Achsen neu austuchen

M
MarkFour
Dabei seit
12. Jan. 2015
Beiträge
2
Reaktionen
1
Hallo liebe Experten,

ich habe schon viel Interessantes hier im Forum gelesen und mir auch (fast) alle Reparatur Videos von Michael auf Youtube angeschaut. Danke, daß ihr so großzügig euer Wissen weitergebt.

Mir ist ein Zweit-Klavier zugelaufen, bei dem ich die Mechanik verbessern möchte.

Einige Hämmer haben seitliches Spiel und das Achstuch der Hammernusskapseln muß erneuert werden. Mit dickeren Achsen geht nichts mehr.

Den Thread Frage zum Austuchen von Achsen hab ich schon gelesen. Zusätzlich hätte ich noch folgende Fragen:
Ich habe gesehen, daß es Achstuch mit Spitze von Jahn in zwei Varianten gibt. (Nummer 172701 und 172702). Was ist der Vorteil von "graphitiert und beleimt"?

Das Loch in der Hammernusskapsel hat 2,5mm und das Tuch ist 9mm breit. Rein rechnerisch hat das Loch einen Umfang von knapp 8mm. Muß man das Tuch schmaler schneiden, oder drückt sich das zusammen?

Danke und Grüße
Thomas
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Thomas,

Bevor ich alle Kapsel neu tuche, guck ich eher um neue Kapsel. Wenn die Form erhältlich ist, spart man sich die ganze Friemelei, an der man Tage verbringen kann. Tuche testet man und schneidet sie zurecht, bis sie passen. Dann leimt man sie ein, mit ganz wenig Leim (fast nichts) , ansonsten tränkt sich das Tuch durch und wird unbrauchbar. Manche Tuche sind dichter, andere wieder lockerer. Der Leim muss lange aushärten, bevor man weiter geht und achst. Ich sehe, im von Dir verlinkten Thread ist das eh lang und breit besprochen...

LG
Michael
 
M
MarkFour
Dabei seit
12. Jan. 2015
Beiträge
2
Reaktionen
1
Hallo Michael,

Danke für die Antwort. Dann werde ich mal fleißig üben und rumfriemeln. Die Zeit in der Hobbywerkstatt kostet nichts.

Grüße
Thomas
 
 

Top Bottom