Alle Hinson-Buecher online!

  • Ersteller des Themas pianovirus
  • Erstellungsdatum
P

pianovirus

Guest
Wow! Ich habe gerade gesehen, dass Indiana University Press alle Buecher von Maurice Hinson zur Klavierliteratur frei ins Netz gestellt hat. Wer sie noch nicht kennt, dem kann ich nur raten, mal reinzuschnuppern; man wird immer etwas neues finden. Den Guide to Transcriptions kann ich glaube ich mittlerweile auswendig niederschreiben... ;)

Der Guide to the Pianist's Repertoire geht wesentlich weniger detailliert auf einzelne Werke ein als z.B. Reclam's Klaviermusikfuehrer, aber dafuer nennt er deutlich mehr Werke und Komponisten, besonders aus der neueren Musik und aus dem englischen Sprachraum.

Man muss sich (kostenlos) registrieren, bevor man die Texte lesen kann.
http://www.iupress.indiana.edu/iol/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

classican

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
311
Reaktionen
0
Danke für den Hinweis, bei Gelegenheit les´ ich sicher mal rein.
LG,
classican
 
M

manaus

Guest
Hey pianovirus!!

Vielen Dank für den Link, sehr interessant!!
Nur ich versteh nicht so ganz was es mit den einzelnen Programmen im Repertoireführer für Pianisten auf sich hat?!
Kannst du mir das erklären?

lg, der manaus
 
P

pianovirus

Guest
Hallo manaus!

Nur ich versteh nicht so ganz was es mit den einzelnen Programmen im Repertoireführer für Pianisten auf sich hat?!
Kannst du mir das erklären?
Ich finde die Programme aus historischen Gründen ganz interessant. Ist doch spannend, zu sehen, was Anton Rubinstein oder Busoni so gespielt haben. Man sieht sofort den Unterschied zu heutigen Programmen. Manche Programme sind auch ziemlich massiv, z.B. Anton Rubinstein mit 7 Beethoven-Sonaten an einem Abend, darunter Waldstein, Appassionata und op. 111 !! :cool:
Aber da es so wenige Programme sind, ist es natürlich nur ein ganz kleiner Ausschnitt. Programme zu Klavierabenden über die Zeit hinweg wäre ein eigenes interessantes Thema, das wir irgendwann mal disktuieren können :)
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.858
Reaktionen
17.951
Den Guide to Transcriptions kann ich glaube ich mittlerweile auswendig niederschreiben... ;)
hallo,
den hab ich mir vorhin angeschaut und schmerzlich die Transkription der Tannhäuser Ouvertüre vermisst (oder ich hab sie übersehen? die Transkriptionen werden da alphabetisch nach den Originalen aufgelistet, was ich für keine ideale Idee halte, und unter "Wagner" findet sich zwar vieles, aber eben nicht die Tannhäuser Ouvertüre)
mal schauen, was die anderen Bände bieten
Gruß, Rolf
 
P

pianovirus

Guest
hallo,
den hab ich mir vorhin angeschaut und schmerzlich die Transkription der Tannhäuser Ouvertüre vermisst (oder ich hab sie übersehen? die Transkriptionen werden da alphabetisch nach den Originalen aufgelistet, was ich für keine ideale Idee halte, und unter "Wagner" findet sich zwar vieles, aber eben nicht die Tannhäuser Ouvertüre)
mal schauen, was die anderen Bände bieten
Gruß, Rolf
Hallo Rolf; danach hatte ich auch als erstes geguckt, als ich mir die gedruckte Version gekauft hatte, und das natuerlich als unverzeihliche Auslassung festgestellt!! ;)

Die Anordnung finde ich auch nicht sehr gut und vor allem ist es nicht immer konsistent gehandhabt. Aber als Fundgrube und zum Schmoekern finde ich es trotzdem recht hilfreich!
 
 

Top Bottom