Allgemeine Digital Piano-Empfehlung 500-800€

S

samy

Dabei seit
16. Feb. 2021
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo!
Ich spiele schon seit ca. 2 Jahren "Klavier" auf einem Digital Piano(McGrey SP-100 ca. 300€). Leider bin ich mit dem sehr unzufrieden. Ich spiele trotzdessen dass es eine Hammermechanik hat auf der selben Lautstärke (egal wie feste man die Taste drückt), da es einfach mit der eingeschalteten Funktion nicht annähernd gut läuft, da man sehr sehr stark drücken muss um die richtige Lautstärke zu erreichen. Ich habe in der Schule auf einem Flügel gespielt ( welches weiß ich leider nicht mehr) und das Gefühl dort war um Welten besser. Deshalb suche ich ein Digital Piano, das eine ähnliche Sensibilität eines "Standardflügels" hat. Wichtig wären mir dabei dass es eine Hammermechanik hat, 3 Pedale hat und ein MIDI-Anschluss wäre mir wichtig (Bluetooth midi ist auch gut). Es muss nicht unbedingt schön sein und braucht auch keine guten Lautsprecher. Seit meiner Erfahrung mit meinem jetzigem Digital Piano habe ich angst, dass ich noch so ein Fehlkauf tätige.
ich freue mich auf eure Empfehlungen!
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.291
Reaktionen
1.773
Deshalb suche ich ein Digital Piano, das eine ähnliche Sensibilität eines "Standardflügels" hat.
Aber das müßtest du dann eine Null an deine Preisvorstellung dranhängen. Zwischen 5.000 und 8.000 € gibt es in der Tat Digitalpianos mit der Sensibilität eines "Standardflügels". Zu nennen während da zum Beispiel Yamaha Avant Grand und Kawai Novus.
 
virtualcai

virtualcai

Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
961
Reaktionen
567
Ich würde bei Kawai/Yamaha/Roland schauen. Da wirst Du zufrieden sein und kannst der Preislage entsprechend schon recht gut artikulieren. Also ES-110 oder FP30 oder kA wie das entsprechende Yamaha heißt.
Ansonsten würde ich wenn dann gleich zwei Nullen dranhängen, dann bekommt man einen echten Flügel.
 
S

samy

Dabei seit
16. Feb. 2021
Beiträge
5
Reaktionen
0
Aber das müßtest du dann eine Null an deine Preisvorstellung dranhängen. Zwischen 5.000 und 8.000 € gibt es in der Tat Digitalpianos mit der Sensibilität eines "Standardflügels". Zu nennen während da zum Beispiel Yamaha Avant Grand und Kawai Novus.
Hm also es ist mir wichtig dass die maximal Lautstärke bei ähnlichem Druck spielt wie bei einem Klavier oder einem Flügel sie müssen nicht laut sein (da ich so oder so mit Kopfhörern spiele)
Wäre da was möglich?
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
13. Sep. 2015
Beiträge
3.291
Reaktionen
1.773
Hm also es ist mir wichtig dass die maximal Lautstärke bei ähnlichem Druck spielt wie bei einem Klavier oder einem Flügel sie müssen nicht laut sein (da ich so oder so mit Kopfhörern spiele)
Wäre da was möglich?
Die Lautstärke hängt nicht vom Druck ab, sondern von der Hammergeschwindigkeit (Velocity). Und für "maximale Lautstärke" muß man sich bei einem Flügel schon richtig reinhängen, das schaffst du als Anfänger nicht mal ansatzweise.
 
milanbegovic

milanbegovic

Dabei seit
18. Nov. 2016
Beiträge
18
Reaktionen
30
Ich denke nicht, dass man unbedingt so viel Geld ausgeben muss wie oben erwähnt wird. Ich habe verschiedene Digis probiert und das Yamaha P515 war mit Abstand das Beste, da es für rund 1.500€ (?) meinen Vorstellungen entsprach und sehr schön zum Spielen ist :)
 
  • Like
Reaktionen: Cee
mick

mick

Dabei seit
17. Juni 2013
Beiträge
11.711
Reaktionen
20.028
Die Lautstärke hängt nicht vom Druck ab, sondern von der Hammergeschwindigkeit (Velocity). Und für "maximale Lautstärke" muß man sich bei einem Flügel schon richtig reinhängen, das schaffst du als Anfänger nicht mal ansatzweise.
Auch ein Anfänger kann auf einem Flügel maximalen Krach entfalten, das ist überhaupt kein Problem. Schnell und laut über eine längere Strecke, das ist schwierig. Ganz unabhängig vom Instrument.
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
830
Reaktionen
303
KAWAI ES110 - habe ich als Silent Alternative zu meinem Flügel (Yamaha C3) gekauft. Passt:

Bundle Preis bei Big T. (als B-Stock) z.Zt. 609 Euro (Das Teil, Kopfhörer und Stativ)

  • Responsive Hammer Compact Action (RH-C) Tastatur mit 88 gewichteten Tasten und Harmonic Imaging Klangfarben
  • 8 Piano Klangfarben + 11 weiter Sounds (Strings etc.)
  • Bluetooth MIDI-Technik
  • 192-stimmige Polyphonie
Alles was Du brauchst ... und Anschlagdynamik und der Sound sind für den Preis Okay.
 
S

samy

Dabei seit
16. Feb. 2021
Beiträge
5
Reaktionen
0
Die Lautstärke hängt nicht vom Druck ab, sondern von der Hammergeschwindigkeit (Velocity). Und für "maximale Lautstärke" muß man sich bei einem Flügel schon richtig reinhängen, das schaffst du als Anfänger nicht mal ansatzweise.
Ja war ein bisschen blöd von mir formuliert.. also das große Problem was ich mit meinem jetzigem habe ist dass es wenn man es ganz doll schlägt auch relativ laut wird aber sobald ich ein bisschen schwächer drücke ist der Ton direkt dumpf. Es sollte am Besten ab einem bestimmtem Druck einen "vollen" Ton haben und das ähnlich wie bei einem Klavier. Gut ausformulieren liegt mir nicht :)
 
S

samy

Dabei seit
16. Feb. 2021
Beiträge
5
Reaktionen
0
KAWAI ES110 - habe ich als Silent Alternative zu meinem Flügel (Yamaha C3) gekauft. Passt:

Bundle Preis bei Big T. (als B-Stock) z.Zt. 609 Euro (Das Teil, Kopfhörer und Stativ)

  • Responsive Hammer Compact Action (RH-C) Tastatur mit 88 gewichteten Tasten und Harmonic Imaging Klangfarben
  • 8 Piano Klangfarben + 11 weiter Sounds (Strings etc.)
  • Bluetooth MIDI-Technik
  • 192-stimmige Polyphonie
Alles was Du brauchst ... und Anschlagdynamik und der Sound sind für den Preis Okay.
Ich habe mich bei Gutefrage auch herum gefragt und da wurde mir das gleiche empfohlen. Also irgendwie ist es ja gut angekommen ich schaue mir das Mal genauer an.. Danke!
 
S

samy

Dabei seit
16. Feb. 2021
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich denke nicht, dass man unbedingt so viel Geld ausgeben muss wie oben erwähnt wird. Ich habe verschiedene Digis probiert und das Yamaha P515 war mit Abstand das Beste, da es für rund 1.500€ (?) meinen Vorstellungen entsprach und sehr schön zum Spielen ist :)
Ist ein bisschen zu teuer für meine Vorstellungen.. inwiefern unterscheidet es sich von den kleineren Modellen? (P125, p45)
 
K

Klaus60

Dabei seit
13. Feb. 2021
Beiträge
48
Reaktionen
21
Ist ein bisschen zu teuer für meine Vorstellungen.. inwiefern unterscheidet es sich von den kleineren Modellen? (P125, p45)
Tasten. Midi. Sounds. Gewicht

Die Anschlagsdynamik kannst Du auch schon bei P-125 auf sehr weich, weich, mittel, hart, sehr hart oder auch off einstellen. Bei den Cembali ist sie immer off.

Nachtrag: das P-45 hat aus meiner Sicht viele Nachteile:
- nur ein Kopfhöreranschluß, und der ist hinten. Wenn Kopfhörer angesteckt, sind die Lautsprecher immer ausgeschaltet.
- das ganze Bedienkonzept geht nur über Tastenkombinationen - viel Spaß beim Einstellen des Metronoms
- mir ist nicht bekannt, dass die App Smart Pianist da funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

EMoll

Dabei seit
1. Apr. 2015
Beiträge
287
Reaktionen
278
Ja war ein bisschen blöd von mir formuliert.. also das große Problem was ich mit meinem jetzigem habe ist dass es wenn man es ganz doll schlägt auch relativ laut wird aber sobald ich ein bisschen schwächer drücke ist der Ton direkt dumpf. Es sollte am Besten ab einem bestimmtem Druck einen "vollen" Ton haben und das ähnlich wie bei einem Klavier. Gut ausformulieren liegt mir nicht :)
Du wirst nicht drum herum kommen, ein paar Digis in einem Geschäft auszuprobieren, sobald der Lockdown es wieder zulässt. Hammermechanik und Anschlagdynamik sind so ziemlich Standard, aber das genaue Gefühl beim Spielen lässt sich schwer beschreiben und was sich für jemand anderen gut anfühlt, muss deshalb nicht für dich passen.
 
K

Klaus60

Dabei seit
13. Feb. 2021
Beiträge
48
Reaktionen
21
Die Digis nicht nur mit Kopfhörer anspielen.
Lautstärkeregler relativ weit aufdrehen
Im Vergleich dazu akustische Klaviere , Preisklasse vielleicht 8000 Euro , ebenfalls anspielen
 
 

Top Bottom