Anfängerpiano

C

Charted

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo liebe Klaviergesellschaft,

ich habe vor zu lernen wie man schöne Stücke auf einem Klavier/Digitalpiano ohne Fehler spielen kann. Besser gesagt, ich möchte "Klavier lernen".
Aber dafür braucht man ja das Instrument, sonst kann man das ja nicht wirklich lernen. Aber leider besitze ich keines und würde mir gerne eins bestellen, nur weiß ich nicht, ob das, was ich mir ausgesucht habe, "in Ordnung" bis "gut für Anfänger" ist. Es ist das Yamaha YDP-140 Arius R. Zuvor wollte ich mir einen Hemingway DP 501-PB kaufen, aber da es zu stark kritisiert wurde, habe ich es mir anders überlegt, obwohl es optisch ein Hingucker ist. Der Klang sei einfach grottenschlecht, und es sei einfach "scheiße".

Wie sieht es mit dem Yamaha aus? Um ehrlich zu sein, sind mir die "richtigen" Klaviere noch zu teuer (ab 2.000€ aufwärts), ich weiß, dass Digitalpianos sich nicht so wie echte Pianos anhören, aber da ich noch ein Anfänger bin, würde mir dann ein Yamaha 140 Arius reichen? Ich habe ein paar Kommentare gelesen, und es scheint gut für den Preis zu sein, der Klang sei auch gut, und für Anfänger, wie mich, gedacht. Was haltet ihr davon? Würde es erstmal für einen Anfänger für 3-4 Jahre reichen? Ich weiß, dass die teuren besser sind - aber mir ist besser Lernen können wichtiger als bester Klang. Es soll ja auch klanglig (gibt es das Wort?) gut genug sein, für das Erste. Man muss ja nicht das beste vom Besten haben.
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
801
Reaktionen
285
Das Yamaha ist supergut geeignet für Deine Zwecke. Habe 1 Jahr lang Unterricht gehabt und nur auf einem Yamaha CLP 115 (ist so ähnlich, wird aber nicht mehr hergestellt) gespielt. Danach hab ich mir ein echtes Klavier gekauft ...

Benutze das Yamaha heute noch manchmal im Studio. Klar, ein echtes Klavier bietet mehr Feeling und einen besseren Sound und überhaupt ... aber zum lernen ist ein Clavinova absolut Okay. Die Yamaha haben eine ziemlich gute Tastatur und der Wiederverkaufswert nach 3 oder 4 Jahren ist auch ordentlich. Also: Kaufen, üben spielen - viel Erfolg und Spass!!!

Gruss

Hyp
 
Klavier Volker

Klavier Volker

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
626
Reaktionen
5
Hallo,

mit dem YDP-140 hast Du dich für ein gutes Einsteigergerät entschieden. Ich selber habe seit wenigen Wochen ein DIGI im Einsatz und habe inzwischen die Einschränkungen der Einsteigerklasse kennen gelernt. Wenn ich heute nochmal neu Kaufen könnte, würde ich ein klein wenig mehr investieren und dann das YDP-160 nehmen. Dieses Gerät hat ein paar Features mehr, die aber durchaus interessant sind auf Dauer. Wenn es finanziell machbar ist, würde ich mich an Deiner Stelle für das YDP-160 entscheiden. Ansonsten wirst Du aber auch mit dem 140 eine ganze Weile auskommen, denke ich.

Grüße Volker
 
K

Klaviana

Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich denke auch, dass du mit dem Yamaha nicht viel falsch machen kannst.
Allerdings weiss ich nicht, wieviel du wirklich bereit bist, auszugeben.

Ansonsten könntest du dir überlegen, ob du dir zunächst mal eine günstigere Variante zulegst - schliesslich fängst du ja erst an - und dann später, wenn du mehr Erfahrung und Kenntnisse in dem Bereich hast, mehr investierst.
Mein Cousin hat vor nem halben Jahr angefangen zu spielen, seine absolute Schmerzpreisgrenze lag bei um die 500 euro. Nicht viel für ein Digital-Piano und daher war es auch nicht so leicht, was geeignetes zu finden.
Er hat sich letztenendes für ein Piano von Eagletone entschieden: http://de.woodbrass.com/product_info.php?products_id=74873
Die Marke ist wohl relativ jung, aber er ist mit dem teil echt zufrieden. Ich hab zwischenzeitlich auch ein bisschen drauf geklimpert und muss sagen, für den Preis ist das absolut top, vor allem für anfänger!

Gruss und viel erfolg bei der weiteren Suche!
 
C

Charted

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten.
Durch das Schauen von mehreren Videos, die den Yamaha 140 YDP vorstellen, bin ich davon überzeugt, mir eins zu bestellen.
Ich hoffe, diese Wahl wird mich nicht bereuen lassen.
 
K

Klavierspieler1

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
stopp! sei dir im klaren das es nicht wie ien echtes klavier klingt! ich persönlich empfinde den klang des arius als blechern und nicht so gut.... wenn es dir beim anspielen gefällt (unbedingt machen in videos wirds nicht per mikro aufgenommen sondern direkt auf den computer und dann druntergelegt) dann würd ichs an deiner stelle nehmen und wnen nicht weiterumsehen
 
 

Top Bottom