Yamaha U1 gebraucht oder Euterpe (by Bechstein) neu?

S

Sam08

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo zusammen, ich habe leider auch das Entscheidungsproblem. Ich habe mir 4 Yamaha Klaviere zwischen 6000 und 10000 Euro angehört und ein Euterpe. Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Klavierkauf und habe mich zum Kauf eines Yamahas fixiert. Das Euterpe made by Bechstein für 4.400 Euro hörte sich weicher an und ich war mir zunächst sicher, das ist es. Es hat den schöneren Klang! Habe aber von Euterpe nie was gehört. Ausserdem bin ich noch verunsichert über den so hohen Preis für Yamaha Klaviere. Selbst gebraucht kosten die U1 noch 2500 bis 4500 Euro. Die U1 habe ich aber leider noch nicht gehört. Wenn diese Klaviere schon gebraucht soviel kosten, dann müssen diese doch besser sein und schöner klingen.:confused: Lese aber imer wieder das die U1 blechern und hallend klingen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Klavier oder mit dem Euterpe 121. Werde am WE noch Yamha U1 anhören und bin gespannt.Wäre sehr dankbar, wenn mir auch jemand helfen könnte. Ich weiß wenn mann von dem Klang eines Klaviers/Pianos begeistert ist sollte man nicht lange überlegen, aber ich bin unsicher.:(
lieben Gruss
Sam
 
pille

pille

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
und wieso jetzt nochmal diese Anfrage :confused:
Hatten wir das nicht gerade vor zweiTagen diskutiert?
 
S

Sam08

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
hallo

die Anfrage hier nochmal, weil ich es falsch eingestellt hate. Habe den Text als Antwort eingestellt und daher hab ich ihn nochmal als Thema eingestellt. Ist das ein Problem? :(
 
pille

pille

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.305
Reaktionen
15
doppelposts sind halt bei den Admins nicht so gern gesehen ;)
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Ich habe mir 4 Yamaha Klaviere zwischen 6000 und 10000 Euro angehört und ein Euterpe. ... Die U1 habe ich aber leider noch nicht gehört.
Ich kann nicht so ganz folgen:
Du hast 4 Yamahas zwischen 6-10.000,- Euro angehört, aber noch kein U1 und überlegst, ein gebrauchtes U1 zu kaufen?
Oder habe ich das falsch verstanden???

Vergiss die ganzen Beschreibungen bzgl. des Klangs wie drahtig, blechern, warm, weich, singend, etc., etc.
Spiele die Instrumente.
Sowohl die Yamahas als auch die heutigen Euterpe streuen beträchtlich im Klang, sodass man hier im Forum nicht pauschal über den Klang einer ganzen Modellreihe diskutieren kann, wenngleich es durchaus entsprechende Tendenzen gibt.
Wenn Dir ein neues Euterpe gefällt, warum nicht?
Den Vertrieb über Bechstein bezahlst Du natürlich teuer mit, allerdings verspricht er doch entsprechende Sicherheit und garantiert ein Mindestmaß an Qualität.
Wer sich sehr gut mit Klavieren und deren Technik auskennt, kann bessere Instrumente zu einem billigeren Preis finden.
Wer sich unsicher ist, der ist vielleicht mit einem neuen Euterpe mit Garantie und gutem Service besser bedient, als mit einem rein theoretisch besserem gebrauchten Yamaha U1 ungewisser Herkunft vom Gebrauchtklavierdiscounter.
 
S

Sam08

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Klavierbauer

richtig verstanden, unter diesen Yamaha´s war kein U1 dabei!

Als Anfänger ist man ziemlich überfordert mit dem Kauf eines Klaviers. So etwas kauft man ja nicht alle Tage. Ich werd mir nochmal beide anhören.
Vielen Dank für Deinen Beitrag!

:smile:
 
 

Top Bottom