Benötige Rat/Hilfe zu Klavier "Carl H. Hintze - Hoflieferant" -> Reparatur/Verkauf?

S

seb1802

Dabei seit
28. Sep. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

Schon seit langem, befindet sich ein Klavier von Carl H. Hintze im Familienbesitz. Da aber niemand in der Familie je Klavier gespielt hat und wohl auch spielen wird, fristet das gute Stück seit Jahren besser seit Jahrzehnten ein Dasein der Nichtbeachtung. Zuerst als Objekt im Wohnzimmer nun schon eine Weile im Keller.

Nun will ich das „Klavier-Thema“ endlich mal in die Hand nehmen, und frage euch, daher die Experten um Rat ;)

Hier ein paar Fakten:

- Gebaut: 1880 ???

- Ein Klavier „Fachmann“ war vor ~20 Jahren schon vor Ort, er meinte der „Resonanzboden sei gesprungen“, was wohl stimmt, das kann selbst ich raus hören, und eine Reparatur , das wäre schon eine größere Sache würde nach seinen Worten „rund 6000DM“ kosten….

- Die Tastatur ist aus Elfenbein

- Das Klavier wurde immer „ordentlich“ gelagert, gut es steht jetzt zwar eine Weile im Keller , der ist aber trocken

- Das Klavier ist „modifiziert“ daher die auffällige Verzierung, die wie ich durch eine Google Bilder Suche (carl h hintze berlin hoflieferant) festgestellt habe eigentlich das Besondere ist, also mit extra Kerzenhalter und Holzschnitzereien an der Front ,wurde bewusst entfernt, fragt mich nicht warum…

Also was tun?

Ist das Klavier, noch was wert? Würde es wirklich 6000DM kosten es zu reparieren, jetzt wohl nochmal mehr. Soll ich es bei E-Bay reinstellen? Gibt es „Gebraucht-Klavier Händler“ die man kontaktieren könnte? Oder hat das Teil nur noch Schrottwert?

Meiner Mutter steht es nur im Weg, die würde es am liebsten auf den nächsten
Sperrmüll stellen….
Das Klavier steht in Stuttgart-Nord.

Für jeglichen Rat, Tip, Vorschlag und Einschätzung wäre ich euch sehr Dankbar!

Bilder gibts hier: ( ist ein picasa-web album sorry für den langen link)

https://plus.google.com/photos/1036...s/5793126121596980625?authkey=CKDNivjmi5TS2QE

Lg Sebastian
 
Klavierretter

Klavierretter

vormals GSTLP
Dabei seit
6. Apr. 2008
Beiträge
1.218
Reaktionen
1.252
Hallo Sebastian,
das ist ein uraltes Oberdämpferklavier, welches seine besten Zeiten eindeutig hinter sich hat :(
Ich würde da nicht mehr viel investieren... sollte es noch stimmbar sein (allerdings sieht mir der Stimmstock nicht wirklich danach aus) und die Dämpfung noch funktionieren (aber auch das ist bei solchen Klavieren eher die Ausnahme), kann man darauf noch gewiss eine Zeit spielen... zu verkaufen ist so etwas allerdings nicht. Wenn Du Glück hast, holt es jemand kostenlos ab.
Rein nach Fotos ein Klavier zu beurteilen ist sehr schwierig... das ist jetzt auch nur ein erster subjektiver Eindruck. Mach Dir da trotzdem keine große Hoffnung...
LG Georg
 
S

Styx

Guest
Hallo Sebastian,

ich kann mich GSTLP Ausführungen nur anschließen - zudem ist auch nicht ersichtlich ob denn die Gußplatte noch in Ordnung sei...aber gut, gehen wir mal leichtsinnigerweise da von aus daß sie es ist; eine Aufarbeitung/Reparatur des Instrumentes wäre mit sehr hohen Material und Arbeitsaufwand nötig, um es auf einen maximalen Wert von 1.500, T€uronen zu kriegen, was nicht mal die verwendeten Materialkosten abdecken würde.

Setze es am besten in eine kostenlose Kleinanzeige unter der Rubrik "Verschenke" mit dem Text: "stark reparaturbedürftiges Oberdämpferklavier an Selbstabholer zu verschenken"

Viele Grüße

Styx
 
S

Spielverderber2012

Dabei seit
29. Sep. 2012
Beiträge
125
Reaktionen
0
Wenn ihr an dem Instrument hängt, gibt es die Möglichkeit in das alte Gehäuse ein neues Instrument einbauen zu lassen...je nach Raste liegt das ab 7000 Euro aufwärts......
Auch ein Oberdämpfer kann komplett überholt werden, dass ist nicht die Frage. Aber bezüglich Kosten der Reparatur hinsichtlich des Ergebnisses (ein Oberdämpfer hat eine schlechtere Dämpferwirkung, meist eine geringere Auslastung der Mensur usw...) ist eine Überholung aus wirtschaftlicher Sicht nicht zu empfehlen...
 
S

seb1802

Dabei seit
28. Sep. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

Danke für die vielen Antworten!

Das macht die Entscheidung dann doch etwas einfach ;)

Es ist einfach mit zuviel Arbeit/Aufwand/Kosten verbunden da noch ihrgendwas rauszuholen, zumal eh keiner von uns Klavier spielt, als Laie hat man glaube ich da völlig falsche Vorstellungen...

Ihrgendwo ist es aber dann doch sehr Schade, so ein Klavier, das sicher mal teuer war und in dem ein hoher Arbeits-Aufwand gesteckt hat einfach wegzugeben...

Naja ich werde es wohl erstmal mit einer Kleinanzeige probiern mal schauen was da so passiert ;))

danke und lg
sebastian
 
 

Top Bottom