3. Sonate von Skrjabin


Scarbo
Scarbo
Dabei seit
28. Juni 2015
Beiträge
331
Reaktionen
568
Ich beschäftige mich gerade mit der 3. Sonate von Skrjabin und habe am Anfang des 4. Satzes keine wirkliche Idee, wie ich die linke Hand auf Tempo bekomme.
Möglicherweise benötigt diese Stelle (und die entsprechenden Parallelstellen in dem Satz) einfach viel Zeit und mit geduldigen Üben (z. B. Stationsübungen) kommt dann das Tempo von alleine.
Ich befürchte aber, dass das nicht der Fall sein wird und hier meine Technik meine persönliche Grenzen aufzeigt. Viel Alternativen bei den Fingersätzen dürfte es wohl nicht geben und ich versuche, die Hand so entspannt wie möglich zu lassen und wie ein Oktopus - ich weiß nicht mehr, wer den Vergleich hier im Forum mal erwähnt hat - über die Klaviatur zu gleiten.
Habt Ihr ggf. einige Tipps oder Übungen parat, die mir an der Stelle helfen können?

Ich habe den Titel absichtlich mal allgemeiner gefasst; vermutlich stoße ich noch auf andere Stellen in der Sonate, die mir Kopfzerbrechen bereiten.
 
A
Alter Tastendrücker
Dabei seit
31. Aug. 2018
Beiträge
3.087
Reaktionen
3.792
Ich hoffe eine klare rhythmisch Vorstellung hilft weiter: Am Anfang Viertel (1. Triole), Viertel (2. Triole) Achtel-Achtel.
Deutlich betonen und jeweils die Gruppen (3 Töne und 2 Töne) auf eine Bewegung nehmen.
 
Scarbo
Scarbo
Dabei seit
28. Juni 2015
Beiträge
331
Reaktionen
568
Vielen Dank für die Rückmeldungen.
Es gibt keinen Zeitdruck was die Sonate angeht. Ich finde sie einfach wunderschön und hatte sie schon einmal vor ca. zwei Jahren ein wenig angespielt.
Die drei Gruppen pro Takt ergeben sich schon aus dem Notenbild, werde dort aber noch einmal gezielt auf die Bewegung achten.
Inzwischen geht es auch schon besser als noch vor drei Tagen. Wenn es so weitergeht, bin ich ganz zufrieden.
Solche raumgreifenden Figuren sind mir natürlich schon begegnet. In der Regel waren das aber immer nur ein paar Takte und nie über eine ganze Seite.
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
15.778
Reaktionen
13.742
mir gefällt besonders der dritte Satz ausgesprochen gut. Sicherheitshalber muss ich ein "weißes Nasentuch" in der Tasche bereithalten, weil ich bei so wundervoller Musik vor Ergriffenheit schnell feuchte Augen bekomme.

Es gibt keinen Zeitdruck was die Sonate angeht.

Ich hoffe, dass Du zu jenen gehörst, die sich bei Clavio-Treffen an den Flügel setzen.
;-)
 
Scarbo
Scarbo
Dabei seit
28. Juni 2015
Beiträge
331
Reaktionen
568
mir gefällt besonders der dritte Satz ausgesprochen gut. Sicherheitshalber muss ich ein "weißes Nasentuch" in der Tasche bereithalten, weil ich bei so wundervoller Musik vor Ergriffenheit schnell feuchte Augen bekomme.

Meine Reihenfolge von den Lieblingssätzen ist erster, vierter, zweiter und dann erst der dritte Satz. Aber das kann sich auch noch etwas ändern.

Ich hoffe, dass Du zu jenen gehörst, die sich bei Clavio-Treffen an den Flügel setzen.
;-)

Klar, kann ich beim Treffen meinen aktuellen Stand spielen. Welchen von Deinen beiden Schmuckstücken empfiehlst Du denn für dieses Stück? :-)
 
 

Top Bottom