Arnold Schönberg


Jonas
Jonas
Dabei seit
29. Jan. 2007
Beiträge
40
Reaktionen
0
Mein Held!:D

Gibt es hier ein paar "Fans?"

Ich kam zu ihm durch Björk. Jene Sängerin trat 1996 beim Verbier Festival auf und sang Pierrot Lunaire. (Sie musste dafür 6 Monate trainieren.) Leider gibt es nur zwei qualitativ sehr, sehr, sehr schlechte Schnipsel von dem Auftritt von Mondestrunken und dem Galgenlied.
Das war vor ca. 2 Jahren. Irgendwie bin ich letztens durch Zufall bei Youtube auf eine weitere Aufführung von Pierrot Lunaire gestoßen, hab die Seite von Björk wieder herausgekramt - und diesmal hat es mich mitten ins Herz getroffen.

Direkt bei Amazon die Einspielung des Klavierwerks von Maurizio Pollini gekauft. In den letzten Tagen läuft wenig anders und ich überlege ob ich direkt die letzte Pierrot Lunaire Einspielung von Pierre Boulez kaufen soll.

Und wie es der Zufall so will, müssen wir dieses Jahr in Musik in Partnerarbeit ein größeres musikgeschichtliches (das schließt Politik, Mode, Architektur, Malerei, Kunst im Allgemeinen, Religion, Philosophie ein) Referat halten. Unser Lehrer hat uns die Themen, eine Woche nachdem ich bei Youtube Mondestrunken gefunden habe, vorgestellt.

Tja, Jonas krallt sich direkt das Thema Zwölftonmusik und recherchiert schon fleißig und wissbegierig im Internet.

Vielleicht kann man hier etwas über Schönberg reden. (Versteht mich nicht falsch, mein Referat mach ich schon alleine ;) )

Eine Frage hab ich schon:

Alle Stücke bis auf op. 23 N°5 und Die Suite fürs Klavier sind nicht dodekaphon, oder?

Seine Musik hat etwas märchenhaftes, bedrohliches, schwarzes an sich, das sehr anziehend und faszinierend auf mich wirkt.
Und ich merke schon wieder, dass ich an chronischem Adjektivmangel leide. Ich kann Musik so schlecht beschreiben.

mfG
Jonas
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Mein Held!:D

Gibt es hier ein paar "Fans?"

Meine Schönberg-Begeisterung konzentriert sich ganz auf die 6 kleinen Klavierstücke op.19, und die sind zwar atonal, aber nicht zwölftönig.
Schönberg hat ja nicht viel für Klavier komponiert. Die Idee mit der Zwölfton-Reihentechnik ist schon genial, es fehlen jedoch die in dieser Technik komponierten überzeugenden Stücke. Da wird man dann eher bei Schönbergs Schülern Berg, Webern und Eisler fündig. Wobei Eislers frühe Zwölftonkompositionen, beri denen es sich um wirkliche Meisterwerke handelt, so gut wie unbekannt sind. Eisler hat sich über die Texte des Pierrot Lunaire ziemlich lustig gemacht ("Provinzdämonik"), hat aber selber einige Stücke im Pierrot-Stil komponiert nach Texten von Christian Morgenstern komponiert. Die sind musikalisch und textlich Spitzenklasse.

Gruß
Haydnspaß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Ich hab die Einspielung von Pierre Boulez. Klingt gut, mir persönlich gefällt am besten "Gemeinheit".
Soviel ich weiß ist Pierrot Lunaire aber atonal und keine 12ton Musik.

bei www.uni-protokolle.de habe ich schon eine ausführliche Duskussion über Arnold Schönberg geführt. Dort kannst du ja lesen.
 
M
MissOpera
Dabei seit
29. Aug. 2007
Beiträge
1
Reaktionen
0
Moderne

Hey ihr !

Hab gerade dieses Schönberg Thema entdeckt.

Ich spiele schon seit ca. 9 Jahren Klavier und bin momentan in der 13. Klasse und haben in Musik das Thema Moderne.
Uns ist freigestellt, ob wir aus dieser Zeit etwas musikalisch darbieten möchten oder ein Referat halten.
Da man ja selten die Chance bekommt, ein Referat durch praktisches Spiel zu umgehen, hab ich eben ersteres in Erwägung gezogen.
Doch leider musste ich feststellen, dass ich nicht wirklich weiß, was ich vorspielen kann, mir fehlt es an den Nötigen Noten, bzw. weiß ich auch garnicht, welches Stück ich spielen möchte, da ich mich mit diesen Komponisten der Moderne nicht auskenne.

Habt ihr einen Tipp für mich, was könnte ich spielen evtl. auch Noten?
Bin wirklich ziemlich aufgeschmissen, dachte, es wäre möglich auch Musik aus der heutigen Zeit zu spielen, aber wäre ja wieder eine andere Epoche und bis morgen sollen wir der Lehrerin mitteilen, was wir uns überlegt haben...
Achso, auch möglich wäre es, selbst etwas zu komponieren mit 12 Tontechnik... aber das brauche ich glaub garnicht erst versuchen, bin in dieser Hinsicht ziemlich hilflos.

Ich freue mich über Antworten.

LG Missi
 
 

Top Bottom