Yamaha B3: Führt DampChaser zum Garantieverlust?

  • Ersteller des Themas tskalex
  • Erstellungsdatum

T
tskalex
Dabei seit
7. Nov. 2020
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich habe heute mit einem Verkäufer des DC telefoniert. Er meinte, dass der Einbau eines DC in mein Yamaha B3 Silent zum Garantieverlust führen würde, da Yamaha den Einbau solcher Geräte sozusagen ausschließt.

Stimmt das so? Ich habe in den Garantiebedingungen von Yamaha nichts spezielles zum DC gefunden, nur eine Passage, dass nicht autorisierte Veränderungen und Einbaute am Klavier zum Verlust der Garantie führen. Hatte jemand damit schon Erfahrungen?
 
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.349
Reaktionen
709
"nicht autorisierte Einbauten" ist doch ein sehr allgemeiner Begriff. Ich sehe keinen Grund, warum der DC da ausgenommen sein sollte.
Du könntest doch dort, wo du das Klavier gekauft hast, fragen. Immerhin wäre das auch die erste Anlaufstelle im Garantiefall.

Ich würde als Verkäufer wohl auch keine Garantie geben wollen, wenn JEMAND ANDERS an dem Instrument herumbohrt.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.518
Reaktionen
9.858
Montier das Ding und wenn es Garantieprobleme gibt, montierst Du es ab, bevor Du die Garantie anmeldest. Nicht vergessen, evtl Löchlein mit Holzkitt zu kaschieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du einen Garantiefall anmelden musst, liegt ohnehin bei weit unter 1%, eher unter 1 Promille
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
16.045
Reaktionen
14.103
Nicht vergessen, evtl Löchlein mit Holzkitt zu kaschieren.

"Krater" wie in meinem Bechstein ließen sich vermutlich nur durch einen versierten Schreiner unsichtbar machen (wenn überhaupt).

Hier steht:

6. Excluded from the warranty are:
(…)
h) repairs, technical modifications, or maintenance carried out by the customer himself or non-authorized third parties.
(…)

Eine "technische Modifikation" dürfte der DC ja wohl nicht sein, er dient doch - im allgemeinen Fürsprecher-Sprachgebrauch - dem Werterhalt des Instruments.
 
Zuletzt bearbeitet:
F
Flieger
Dabei seit
17. Okt. 2021
Beiträge
1.349
Reaktionen
709
Ich verstehe das Argument nicht. Auch wenn es dem Werterhalt dient, kann es eine "technische Modifikation" sein. Der relevante Teil dürfte dieser hier sein:
carried out by the customer himself or non-authorized third parties.
Die wollen halt nicht, dass irgendwer dran herumbastelt, aufgrund mangelnder Kenntnis etwas beschädigt, und dann deswegen einen Garantiefall abwickeln müssen. Evtl. gibt es Yamaha-zertifizierte Techniker, die den DC auch ohne Garantieverlust einbauen können.
 
Marlene
Marlene
Dabei seit
4. Aug. 2011
Beiträge
16.045
Reaktionen
14.103
Wenn man den DC RICHTIG installiert, bleiben so winzige Löchlein, dass man vermutlich nicht mal zuspachteln muss. Was hat den WER da bei Dir so verpfuscht?

Meine Erinnerung hat mir einen Streich gespielt, die "Krater" stammen von der Befestigung des "Schlittens" für den Transport. Die Löcher für den DC sind recht klein, aber es sind ziemlich viele. Hier nur mal drei davon:


Loecher_Dampp_Chaser.JPG


Da wurde ja auch einiges befestigt. Schrecklich... Aber nicht schrecklich genug, dass ich die Löcher mit Knochenleim und Sägemehl verschlossen hätte. Diese Utensilien habe ich damals von jemandem bekommen.
:dizzy:


K.u.K._Dampp-Chaser.jpg
 
 

Top Bottom