Begleitung gesucht zu "People Help The People" von Birdy (wie Schlagmuster bei Gitarr

F

Frank

Dabei seit
5. Juni 2009
Beiträge
295
Reaktionen
22
Hallo zusammen,

ich hätte folgende Bitte bzw. Frage.

meine Tochter 12 und ich würden gerne den Song von Birdy - People Help the People
am Klaivier begleiten.
Mit welchem Klavierpattern, also mit welchem Muster könnte man das Lied begleiten.
Es wäre echt klasse, wenn ihr uns da Tipps geben könnt, was die linke Hand und was die rechte Hand spielen könnte um dieses Lied zu begleiten.
Klasse wäre es auch wenn das ganze nicht all zu kompliziert wäre.

Vielleicht
- ein Muster für die Strophe
- ein Muster für den Refrain.

Ich meine so was wie es z.B. hier gezeigt wird, wo man die NOten im Bass wie auch im Violinschlüssel sieht.
http://www.mypianoworld.com/MyPianoWorldCompPatterns/colorballad.jpg
http://www.mypianoworld.com/PianoLesson11/alberti1.gif


Also so wie bei der Gitarre ein Schlagmuster.


Vidoe auf Youtube:
Quelle
Birdy - People Help The People - YouTube


Text mit Harmonien
Quelle:
People Help The People Chords (ver 2) by Birdy @ Ultimate-Guitar.Com

Übersetzung ins Deutsche
Quelle:
Cherry Ghost - People help the people deutsche Übersetzung Songtext und Lyrics auf golyr.de
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.910
Reaktionen
7.072
Ich würde mich an dem Intrumentalteil - ab 2.47 - orientieren.

Mit der linken Hand spielst Du den Rythmus=die Figur, den der Bass vorgibt. Du verwendest die Töne 1. Grundton, 2. Terz und 3. Quinte des jeweils zugrunde liegenden Akkordes. Das ist die allereinfachste Methode, etwas gut klingendes zu produzieren.
Mit der rechten Hand spielst Du dann dazu die vorgegebenen Akkorde in verschiedenen Schichtungen, also auch erste Umkehrung und zweite Umkehrung. Durch diese Umkehrungen erreicht man elegante, nicht zu abrupte Übergänge von einem Akkord zum nächsten. Wenn dann noch pianistische Kapazitäten frei sind, kannst Du die Akkorde an passenden Stellen - zwischen dem Gesang - durch improvisierte Melodieeinsprengsel verbinden. Das jedoch nicht zu häufig, sonst nutzt sich der Effekt ab.

Wenn Du jetzt noch erstens eine sparsame, d. h. pianistisch reduzierte Begleitung für die erste Strophe und zweitens eine andere, opulentere Begleitung für die zweite Strophe und den Refrain entwickelst, ist das Ding fertig.

In dem Video steht das Stück übrigens einen Halbton höher als in den Akkorden bei Ultimate-Guitar.com

Viel Erfolg,

CW
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Frank

Dabei seit
5. Juni 2009
Beiträge
295
Reaktionen
22
Vielen Dank für die Info.

Das mit dem Umkehrungen = Kadenzen habe ich glaube ich verstanden.
Was mir aber nicht klar ist, ist die rhythmische Aufteilung zwischen linker und rechter Hand.
könntest du mir da vielleicht ein oder 2 Takte notieren, wie das auszusehen hat?

Vielen herzlichen Dank
Frank
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.910
Reaktionen
7.072
Das wäre so etwas wie eine Schlichtversion mit C Em Dm G7:
Beispiel.jpg
Hoffentlich kann man es erkennen.

Hier ist die Taktzeit "3" rythmisch zwischen rechts und links aufgeteilt. Dieses Beispiel solltest Du natürlich noch an den Gesang und das Stück anpassen, also ausbauen.

CW

P.S.:
Das stimmt nicht. Eine Umkehrung ist keine Kadenz.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Frank

Dabei seit
5. Juni 2009
Beiträge
295
Reaktionen
22
Vielen DANK

jetzt haben wir was zu üben.
Es dauert als immer eine Zeit, bis ich neue Patterns getrent vom Gesang behersche.
Nochmals vielen Dank
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.910
Reaktionen
7.072
Da ist noch ´n Druckfehler drin: Im letzten Takt ist die letzte Note im Bass natürlich eine Viertel und keine Achtel.

CW
 
 

Top Bottom