Anschlag übungen

  • Ersteller des Themas CapUndChino
  • Erstellungsdatum
C
CapUndChino
Dabei seit
16. Dez. 2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
hallo zusammen, entschuldigt bitte falls es einen derartigen thread schon gab, aber irgendwie spuckt die suchfunktion nicht wirklich das aus was ich suche...

ich spiele noch nicht lange, habe letztes jahr im winter angefangen auf einem keyboard zum zum klimper... grässlicher klang, und ne deffekte anschlagdynamik mit samples in sage und schreibe 3 verschiedenen lautstärken pro taste^^... irgendwann reagierten die tasten garnichtmehr und ich musste dieses komische anschlagdynamik immer ausschalten...
fazit: ich habe jetzt ein jahr lang gelernt wann ich welche taste drücke, aber nicht wie... außerdem bin ich des noten lesens nicht mächtig und kann eigentlich nur das spielen, was ich in irgendwelchen youtube tutorials sehe^^
(da gibt es aber zum glück eine frau, die sehr sehr sehr sehr viele schöne lieder einmal im normalen und einmal im halben tempo spielt, so das man in prinzip abgucken kann... ich weiß dass das nicht der beste weg ist um klavier zu lernen, aber es klappt und macht mir spaß^^...
seid zwei tagen habe ich nun ein e-piano der marke thomann... das wird den meisten hier bestimmt überhaupt nicht zusagen, aber mein geldbeutel hat erstmal nicht mehr zugelassen...
dafür habe ich endlich 88 tasten mit hammermechanik, drei halbwegs vernünftige pedale und eine klaviatur die sich für mein empfinden super anfühlt... außerdem gefällt mir der klang recht gut, und dank der anschlagdynamik ( bei der ich diesmal nicht zählen kann wie viel verschiedenen samples bezüglich der lautstärke auf einer taste liegen^^) machen mir meinen piano vsti plugins auch viel viel mehr spaß...

lange rede kurzer sinn, meine linke hand hat irgendwie zu viel kraft, die basstimme ist im vergleich zu den akkorden und melodien in der rechten hand immer irgendwie zu laut... und wenn ich drauf achte die linke hand leiser zu spielen, spielt die rechte auch leiser.... außerdem machen mir mein rechter ring- und mein kleiner finger zu schaffen, ebenfalls irgendwie leise und kraftlos...

könnt ihr mir irgendeine übung empfehlen um den anschlag bei allen fingern erstmal gleich laut zu lassen? oder gleich laut is das falsche wort... übungen um die gewollte lautstärke zu erhalten? oder lerne ich das am besten einfach nur mit tonleitern rauf und runter spielen?

ich bin für jeden tipp dankbar......

nette grüße
 
hyp408
hyp408
Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
864
Reaktionen
348
... und dank der anschlagdynamik ( bei der ich diesmal nicht zählen kann wie viel verschiedenen samples bezüglich der lautstärke auf einer taste liegen^^) machen mir meinen piano vsti plugins auch viel viel mehr spaß...

Bei Deiner Vorgeschichte ist das nur normal, auf Deinem alten Keyboard benötigte die linke Hand einfach mehr Schmackes. Dass Du das Problem erkannt hast ist schon mal ein erster wichtiger Schritt. Jetzt einfach immer weiterhin auf die linke achten, dann wirds nach 2-3 Wochen von ganz alleine besser.

Eine kleine Übung hilft: Such Dir irgendwas einfaches, dass Du mit links und rechts gleich spielst (natürlich um eine Okatve versetzt) also, Tonleiter, einfache Melodie o.ä. Wenn das gut läuft, stellst Du Dir im Kopf eine Balkenwaage vor die mal nach links und mal nach rechts kippt ... dann das ganze mal mit 2 Oktaven Abstand und dann stakkato gespielt ... so kannst Du die Entwicklung beschleunigen.

Zu Deinem neuen Instrument: Soooo schlecht ist das Thomann Teil nicht. Ich hab es im Vergleich zu den niedrigpreisigen Kawais und Yamahas angespielt. Klar kann man bei dem Preis keine Wunder erwarten ... aber gegenüber Deinem bisherigen Equippment ein 100 %ige Steigerung.

Noch ein Wort zum Schluss: Wenn es Dir wirklich so viel Spass macht, solltest Du veilleicht darüber nachdenken Noten zu lernen und ein paar Stunden regulären Unetrricht zu nehmen ... mit der Youtube Methode kommst Du ziemlich schnell in eine Sackgasse ...

Gruss und weiterhin viel Erfolg

Hyp
 
C
CapUndChino
Dabei seit
16. Dez. 2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
danke für die tipps, werde ich gleich mal ausprobieren... zum glück hab ich mir schon oft die zeit genommen beidhändig viele verschiedenen tonleitern zu spielen, so dass ich meiner linken hand dabei volle beachtung schenken kann^^...


Edit: nochmals vielen dank hyp408... dieses balkenwaagenprinzip is echt super^^...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom