A. Schittke 6 Präludien (1953/1954), deutsch-russische Komponisten (Klavierliteratur)

sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Hallo, liebe Clavioaner,

z.Z. suche ich die Noten von diesen Präludien von A. Schnittke, genau gesagt das erste Präludium. Natürlich, würde ich es kaufen, runterladen oder sonstiges..... wie es sich herausgestellt hat, ist es sehr schwierig, an die Noten ranzukommen.

Es geht um einem Anlass (Thema: Verflechtungen von Russisch-Deutscher Kultur/Kunst). Da sollte ich etwas von einem russisch-deutschen Komponisten spielen.
Der bedeutenste ist natürlich Alfred Schnittke. Weiterhin war es sehr schwer noch andere Komponisten zu finden, die man zu zwei Kulturen zuzuordenen könnte.....
Ich habe Georg von Albrecht gefunden (aber wieder keine Noten).
Es gibt russische Komponisten deutscher Abstammung (Nikolai Medtner)..... aber es ist nicht das Gleiche.
Reinhold Gliere? Nikolai von Struve?

Auch die Mutter von Tschaikowski hatte deutsche Wurzeln.... "Jüngste Forschungen, initiiert von der Tübinger Tschaikowsky-Gesellschaft, haben in den genannten Punkten interessante Fakten und Daten zutage gebracht. So stellte sich heraus, dass Tschaikowskys Großvater Andrej Michailowitsch Assier in Sachsen geboren wurde und hier auch aufwuchs. Zu der Zeit nannte er sich allerdings noch Michael Heinrich Acier."

Danke für die Tipps!
 
K

klafierspieler

Dabei seit
März 2013
Beiträge
216
Reaktionen
97
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Danke! Werde kaufen....
Hat noch jemand Info über anderen russisch-deutschen Komponisten? Und ihren Werken?
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Ich habe mir die Noten der Préludes von Schnittke (und ein paar andere tolle Sachen) vor einer Woche bei Sikorski direkt bestellt und gestern 5.9. per Paket erhalten (von Hamburg in die Schweiz). Hat also problemlos geklappt!
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.284
Reaktionen
8.244
Ich habe mir die Noten der Préludes von Schnittke (und ein paar andere tolle Sachen) vor einer Woche bei Sikorski direkt bestellt und gestern 5.9. per Paket erhalten (von Hamburg in die Schweiz). Hat also problemlos geklappt!
Das meiste von Schnittkes Klavierwerken ist bei Sikorski in der exempla-nova-Reihe erschienen. Es gibt weitere Stücke wie seine 1990 entstandenen Aphorismen, mit denen man allein schon ein ganzes Programm füllen könnte.

An Georg von Albrechts Werke gelangt man auf diesem Wege:
http://www.georg-von-albrecht.de/noten.html
https://www.peterlang.com/view/product/4841?rskey=W0G1og&result=3

Würden da nicht auch passen:
Anton Rubinstein
Adolph Henselt
Ernst Haberbier
Oder auch eine lange Zeit in Russland tätige Henselt- und Liszt-Schülerin: http://www.adaiewsky.de/adaiewsky-buch.htm
Bei der Beschaffung von Informationen und Noten ist die Vielzahl an Schreibweisen ihres Namens eine nicht unwesentliche Komplikation.

LG von Rheinkultur
 
sorell

sorell

Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
503
Reaktionen
156
Danke euch für so viele tolle Tipps!
Wir haben uns für A. Schnittke entschieden.... Die ganze Veranstaltung wird nicht nur von uns getragen, deswegen muss es nicht zu viel sein.
Ich werde mich mit 5 Preludien und Fuge beschäftigen.... vielleicht, nicht alle, obwohl ich doch gern alle einüben würde.... wenn ich Zeit hätte. Textmäßig sind sie nicht allzu schwer, vielleicht, Fuge wird mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Mit Sängerin (Mezzo-Sopran) werden wir 8 Lieder zum Schauspiel Don Carlos vortragen. Die Noten kamen auch von Sikorski..... es ist ein Manuskript.... wenn man kein Russisch kennt, hat man mehr Schwierigkeiten. Obwohl da steht, dass es für Gitarre ist, stimmt es nicht. Zwei Lieder sind für Gitarre und Bariton und 6 für Klavier und Bariton.... Die werden wir jetzt in Arbeit nehmen. Auch hier machen wir nicht alle 6 Lieder.... Ich habe keine Aufnahme gefunden. Es gibt aber in russischer Netz eine Video-Aufnahme von diesem Schauspiel.... müssen uns mal reinschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Top Bottom