alte oder neue Kirchenlieder?

alt oder neu?

  • alt

    Stimmen: 16 76,2%
  • neu

    Stimmen: 5 23,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21
C

Christoph

Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Was für Kirchenlieder sind euch lieber? Diese "Neomodernen" à la "Danke für diesen guten Morgen da daa dadada da da daa" oder lieber traditionelle Bachchoräle mit Luthertexten?
Meine Ansichten kann man hoffetlich aus dem Text entnehmen;)
 
H

Hacon

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
Naja, ich habe bisher eigentlich noch gar keine Kirchenlieder gehört die mir gefallen haben, es sei denn, ich wusste da nicht, dass es Kirchlieder waren.
Ich weiß nur, dass ich die Lieder, die beim Gottesdienst gespielt werden, langweilig und emotionslos finde.
 
A

Amfortas

Guest
Das ist leicht zu beantworten. Die alten. Die neuen klingen größtenteils nach nichts (für mich)

oli
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Ich halte nichts von gewollt Neuem, das muß sich genauso entwickeln, wie sich das Alte entwickelt hat. Lediglich die Tradition zu pflegen wäre aber höchst kurzsichtig. Die Kirche ist natürlich an die authentischen Texte gebunden, die Bibel wird sich inhaltlich auch in 1000 Jahren nicht ändern. Menschen und unsere Ethik ändern sich aber konstant und dem muß man rechnung tragen. Das gilt natürlich auch für den Geschmack.

Hacon, vielleicht werden die Kirchenlieder dort, wo du sie hörst, einfach langweilig und emotionslos gespielt. Außerdem ist es nicht gerade leichte Musik, da muß man schon eine Menge Verständnis aufbringen. Gute Kirchenmusik kann jedenfalls die Stimmung einer ganze Gemeinde beeinflussen und dazu muß noch nicht mal jeder gläubig sein.

Mich würden ein paar Beispiele interessieren, Musik in "dadada" Qualität ist mir aus Kirchen bislang nicht bekannt.
 
H

Hacon

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.443
Reaktionen
0
@Guendola: Werden denn nicht überall in Deutschland so ziemlich die selben Lieder gesungen? Beispiele wären aus dem "Gotteslob" "Freuet euch, alle Christenheit.", "Veni sancte spiritus", " Die Feier der Gemeindemesse, zweite Melodie", um nur 3 Stücke von vielen herauszupicken.
Mich haben die jedenfalls nie sonderlich berührt.

Die einzigen Kirchlieder die mir bisher gefallen haben, waren die, die am Weltjugendtag gespielt wurden.
 
Mindenblues

Mindenblues

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
105
Es gibt schon interessante neue Sätze zu Kirchenliedern, im Rahmen des C-Kurses haben wir einige durchgenommen.

Jedoch, für mich gibt es nichts Schöneres als einen Bach-Choral, sei es die aus dem EG oder aus den Passionen, Weihnachtsoratorium oder aus der h-moll Messe. Habe mir schon öfter vorgenommen, einen Passions-Choral mal harmonisch zu analysieren, um der Quelle der Schönheit besser auf die Schliche zu kommen. Aber bisher immer noch nicht gemacht...
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
@Guendola: Werden denn nicht überall in Deutschland so ziemlich die selben Lieder gesungen? Beispiele wären aus dem "Gotteslob" "Freuet euch, alle Christenheit.", "Veni sancte spiritus", " Die Feier der Gemeindemesse, zweite Melodie", um nur 3 Stücke von vielen herauszupicken.
Mich haben die jedenfalls nie sonderlich berührt.

Die einzigen Kirchlieder die mir bisher gefallen haben, waren die, die am Weltjugendtag gespielt wurden.
Lieder kann man so oder so singen und begleiten. Wenn die Begleitung langweilig gespielt ist, wird der Gesang auch nicht besonders sein, es sind ja alles Amateure, die da singen.
 
Chopin-Liebhaber

Chopin-Liebhaber

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
144
Reaktionen
0
Was für Kirchenlieder sind euch lieber? Diese "Neomodernen" à la "Danke für diesen guten Morgen da daa dadada da da daa" oder lieber traditionelle Bachchoräle mit Luthertexten?
Meine Ansichten kann man hoffetlich aus dem Text entnehmen;)
Das trifft sich gut (da da,....) LOL folgendes haben wir im Chor mal gesungen:
Bourée aus der Lautensuite:

[/url][/IMG]

(und das geht das ganze Lied so weiter):lol:

....es sind ja alles Amateure, die da singen.
Korrektur: nicht immer :p

Ist der Tread auf Orgeln beschränkt? ansonst:
Ein schönes neues Lied ist das hier:
http://de.youtube.com/watch?v=RDQecaX7-7c&NR=1

Also ich zumindet finds schön.


Manche neuen rocken auch mehr
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

Christoph

Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
@alle Vorposter: Ach so, ich hatte eher an die Musik in der Kirche während der Gottesdienste gedacht.
 
C

Christoph

Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Ja, darum geht es auch. Und sowas wird auch von "Bands" praktiziert.
 

Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Ja, darum geht es auch. Und sowas wird auch von "Bands" praktiziert.
Ok, das klingt sehr gewöhnungsbedürftig und gehört wahrscheinlich in die Kategorie "Anbiederung".

"LOL folgendes haben wir im Chor mal gesungen:
Bourée aus der Lautensuite:" (Chopin-Liebhaber)

Da finde ich "manamana" aus der Sesamstraße 1000x besser (ich finde es sogar gut) :D
 
Chopin-Liebhaber

Chopin-Liebhaber

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
144
Reaktionen
0
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.727
Reaktionen
1.161
Das einzige Kirchenlied, das mir gefällt, heißt "laudato si". Keine Ahnung, ob das ein neues oder altes ist, aber vom Gefühl würd ich sagen neu. Endlich mal ein Kirchenlied mit Rhythmus und Melodie; die anderen finde ich so monoton, zu langsam,... da macht es auch Spaß zu singen
Wobei ich nicht gerade ein Kenner von Kirchenliedern bin, aber ein paar hab ich auch schon gesungen ;)

marcus
 
L

Lalona

Guest
Finde die neuen Kirchenlieder ale aufgesetzt und heuchlerisch (wir werden in der Kirche nie Disco-Stimmung herbekommen, wo alle Jugentlichen wild begeistert durch die Gegend hüpfen, aber genau auf die Art versuchen sie's). Nix halbes und nix ganzes (wie auch...). So bringt das überhaupt nichts, außerdem KANN das gar keiner mitsingen, weil die Sachen meist so voller (uneingängiger) Synkopen sind, dass man sich als Organist auch erst mal anschauen muss, was das eigentlich soll. Und dass diese Lieder oft auch nicht in der Tonika enden, sondern in irgendeinem pseudo-modernen keine-Ahnung-was, macht die Sache auch nicht besser...
Sicher gibt es auch welche, die nicht ganz so schlimm sind. Aber sie haben diese tendenz...
 
Ibächlein

Ibächlein

Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
285
Reaktionen
10
Das einzige Kirchenlied, das mir gefällt, heißt "laudato si".
Ja ja - das war denn auch der Renner unter den Karnevalsliedern der letzten Saison. Kein Scherz !!!

Mickie Krause :roll:

Laudato si, o mio signor.

Sei gepriesen für Felder und für Wiesen!
Sei gepriesen für Laminat und Fliesen!
Sei gepriesen für zwei und drei mal niesen!
Sei gepriesen denn du bist wunderbar! Yeah!

Laudato si, o mio signor.

Sei gepriesen für Urlaub und Safari!
Sei gepriesen für Wodka und Barcardi!
Sei gepriesen für Opel und Ferrari!
Sei gepriesen denn du bist wunderbar! Yeah! ...



Getreu dem Motto: Du musst die Menschen da abholen, wo sie stehen.
 
Ibächlein

Ibächlein

Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
285
Reaktionen
10
@Guendola

Manchmal kann es auch sein, dass ich mich dann hinlege :D
(oder unters Klavier krieche)
lg
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
6
Ich meinte nur wegen Urlaub, Safari, Vodka und Bacardi :D
 
 

Top Bottom