Yamaha Klavier oder ein anderes?


B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo, ich überlege mir ein Klavier zu mieten und dann evtl zu kaufen.
Meine Klavierlehrerin meinte, das die Yamaha Klaviere ne gute Wahl seien...

Preisgrenze sollte so 12000Euro sein

(wie gesagt, erst mieten und dann evtl. kaufen)

Meine Frage - womit ist man besser beraten. mit dem Topmodel von Yamaha oder ne kleinere Klasse aber dafür n Bechstein?

Dank euch.
 
K
klimperlieschen
Dabei seit
21. Apr. 2007
Beiträge
35
Reaktionen
0
Also ein Yamaha YUS-3 oder YUS-5 ist schon ein tolles Klavier.
Ob da ein gleich teures Bechstein mithalten kann weiß ich nicht.
Einfach mal probieren.
 
T
tini
Dabei seit
9. März 2008
Beiträge
68
Reaktionen
1
Hallo Boris!
Ich hatte 7 Jahre ein Zimmermann von Bechstein, kostet heute ca. 8500,-, hatte einen sehr schönen Klang, habe mich fast schweren Herzens davon getrennt, als ich einen Flügel - Essex- kaufte.
LG tini
 
B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Vielen Dank - für eure schnellen Antworten. Ich habe mir auch grad mal 3 Klaviere angesehen

also das Zimmermann (preis so 8500euro wie schon geschrieben) - gefällt mir ganz gut - perlende Töne und echt sehr klare Höhen

das Bechstein Academy gefiel mir in den Bässen mehr

und das Yamaha U3 - hm...war eigentlich echt sehr gut - irgendwie klanglich zwischen beiden...also nicht wertend, sondern vom Gefühl der Klangart

der Händler ist auch sehr nett - und werde die Tage nochmal in Ruhe spielen und hören...

morgen schaue ich mir nochmal n Steinway KLavier an...
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
11.113
Reaktionen
15.990
Ich habe auch gute Erfahrungen mit Schimmelklavieren gemacht.
Yamaha ist halt relativ günstig, aber wenn du 12000 Euro hast, kannst du auch was anderes aussuchen.
Schlechte Erfahrungen habe ich mit Seilerklavieren.
Ich würde an deiner Stelle so viel wie möglich auf verschiedenen Instrumenten spielen und mir nichts aufschwatzen lassen.
 
K
klimperlieschen
Dabei seit
21. Apr. 2007
Beiträge
35
Reaktionen
0
Probier mal das Yamaha SU-7 - hat eine deutlich andere Spielart, sehr flügelähnlich und Klang ist ne Wucht.
 
H
h.h
Dabei seit
13. Apr. 2007
Beiträge
300
Reaktionen
22
Wenn ich 12000,- Euro zu Verfügung hätte würde ich sicherlich kein Yamaha kaufen auch wenn ich selbst Yamaha-Eigner bin.
Ich habe kürzlich ein Yamaha Su-118 gespielt.
Ein sehr gutes Instrument und deutlich besser als die anderen Yamahas. Im direktem Vergleich blieb es hinter einem gleich teurem Sauter weit zurück.
 
b flat
b flat
Dabei seit
4. Apr. 2008
Beiträge
38
Reaktionen
1
Haben auch ein Klavier gesucht und uns für ein Grotrian-Steinweg Karat mit Silent-System von Yamaha entschieden. Es kommt übermorgen!!! Bin schon voller Vorfreude! :p Und ungeduldig... Der Preis ist etwas über 12 000, ohne das Silent-System wären es aber 2 100 weniger gewesen.
Ich würde als beste Marke Bechstein empfehlen, (haben einen Bechstein für uns ausgeschlossen, weil die nur ein sehr schlechtes Silent-System haben und Yamaha nur gewisse Marken, zu denen Bechstein nicht gehört, aufrüstet).
Schimmel-Klaviere finde ich persönlich im Klang immer eine Spur zu dumpf und zu wenig brilliant. Was ist denn da dein Klangideal? Im Vergleich finde ich, dass Bechstein und Grotrian-Steinweg sowohl in den Bässen als auch in den Höhen (wo Yamaha manchmal etwas knallt) schöner klingen als Yamaha.
 
T
Tim99
Dabei seit
27. Nov. 2006
Beiträge
103
Reaktionen
0
Ich hab neulich auch mehrere Instrumente gespielt, allerdings war der Preisrahmen so bei 8000,- als Richtwert. Letzlich hab ich mich - auch wegen des guten Silent-Systems - für ein Yamaha YUS1 entschieden. Die günstigeren Yamahas gefielen mir nicht, aber mit dem YUS bin ich voll zufrieden.

Schimmel war auch in der Verlosung, aber letztlich fehlte mir irgendwie die brillianten Höhen.
 
B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Also so generell - ich bin noch ein echter Anfänger...
Ich hab als Kind mal Unterricht gehabt und fange jetzt mit 29jahre wieder an - ich habe also nicht so eine große Erfahrung...

meine Klavierlehrerin hat einen Steinwayflügel - der Klang ist wundervoll....brilliante Höhen, mit Kraft aber ohne schrill oder aufdringlich zu sein, volle aber gleichzeitig sehr präzise Bässe - gewaltig auf den Punkt :)

bei Yamaha haben mir die Höhen auch sehr gefallen - das SU 7 ist preislich wohl eher zu heftig :( aber ich schau mal, ob ich das mal spielen kann...

muss e Mietkauf machen - und wenn´s echt so genial klingt - man kauft sich nicht jeden Tag ein Klavier :)
 
B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
So - für alle die es interressiert :)

Ich war heute noch mal ein paar Klaviere testen.

Schimmel, Yamaha, Essex, Grotrian Steinweg

Schimmel - hat mir gar nicht gefallen, so komplett nicht
Yamaha - die günstigen Modell fehlende Brillianz und matter Klang
die besseren schön aber n bisschen zu heftig in den Höhen für
meinen Geschmack
Essex - kein schlechter Klang aber Tastatur gefiel mir nicht
Grotrian - seidige klare Höhen aber fehlender Bass (war nur ein kleines Modell da)

hat jemand von euch ne Ahnung, ob man auch n Steinway Klavier mieten kann? (ist vielleicht ja auch ne blöde Frage - aber kostet ja nichts zu fragen...grins)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

filmklang
filmklang
Dabei seit
11. Apr. 2008
Beiträge
56
Reaktionen
0
So - für alle die es interressiert :)

Ich war heute noch mal ein paar Klaviere testen.

Schimmel, Yamaha, Essex, Grotrian Steinweg

Schimmel - hat mir gar nicht gefallen, so komplett nicht
Yamaha - die günstigen Modell fehlende Brillianz und matter Klang
die besseren schön aber n bisschen zu heftig in den Höhen für
meinen Geschmack
Essex - kein schlechter Klang aber Tastatur gefiel mir nicht
Grotrian - seidige klare Höhen aber fehlender Bass (war nur ein kleines Modell da)

hat jemand von euch ne Ahnung, ob man auch n Steinway Klavier mieten kann? (ist vielleicht ja auch ne blöde Frage - aber kostet ja nichts zu fragen...grins)

Hallo, natürlich kann man jedes Klavier per Mietkauf erwerben, jedenfalls bei meinem Händler. Aber ein Steinway muss es nicht sein! (Wenn du allerding etwas sehr hochwertiges mit inspirierendem charakteristischem Klang suchst, probier doch mal ein Steingraeber-Bayreuth- als Alternative.)

Preis - Leistung das Beste z.Zt. auf dem Markt ist m.E. Zimmermann, wenn man etwas mehr Geld hat, Bechstein! Für 12 000 kriegst du mit etwas Handeln ein gutes! Gruss Till
 
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
lieber borisb, ich kann das irgendwie nicht ganz ernst nehmen. du schreibst doch du seist absoluter anfänger. dann mit allen marken nicht zufrieden sein, bzw. glauben das korrekt beurteilen zu können, und dann einen steinway mieten wollen. wenn man klaviere anspielt muss man natürlich auch wissen wie man einen klang am klavier "bilden" und "formen" kann, erst dann kann man ein klavier beurteilen. nur ein paar mal über die tasten zu gleiten reicht da nicht aus. schimmel als auch grotrian sind wundervolle instrumente: MAN MUSS SIE NUR ZU SPIELEN WISSEN!
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
11.113
Reaktionen
15.990
Incoronazione hat Recht:

Gibt es niemanden in deinem Bekanntenkreis, der sich ein bisschen mit Klavieren auskennt? Nimm unbedingt mal jemanden zum Testen mit.
Ich würde mir jetzt auch schwer tun, mir einen ganz besonders guten Tennisschläger auszusuchen - ich hatte nämlich noch fast nie einen in der Hand...

edit:
t = z korrigiert ;-)

jetzt hätte ichs fast mit c geschrieben...
 
B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Kaufen könnte ich mir ein Steinway eh nicht...aber mieten naja...mal schauen.

von Steingraeber-Bayreuth habe ich noch nie gehört - aber kann man sich ja mal kundig machen
Was kosten die so? Die Firma sitzt nur 70km von mir entfernt :) seh ich grad im netz -
da muss ich bei Gelegenheit mal schauen...
 
I
Incoronazione
Dabei seit
8. Apr. 2008
Beiträge
54
Reaktionen
0
>Incoronatione

nein, mit Z !
 
B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Keine Frage - ich bin sicher nicht jemand, der beurteilen kann ob ein Instrument gut oder schlecht ist.
und ich bin mir bewusst, das jemand, der richtig spielen kann - aus jedem Klavier wunderschöne Musik hervorbringen kann...

Ich selber - ja, bin ein echter Anfänger aber ich weiß, was ich hören will...
Bin mit Musik aufgewachsen (mein Papa spielt - und ich höre sehr gerne und oft Klaviermusik)

und ob ein Klavier - sei es auch noch so minimalistisch wie ich es nur bespielen kann - mir zusagt...nun ja, wieso soll ich da für mich keinen persönlichen Eindruck haben?

und mieten deswegen - klar, in nem Jahr oder 2 - sehe ich sicher alles schon klarer und besser - aber sollte ich bis dahin nicht auch auf etwas üben, was mir zusagt?

sehe das nicht so eng
 
filmklang
filmklang
Dabei seit
11. Apr. 2008
Beiträge
56
Reaktionen
0
Keine Frage - ich bin sicher nicht jemand, der beurteilen kann ob ein Instrument gut oder schlecht ist.
und ich bin mir bewusst, das jemand, der richtig spielen kann - aus jedem Klavier wunderschöne Musik hervorbringen kann...

Ich selber - ja, bin ein echter Anfänger aber ich weiß, was ich hören will...
Bin mit Musik aufgewachsen (mein Papa spielt - und ich höre sehr gerne und oft Klaviermusik)

und ob ein Klavier - sei es auch noch so minimalistisch wie ich es nur bespielen kann - mir zusagt...nun ja, wieso soll ich da für mich keinen persönlichen Eindruck haben?

und mieten deswegen - klar, in nem Jahr oder 2 - sehe ich sicher alles schon klarer und besser - aber sollte ich bis dahin nicht auch auf etwas üben, was mir zusagt?

sehe das nicht so eng

Ich stimme dir voll und ganz zu. Es ist lediglich eine Frage der Finanzen.
Mann kann fast linear (abgesehen vom Geschmack) bei Klavieren eine Preis - Qualitäts - Korrelation feststellen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Motivation in die Tiefe zu gehen und nicht nur an der Oberfläche zu bleiben, vom ersten gespielten Ton an umso höher ist, je inspirierender das Instrument klingt.
Steingraeber ist reine deutsche Handarbeit und hat "Seele" im Klang, die man bei Yamaha z.B. vergeblich sucht. Ist sehr teuer. Für ein neues reichen 12000 wahrscheinlich nicht!
Gruss Till
 
B
BorisB
Dabei seit
9. Apr. 2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich hab gestern auch noch mal mit meinem Vater telefoniert - der sitzt leider 600km weit weg - eingutes gebrauchtes oder erstmal mieten - das wird wohl die lösung sein...nur leider ist der Gebrauchtmarkt im Osten nicht so umfangreich - und überall da hinfahren, wo es ein tolles Angebot gibt, da werde ich die Zeit nicht haben und vor allem - wird der bzw diejenigen die sich auch mit der Mechanik und allem anderen auskennt keine Zeit für so was haben...

na ich will mal schauen :)
 
 

Top Bottom