Arrival to Earth, Steve Jablonsky (Anfänger)

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.755
Reaktionen
6.890
Bis auf ein paar rhythmische Unsicherheiten gut gespielt, genau wie Deine anderen Einspielungen hier.

Ich tu´ mich ein bisschen schwer, Dir diesen Satz "spiele Klavier seit diesem Jahr" so in seiner Absolutheit abzukaufen. Wenn ich mir anschaue, wie Du da agierst, sieht es nicht aus wie bei einem Erwachsenen, der erst sechs Monate spielt. Die haben in der Regel lange Zeit riesengroße Schwierigkeiten mit der Koordination, mit den Lagenwechseln und mit der Gelenkigkeit der Finger, mit der gesamten Motorik. Von all´dem ist bei Dir nicht viel zu merken. Das waren alles einfache Stücke, aber sind das die vor zwanzig Jahren als Kind auf dem Keyboard (!!) erworbenen Techniken? Gut für Dich, und ich gönne es Dir selbstverständlich.

Aber wie ein halbes Jahr am Klavier wirkt das beileibe nicht. Bevor andere Anfänger - bin selber keiner - hier Depressionen bekommen, wäre eventuell eine Erklärung angebracht.

CW
 
Bastly

Bastly

Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
Hi cwtoons,
Erstmal Danke für dein Kompliment.

Zu deiner Anspielung:

Ich bin mir ziemlich sicher das es nicht von der "Keyboarderfahrung" kommt. Ich kann mir das nur so erklären, das ich ein ziemlicher "Computerfreak" in Sachen Gaming bin. Heisst ich zocke mein Leben lang viel (oft zuviel). Da ich das auch mal fast professionell gemacht hab, war das echt viel :)
Es ist halt so, das man sich dabei auf den Bildschirm konzentriert und bestimmte Tasten oder Tastenkombinationen perfekt drücken muss um wirklich gut zu sein (ich weiß leider nicht in wie weit du dich mit dem Thema auskennst) Ich würde sagen, das meine Hand-Augen-koordination dadurch doch recht gut ist.
Eine andere Sache wäre noch, das ich wirklich im Moment viel Übe da ich viel Zeit hab (etwa 1-5 Stunden am Tag eventuell mehr aber das ist selten)


Zu der Sache mit dem halbem Jahr, ja wie soll ich das Beweisen. Man könnte meine Eltern oder Freunde fragen und die werden das bestätigen. Ich könnte den Vertrag der Musikschule einscannen, der ist von Februar (Beweist natürlich nicht so viel)

Die Idee mit den Videos kam auch von Freunden und nicht von mir selbst.
Was ich auch noch sagen wollte ist, das ich mich jetzt nicht hinsetze und zB.: arrival to earth mal eben perfekt ohne Fehler spiele, ich lass die Kamera an und spiele dann. Das war gefühlt das 100te mal wo ich das Lied mit Kamera gespielt hab.
Noch dazu kann ich so gut wie gar nicht vom Blatt spielen. Arrival to Earth hab ich mit Youtube auswendig gelernt, das hat auch n paar Wochen gedauert bis es ging.
Die meisten Lieder fange ich nach Noten (zB: Arabesque) sehr langsam und schleppend and. Ich wiederhole dann etwa die ersten beiden Takte 100mal und dann guck ich nicht mehr auf die Noten. Was ich sagen will, mir fliegt das jetzt auch nicht eben so zu wie es eventuell wirkt.
Mein "Können" ist somit sehr begrenzt. Ich habe River flows in you, Fluch der Karibik (kleines Medley), Comptine d'Un Autre Été- Die fabelhafte Welt der Amélie(einfache Linke Hand),
Binks Sake (Aus einem Anime) und Arrival to Earth mit Hilfe von Youtube auswendig gelernt. Alles was ich nach und mit Noten kann, ist nicht so viel und braucht im moment viel Zeit um es zu spielen. Das wars dann auch schon, ich kann das spielen und dann ist ende, improvisieren geht 0 und mein Musikwissen ist im Moment auch sehr begrenzt.

Ich will hier auch niemanden Demotivieren, wenn das der Fall ist kann ichs auch gerne lassen meine Videos hier zu posten. In erster Linie spiele ich für mich und nicht um jemanden zu Demotivieren oder mir Lob abzuholen. Ich hab die Videos hier gepostet um Kritik und Anregungen zu bekommen, wie ich mein Spiel verbessern kann. Da ich früher oder später mit dem Studium Fertig bin und nicht weiß wieviel Zeit ich dann noch dafür habe, will ich so gut es geht vorran kommen und deshalb tuh momentan ich sehr viel dafür.
Ich hoffe ich konnte damit ein paar Dinge klären. Falls ich irgendwie noch was tun kann
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klavierandi

Klavierandi

Dabei seit
22. Dez. 2011
Beiträge
49
Reaktionen
3
hallo bastly,
als ich dieser tage deine einspielung arabesque gesehen hab, war ich echt nah dran an mir zu zweifeln ob es die richtige entscheidung gewesen ist, vor gut 2 1/2 jahren mit 42 das klavierspielen anzufangen. klar ich hab keine 1 - 5 stunden zeit zu üben, das lassen job und familie und leider mittlerweile auch die grundkondition einfach nicht zu, aber dass man in einem halben jahr soweit kommen kann, find ich wirklich super und spornt mich noch mehr an an diesem tollen hobby dran zu bleiben.
gruß klavierandi
 
Bastly

Bastly

Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
Hi Klavierandi,
Danke, das hört man gerne.
Besonders freut es mich, das du noch mehr motiviert bist.
Ich werde auch auf jeden Fall weiter machen!
Gruß
Bastly
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.935
Reaktionen
21.003
Hehe, mir geht´s wie CWToons. :)
Aber hör´bloß nicht auf, Videos einzustellen. Nimm das als ein riesiges Kompliment, denn Du spielst einfach mal wesentlich besser als ein blutiger 6-Monate-Anfänger.
 
Bastly

Bastly

Dabei seit
31. Mai 2013
Beiträge
439
Reaktionen
214
Vielen Dank dafür!
Ok, werd ich machen Peter ;) Sobald mir auch bei den anderes Stücken "fehlerlose" Aufnahmen gelingen.

Ich hab schon ein wenig Bammel wenn ich was reinstelle wo man Oktaven spielt :D Das liegt mir ganz gut (also glaub ich) ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom