Wunderschönes Klavierstück gesucht

  • Ersteller des Themas Alizee1880
  • Erstellungsdatum
  • Schlagworte
    klaviermusik wunderschön
A

Alizee1880

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)

Ich bin neu hier, da ich auf der Suche nach einem wunderschönen Klavierstück bin, welches ich auf Youtube entdeckt habe. Leider gibt es keinerlei Anhaltspunkte auf den Namen oder dem Komponisten diesen Stückes.
Es ist nichts klassisches, es ist mehr romantische Klaviermusik.
Ich suche dieses Stück, da ich gerne die Noten davon erwerben möchte, um es zu lernen.

Ich habe auch den Uploader angeschrieben, wie der Titel heißt, aber leider konnte man mir da keine Auskunft geben, ich habe sämtliche Apps wie "Shazam" usw verwendet, auch leider ohne Erfolg..

Ich hoffe sehr, dass sich hier jemand findet, der es vlt kennt und mir den Namen des Stückes sagen kann :)
Anbei füge ich den Link aus Youtube bei, damit ihr das Stück euch anhören könnt :)

Das Video heißt "Der träumende Delphin", aber die Musik hat nichts damit zutun, diese wurde hinzugefügt aus Youtube.

Ich bedanke mich im voraus von Herzen und ich hoffe, dass ich bald den Namen von dem Stück erfahren werde :)


View: https://www.youtube.com/watch?v=VorTQD54foY&t=103s
 
Revenge

Revenge

Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.357
Reaktionen
1.809
Ich habe auch den Uploader angeschrieben, wie der Titel heißt, aber leider konnte man mir da keine Auskunft geben,

[...]

Das Video heißt "Der träumende Delphin", aber die Musik hat nichts damit zutun, diese wurde hinzugefügt aus Youtube.
Hi Alizee, ich hab eine Frage:

Hatte der Uploader definitiv GESAGT, dass er die Musik hinzugefügt hat, oder hat er nicht geantwortet?

( Ich frage deshalb: Nicht dass es die Musik vom Hörbuch ist, denn dabei handelt es sich ja, wie wir wissen, um

Format: 1 CD , 79 Min. , Beil.
Edition: Ungekürzte Lesung mit Musik (Nachtrag: Mus. von "Thomas Bauer und Ulf Meyer", laut Cover. Auch haben sie gemeinsam noch weitere Musik-CDs veröffentlicht. Leider weiß ich nicht, was da so drauf ist.. ;-) )
ISBN: 3886985407
Series Statement: Steinbach sprechende Bücher : [Hörbuch] ; [CD] )

Fragt, mit vielen Grüßen,

-Rev.-

PS.: Die Cd hab ich allerdings nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alizee1880

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja, er hat definitiv die Musik woanders gefunden bei Youtube. Es hat also nichts mit dem Hörbuch zutun
 
Tastatula

Tastatula

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
733
Reaktionen
1.481
das Stück ist nicht mit zwei Händen aufgenommen worden. Mir scheint es mit mit der "record" Funktion eines Keyboards aufgenommen worden zu sein. Also alleine kannst Du es so nicht spielen...
 
Melegrian

Melegrian

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.445
Reaktionen
1.120
Ja, er hat definitiv die Musik woanders gefunden bei Youtube.
Hatte schon von Tools gelesen, mit denen man YouTube-Videos herunterladen und dabei die Tonspuren getrennt speichern kann. Für den privaten Gebrauch wäre es zwar nicht wirklich legal, doch gerade so, würde ich mal sagen. Nur in diesem Fall könnte es auch sein, dass der Uploader möglicherweise YouTube mit einem Selbstbedienungsladen verwechselt hat und die Tonspuren aus anderen Videos für eigene Videos verwendet. Ansonsten müsste der ja wenigstens eine Quelle angeben können, würde ich meinen, ist aber nicht mehr als eine Vermutung.
 
A

Alizee1880

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
3
Reaktionen
0
Also er hat einfach nur klaviermusik gesucht bei Youtube und dieses Stück zufällig gefunden. Es hatte aber keinen Namen, außer irgendwas mit "Piano". So schade, dass es keinen Anhaltspunkt nach dem Namen gibt :(
 
herr_zog

herr_zog

Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
606
Reaktionen
671
Hast du es schon mal mit Shazam oder SoundHound versucht?

EDIT: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melegrian

Melegrian

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.445
Reaktionen
1.120
Also er hat einfach nur klaviermusik gesucht bei Youtube und dieses Stück zufällig gefunden. Es hatte aber keinen Namen, außer irgendwas mit "Piano". (
Jedes Werk hat einen Urheber, nur bei älteren Volksliedern, Folksongs usw. sind die häufig unbekannt. Ansonsten gilt, ein Urheber muss vor mindestens 70 Jahren verstorben sein, damit etwas als gemeinfrei betrachtet und einfach genutzt werden kann. Einige veröffentlichen zwar unter vereinfachten Lizenzen, doch diese möchte man halt auch kennen.
Bei YouTube wird zwar vieles lockerer gesehen, doch auch da gibt es eine Vereinbarung mit der Gema. Wie die aussieht weiß ich nicht, spielt auch weniger eine Rolle. Unabhängig von dieser bleibt eine Urheberrechtsverletzung das was sie ist, nämlich eine Urheberrechtsverletzung. Die würdest Du nicht begehen, wenn Du das nur privat nutzen und üben möchtest, nur der Uploader hat möglicherweise bereits eine begangen.

Wenn Du Dich darüber genauer informieren möchtest, könntest Du Dir diese mehrteilige Serie ansehen. Ich habe nur reingehört, denke aber, dass da alles Wesentliche im Zusammenhang mit YouTube angeschnitten wird, auch was die Verwendung von Musik aus anderen Videos anbelangt.

View: https://www.youtube.com/watch?v=Z32LwwWuVWs
 
OE1FEU

OE1FEU

Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.247
Reaktionen
1.030
Wenn ich mir dieses Geseiche so anhöre, stelle ich die urheberrechtliche Schöpfungshöhe in Frage.
 
Melegrian

Melegrian

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.445
Reaktionen
1.120
stelle ich die urheberrechtliche Schöpfungshöhe in Frage.
Wie es um die Schöpfungshöhe bei musikalischen Werken bestellt ist, weiß ich nicht. Hatte mich mehr über die Schöpfungshöhe bei Fotografien informiert und da genügte der Blick durch den Sucher einer Kamera oder aufs Display, um von einer schöpferischen Gestaltung durch die Wahl des gewünschten Bildinhaltes/Bildausschnittes auszugehen.
Davon unberührt bleiben bei Musik aber die Nutzungsrechte, die vom Komponisten an wem auch immer abgetreten werden können. Die haben zwar kürzere Zeiten, möchte mich da nicht festlegen. Las nur einmal, dass bei Schallplatten, die vor 1968 produziert wurden und Aufnahmen von damals neu eingespielten gemeinfreien Werken enthalten, die Nutzungsrechte zwischenzeitlich erloschen sind. Ob diese Angaben korrekt sind, weiß ich nicht.

Was ich auch nur einmal in irgendeinem Artikel las, dass die Gema von YouTube 0,375 Cent je erfolgtem Aufruf bei Videos mit geschützten Titeln erhalten wollte, damit aber nicht durchkam. Was bei der späteren Einigung zwischen der Gema und YouTube herauskam, darüber fand ich nichts. Eine Vereinbarung wurde aber geschlossen, so dass ja zumindest theoretisch etwas an Urheber oder Nutzungsberechtigte fließen müsste, die sich von der Gema vertreten lassen, auch wenn es sich nur um Kleckerbeträge von wenigen Cents pro 1.000 Aufrufe handeln sollte. Las nur bisher noch nie etwas davon.
 
J

jankees

Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
13
Reaktionen
1
die Diskussion um die Schöpfungshöhe mal außer Acht gelassen:

gut möglich, dass es von dem Stück keine Notation gibt, es klingt auch danach, als wäre es z. B. als "Filmmusik" zu besagtem Video mal eben schnell im Studio eingespielt worden . Wobei hier "Studio" alles heißen kann...

Um das Stück so zu spielen, benötigst du außerdem 3 Hände.

Versuche doch mal, die Melodie selbst herauszuhören und nachzuspielen. Wenn du das hast, kannst du dich der Begleitung widmen, d. h. zunächst einmal die Akkorde zu analysieren bzw. herauszuhören.

Falls das absolutes Neuland für dich ist, wäre das ein wunderbarer Einstieg ins Thema Gehörbildung, Harmonielehre etc.
 
 

Top Bottom