Brauche Hilfe beim Klavierkauf

Dieses Thema im Forum "Das Klavier: allgemeine Infos, Kauf, Reparatur" wurde erstellt von maggeli, 19. Juli 2007.

  1. maggeli
    Offline

    maggeli

    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen,
    ich hab mich bisle in die "Schimmel-Klaviere" verguckt und suche jetzt ein schwarzes mit Konsolen. Mir wurden von privat bereits zwei 10 und 20 J. alte Instrumente angeboten für 5 und 6.000 EUR. Das sind höhere Klaviere, eines 128, das andere 130 hoch. Die Instrumente sind jeweils wenig oder gar nicht gespielt worden. Ein Anbieter sagt, das Klavier sei von einer Mitarbeiterin der Firma Schimmel bewertet worden. Er habe aber nichts schriftlich erhalten...
    Das irritiert mich besonders. Kann natürlich auch sein, dass ein schriftl. Gutachten viel Geld kostet.
    Kann mir jemand sagen, ob das gute Angebote sind? Vielleicht habt Ihr ähnliche Erfahrungen...

    Freue mich auf Tipps o. Hinweise.
    Sonnige Grüße
    Maggeli
     
  2. Sunny
    Offline

    Sunny

    Beiträge:
    319
    Wenn Du die Nummern der Instrumente hast, kann man zumindest das Alter bestimmen. Alles weitere wird dann schwierig über eine Ferndiagnose. Wie schon von Rosenspieß geschrieben, lieber ein paar Euro für eine Begutachtung mit Fachmann ausgeben, das Lohnt sich wirklich.
     
  3. maggeli
    Offline

    maggeli

    Beiträge:
    13
    Brauche Hilfe beim Klaiverkauf

    Hallo Rosenspieß, hallo sunny,
    danke für Eure Hinweise.
    Die beiden Schimmel's sind schwarz lackiert und haben folgende Bezeichnung:
    128 T, Instrumentennr. 268302, BJ 1987, FP 4.900 €
    130 TO, Instrumentennr. 320470, BJ 1996, VHB 6.500 € (am Tel. bereits auf 5.900 heruntergehandelt).
    Vieviel, meint Ihr, muss ich für eine Fachbegutachtung einplanen und wie muss ich mir das vorstellen? Klavierbauer vor Ort heraussuchen, anrufen und zum Verkäufer schicken? Das 130 TO steht 340 km von meinem Wohnort entfernt.
    Die Anbieter haben am Tel. schon einen seriösen Eindruck gemacht. Aber man steckt da eben nicht drin... Bei so viel Geld - ich weiß nicht...
    Ich werde mich wohl weiter umsehen. Vielleicht tut sich ja noch was in näherer Umgebung auf, mit Garantie + inkl. Lieferung.
    Ich habe auch schon ein Schimmel 116 beim Händler gespielt; das hat auch schon schön geklungen und kostet neu um die 7 tsd. ( ohne Barzahlungs-
    rabatt :-) ) Was tun - die Entscheidung nimmt mir wohl keiner ab...
    Ich möchte eben gleich ein Klavier für's Leben kaufen und nicht in 3, 4 Jahren wieder auf Suche gehen.

    Sonnige Wochenendgrüße
    Maggeli

    P.S. Macht übrigens Spaß hier - bin seit gestern angemeldet.
    Mein Vater hat seit 1/2 J. ein Klavier. Ich sitze seither 1 x wöchentlich daran und versuche meine vor 20 Jahren erworbenen Kenntnisse wieder zu beleben. :-)
    Das gelingt mir eigentlich ganz gut, aber ich müsste öfter üben, um voran zu kommen.
     
  4. Sunny
    Offline

    Sunny

    Beiträge:
    319
    Genau, einfach nen Händler/ Klavierbauer suchen, anrufen und nach den Kosten für eine Begutachtung fragen. Bei uns kostet eine Mündliche Expertise 96,- SFr + Fahrtkosten. Bei dem Piano das 340km entfernt steht wäre ntürlich ein Klavierbauer in diese Umgebung nicht verkehrt.
     
  5. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Hallo maggeli,

    So wird es mir auch bald gehen. Aber ich habe "mein" Klavier schon gefunden, denke ich. Nur steht es noch nicht bei mir.

    lg
    Nico
     
  6. maggeli
    Offline

    maggeli

    Beiträge:
    13
    Brauche Hilfe beim Klaiverkauf

    Hallo Nico,
    was hast Du denn für ein Klavier gekauft?
    Ich habe heute nachmittag erst wieder im Klaivergeschäft "Schimmel" und Z"immermann" verglichen. Jetzt hat mir der Klavierhändler ein fast unschlagbares Angebot für ein Z2 120 gemacht. Ich denke, ich werde auch bald so weit sein...

    Viel Spaß beim üben!
    Gruß
    Maggeli
     
  7. Nico_
    Offline

    Nico_

    Beiträge:
    74
    Hallo Maggeli,

    wir haben hier in der Nähe zwei Geschäfte, die Klaviere haben.
    In das kleinere bin ich am Samstag einfach nur mal so mit meiner kleinen Tochter gefahren und wollte mich vorerst nur umsehen.
    Dass ich gleich ein Klavier finde, bei dem mein Bauch sagt: Das ist es, hätte ich nicht gedacht.

    Ich wusste, ich wollte kein neues Klavier. Es sollte schwarz, hoch und schon älter sein - mit Seele sozusagen. ;)
    Da es ein Mietkauf ist, kann ich es auch wieder zurückgeben, wenn es mir dann auf Dauer doch nicht gefällt.
    Der Hersteller ist nicht wirklich bekannt, wie meine Anfrage hier ergab.......
    Firma Ohm aus Braunschweig hat es gebaut.

    lg
    Nico