Aufnahmen vom Forumtreffen Mainz 2009

  • Ersteller des Themas Hans Borjes
  • Erstellungsdatum
thepianist73
thepianist73
Dabei seit
19. Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
700
Gut hingehört, violapiano!;) Dieses Stück zu spielen war ja eher eine spontane Aktion - ich hatte daher keine Gelegenheit mehr, den KL zu fragen, wie man es eigentlich "richtig" spielt. Das Pedal habe ich zur Sicherheit ganz weggelassen.

Ich habe ja erst seit Januar 2009 Unterricht und wurde bisher leider nur rein theoretisch darüber informiert, dass ich das Pedal nach jedem Harmoniewechsel treten soll. Ich hoffe, dass demnächst auch mal die praktische Umsetzung im Unterricht Anwendung findet. Ich werde auf jeden Fall in der nächsten Unterrichtsstunde darum bitten.

Hallo Klimperline!

Hab mir soeben dein Video angesehen. Dafür, dass du erst seit Januar 2009 Unterricht hast, ist es sehr schön! Du hast auch einen schönen Klang und spielst sehr musikalisch.

Dass dein KL bis jetzt nicht aktiv mit dir am Pedal gearbeitet hat (zumal du schon solch schöne Stücke spielst), finde ich etwas seltsam, muss er aber selber wissen. Kann sein, dass er erst andere Dinge mit dir erarbeiten wollte. Ich finde jedoch, dass man das Pedal spätestens dann lernen und anwenden sollte, wenn Stücke kommen, die das erfordern.
Pedal ist ja auch gar kein riesen Trara, wenn mans richtig vermittelt ;)
Ich mache das Thema Pedal mit Kindern nach spätestens 4 Monaten (und die spielen dann noch lange nicht solch schöne und komplexe Stücke wie du jetzt).

Man lernt ja auch nicht Gedichte von Schiller und erst später lernt man, wie man richtig atmet und artikuliert.

ABER dass dein KL in diesem Stück dich offenbar nicht darauf hingewiesen hat, dass du durchwegs im ganzen Stück einen falschen Takt spielst (es ist 2/4 und nicht 3/8!!!), das kann ich nicht nachvollziehen!
Du musst also "eins und zwei und" zählen und nicht "eins zwei drei".


Versteh mich nicht falsch, ich mache dir keinen Vorwurf, du spielst schön, und könntest es aber gerade so schön (oder noch schöner) mit Pedal und richtigem Takt spielen.

Aber da dies nicht gelungen ist, frage ich mich, woran es liegt.
Falls dein KL dieses Stück gar noch nicht mit dir erarbeitet hat (also du selber gelernt hast), nehme ich meine Kritik an ihm zurück.

Trotzdem: bleib dran und spiel weiter so schön!

hier ein Video, wies richtig im Takt ist...

Noten hier: S. 9

Gruss & weiterhin viel Spass, thepianist73
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klimperline
Klimperline
Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.892
Reaktionen
4.443
Hallo thepianist,

danke für Deine Hinweise.

Der KL kann allerdings überhaupt nichts dazu, dass der Takt bei der "Puppe" nicht stimmt -ich hatte die Noten ja erst ein paar Tage vor dem Treffen zum ersten Mal gesehen und wollte das Stück einfach mal auf dem Flügel ausprobieren, weil mir Mephistos Einspielung so gut gefallen hatte. Ernsthaft mit dem Stück beschäftigt hatte ich mich nicht und am ersten Tag des Treffens konnte ich es noch nicht einmal vollständig vom Blatt lesen. Der KL weiß von der ganzen Aktion überhaupt nichts -er hatte mit mir die Bachinvention erarbeitet, die ich in den Anfängerthread gestellt habe (eine aktualisierte Einspielung dazu befindet sich auch schon im Camcorder) und dazu ein wenig an den vierhändigen Stücken für das Treffen gefeilt, die ja von meinen jeweiligen Partnern pedalisiert worden sind.
Vorher musste mir noch soo viel Anderes beigebracht werden. Mittlerweile haben wir übrigens mit dem Pedal angefangen :cool: Bis ich wirklich sicher damit umgehen kann wird es aber wohl noch eine Weile dauern.
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
hallo fips und dimo,
wer spielt denn bei euch primo und secondo?

LG
VP
 
Moderato
Moderato
Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.061
Reaktionen
2.418
Danke Walter,
Applaus von Dir, so eine freudige Überraschung. Und ich hatte schon Zweifel die Mazurka hier freizugeben. Aber ich dachte, auch so eine fehlerhafte Darbietung gehört irgendwie zum Treffen. Nicht daß ich mich wegen der kleinen Orientierungslosigkeit in der Mitte und einigen fehlenden Tönen oder schlappe Mordents schäme, aber es hat mich etwas geärgert. Aber wenn man noch nie allein vorgespielt hat, keine ganze Minute eingespielt, etwas Aufregung und noch ein verletztes Daumengelenk...ich war doch froh an so einem tollen Flügel spielen zu dürfen.
Ich werde Deine großzügige Kritik jetzt noch ein paar Mal lesen, immer wieder..;)

Ich möchte aber noch etwas loswerden. Es wurde hier im Forum von Nichtteilnehmern einige Male das Befremden über die Geräusche/Gespräche geäußert. Es ist dann ja auch erklärt worden. Es gab aber einen Moment, wo zumindest im Saal plötzlich jede Unterhaltung stoppte und Ruhe herrschte. Nach wenigen weder lauten noch virtuosen Takten bekam ich ganz große Ohren und hörte fasziniert einem intensiven empfindsamen Spiel zu. Ich hatte das ganz bestimmte Gefühl, daß es nicht nur mir so ging. Nun störten plötzlich die Gespräche von der Terrasse, die Tür war geöffnet. Einige drehten sich um, weil sie die Störung auch so unangenehm empfanden. Darunter Clavianer, die in der gleichen "Liga" spielen. Das Werk wird dann im Verlauf immer virtuoser und das Presto von fuoco hat es sicher in sich. Aber da war sowieso schon klar, daß hier eine tolle Leistung geboten wurde.
Warum werde ich nicht deutlicher? Nunja, wer dabei war, wird vielleicht wissen, was ich meine, aber da vermutlich die Aufnahme nicht freigegeben wurde, möchte ich den Spieler auch nicht unter Druck setzen, man muß seine Entscheidung wohl respektieren. Er hat auch nicht beim Konzert abends gespielt. Ja, ich finde es trotzdem schade, daß man hier das nicht noch mal erleben kann. Oder habe ich jetzt zuviel darüber gesagt?

Gruss
Moderato
 
Klimperline
Klimperline
Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
3.892
Reaktionen
4.443
Vielen Dank, Moderato!

Ich denke, die Teilnehmer wissen ganz genau, von wem Du redest. Diejenigen, die sich vorher auch unten im "Klavierraum" aufgehalten hatten, durften übrigens noch viel mehr von ihm erleben.
Dort hat er sich nicht nur eingespielt (und wie!) sondern gab auch gerne Ratschläge an Diejenigen, die das Klavierspiel nur als Hobby betreiben.

Seit diesem Tag weiß ich auch wie virtuos selbst Tonleitern klingen können, wenn sie in die richtigen Hände geraten. :cool:

Bevor er dem Flügel die von Dir beschriebenen zauberhafte Klänge entlockte meinte er, das Stück sei noch nicht "fertig." Vielleicht ist dies der Grund, warum wir die Einspielung nicht hochladen sollen?

Es wäre aber eine Bereicherung für das Forum, wenn das nun noch besser laufende Stück demnächst doch noch irgendwo hier auftauchen würde ;)
 
Moderato
Moderato
Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.061
Reaktionen
2.418
Ja, er meint er ist noch nicht fertig. Aber er fragt hier auch nicht mehr nach Fingersätzen:D... da ist er hoffentlich bald fertig :)

manaus, die Chopin-Mazurka war cis-moll op. 41/1
 
 

Top Bottom