheBrokenSouls

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallöchen ihr Lieben..

Mein großer Wunsch ist schon seid Jahren Klavier zu lernen..
Vorher hatte ich Gesangsunterricht den ich wegen privater Probleme aufgegeben hatte.. Naja jetzt bin ich schon fast 18 und habe ein paar Fragen.. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir antworten würdet :p

Alsoo..
1. Ist es mit 18 zu spät Klavier zu lernen.. ? Viele meinen man wird nicht mehr so gut als wenn man jung anfängt naja..

2. Meine Eltern sind nicht so begeistert davon :( Da sie meinen es ist viel zu teuer und ich würde es später eh nicht brauchen und ich soll lieber mit dem gesang weiter machen.. Wie kann ich ihnen klar machen das es mir was bringen würde und ich doch noch besser mit begleitung von einem Klavier singen kann..

3. Was würdet ihr mir als Anfängerin empfehlen.. Keyboard, Piano oder ein Klavier.. wo das Problem natürlich wieder bei den Preisen liegt.. wie schon beim Unterricht :sad: und dann sind wir auch schon beim 4 Punkt..

4. Anscheinend gibt es hier im Umkreis von 10 km nur einen einzigen Klavierlehrer der auch noch 'nen total hohen Preis für eine Stunde nimmt..
Was sind so die durchschnitts Preise? ..

Naja danke erstmal für eure Hilfe.. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Hallo ATBS, alle Deine Fragen sind hier im Forum hundertfach klar beantwortet. Aber vielleicht findet sich eine/r, der Dir das alles in mundgerechten Happen serviert? Auf gut deutsch: Hintern hoch, Mädel - sonst wird das nämlich auch mit dem Klavierspiel nix und Deine Eltern haben recht.:D
 
NewOldie

NewOldie

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
Hallo

1. Ist es mit 18 zu spät Klavier zu lernen.. ? Viele meinen man wird nicht mehr so gut als wenn man jung anfängt naja..
.. ich habe mit 54 angefangen. Du hast also fast 40 Jahre Vorsprung.
ich hätte heute auch keine Bedenken mit 80 anzufangen..:D

Der Tip von fisherman ist gut.

in Telegrammstil meine Erfahrung als Anfänger:

- Eltern sind individuell verschieden. Deine Argumente klingen doch ganz gut.:p

- Keyboard kannst du vergessen. Klavier/ Flügel ist Optimum. E-Piano ist praktikable Zwischenlösung/Notlösung.

- qualifizierter Unterricht kostet Geld.
20 - 35 Euro pro Stunde muss man rechnen (hier in Hamburg) . Studenten sind oft etwas günstiger. Sehr gute Lehrer auch teuer. Wichtig beim Lehrer ist immer, dass die Chemie stimmt. Ein guter Lehrer, der dich nicht motivieren kann, weil du ihn nicht sympathisch findest ist, rausgeworfenes Geld.
Auf dem Land sind Lehrer manchmal billiger, in der Stadt teurer. Ein günstiger Lehrer muss nicht schlecht sein, ein teurer kann ein Reinfall sein, weil ihn Anfänger langweilen ..

Du siehst, deine Fragen sind berechtigt, aber nicht individuell zu beantworten.:rolleyes:

Lies hier bitte im Forum und melde dich noch mal, wenn du konkretere Fragen stellen kannst.
Hier habe ich wirklich auf fast alles, was du fragst, bessere Antworten gefunden, als ich sie dir so geben kann.

Viel Glück und natürlich auch willkommen im Forum.
Wenn du magst kannst du dich auch immer noch in der Vorstellungsrunde vorstellen.

NewOldie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
ubik

ubik

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.950
Reaktionen
3
1. Ist es mit 18 zu spät Klavier zu lernen.. ? Viele meinen man wird nicht mehr so gut als wenn man jung anfängt naja..
Nein, das ist einfach falsch. Ich habe auch mit 17 begonnen, Klavier zu spielen.

2. Meine Eltern sind nicht so begeistert davon :( Da sie meinen es ist viel zu teuer und ich würde es später eh nicht brauchen und ich soll lieber mit dem gesang weiter machen.. Wie kann ich ihnen klar machen das es mir was bringen würde und ich doch noch besser mit begleitung von einem Klavier singen kann..
Mach es einfach so wie ich es gemacht habe. Weinen!!! :D

3. Was würdet ihr mir als Anfängerin empfehlen.. Keyboard, Piano oder ein Klavier.. wo das Problem natürlich wieder bei den Preisen liegt.. wie schon beim Unterricht :sad: und dann sind wir auch schon beim 4 Punkt..
Ein Keyboard kann man vergessen. Ein Digitalpiano ist nur dann zufriedenstellend, wenn du z. B. nach 1 Jahr aufhörst zu spielen. Ein Klavier dagegen ist ein Muss, wenn du unbedingt Klavier spielen willst. Und wenn du für längere Zeit spielen willst, dann auch noch ein gutes, damit du lebenslang Freude daran hast.

4. Anscheinend gibt es hier im Umkreis von 10 km nur einen einzigen Klavierlehrer der auch noch 'nen total hohen Preis für eine Stunde nimmt..
Was sind so die durchschnitts Preise? ..
Ich habe für meinen Klavierunterricht damals für 45 Minuten 23 Euro bezahlt - 20% wegen Studienvorbereitung, also: ca. 18 Euro.

Es kommt auch darauf an, was das für ein Lehrer ist und mit wieviel Qualität er an die Sache rangeht.
 
A

AllTheBrokenSouls

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke schon mal für eure antworten..

Ja ich werde mich dann mal umhören wegen einem tollen Lehrer usw..

Aber das Problem sind immer noch meine Eltern ^^
Ich versteh sie einfach nicht.. Ich kenne niemanden der so wenig von Musik usw hällt wie sie.. Die sind strickt dagegen das ich Klavier lerne.. :sad:
Egal was ich ihnen für positive Aspekte aufzähle.. hmm..
 
Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Hallöle und willkommen im Forum!

Zu 1: um Wunderkind zu werden ist's ein bißchen spät, auch Starpianistin ist nur noch schwer drin, aber für Freude am Musikmachen ist man nie zu alt und wenn man Ausdauer hat und sich Mühe gibt (ist Arbeit, mehr als Singen!) kommt auch was hörenswertes bei raus...

Zu 3: Keyboard und ePiano/stagepiano/Klavier sind verschiedene Instrumente. Zu empfehlen je nachdem, welche Musik Du machen willst:
- Keyboarderin in einer Band?
- mit Gesang wie Elton John?
- Blues/Boogie/Jazz?
- Klassik?
Klangteppich geht nur mit Keyboard, Klassik macht mit Holzspielzeug am meisten Spaß. Elektrische Teile gibt's von bis, das richtet sich nach Deinen Ansprüchen und auch nach dem verfügbaren Platz.

Schau Dich hier um und frag' einfach weiter.

Grüße
Stuemperle
 
A

AllTheBrokenSouls

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
Also ja schon eher als Begleitung für den gesang wie Elton John :p

Oder Alicia Keys und wie sie alle heißen.. xD
 
Pirata

Pirata

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
999
Reaktionen
264
Danke schon mal für eure antworten..

Ja ich werde mich dann mal umhören wegen einem tollen Lehrer usw..

Aber das Problem sind immer noch meine Eltern ^^
Ich versteh sie einfach nicht.. Ich kenne niemanden der so wenig von Musik usw hällt wie sie.. Die sind strickt dagegen das ich Klavier lerne.. :sad:
Egal was ich ihnen für positive Aspekte aufzähle.. hmm..
Mhmmm, du bist 18 und somit volljährig. Was können deine Eltern dagegen schon groß sagen, wenn du Klavier spielen lernen willst?

Es sei denn, dieser Wunsch beinhaltet die Finanzierung deines Wunsches inkl. Instrument und Unterricht. Da kommen schnell mal ein paar Tausender zusammen für das Instrument als Anschaffung. Die laufenden Kosten (Unterricht und Material) werden auch, sofern du wöchtentlichen Unterricht nimmst, im vierstelligen Bereich landen. Meine Eltern haben mir das früher auch nicht finanziert und ich musste daher warten bis ich es mir selber leisten konnte. Habe es dann lange aus den Augen verloren und erst mit knapp 40 wieder ausgegraben. Da musste ich dann "nur" noch meinen Mann überzeugen, dass ich das unbedingt will, obwohl es erstmal teuer wird und der halbe Wohnzimmerschrank rausfliegt, weil ich ne Innenwand dafür brauchte.

Könntest du es dir denn selber leisten oder müssten deine Eltern es finanzieren? Bei Letzterem könnte es schwierig werden.

Zu alt bis du in meinen Augen nicht, ich hab erst vor nem guten halben Jahr angefangen. Konzertpianistin werd ich sicher nicht mehr, aber für ein tolles Hobby reicht es und es macht mir viel Freude.
 
 

Top Bottom