Wo finde ich die Noten dieses Konzertes?


X
xLacrimosax3
Dabei seit
24. Juli 2019
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi, ich weiß nicht ob es hier reinpasst, aber da es mit Noten zu tun hat, versuch ich's hier Mal. Ich suche die Noten des Cembalokonzertes von Georg Philipp Telemann. Es ist das Konzert in H-Moll TWV 33:A1 und wie ich hörte eine Art Arrangement eines anderen Konzertes. Leider finde ich weder auf IMSLP oder sonst wo die Noten.
Auf YouTube gibt es paar Einspielungen des Konzertes, doch nirgends Noten. Ich habe auch verschiedenen Seiten oder bei Notenanbietern nachgeschaut, aber es ist nirgends zu finden.
Wo sind die Noten nur zu finden?
 
Revenge
Revenge
Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.452
Reaktionen
1.888
Hi,

unter dem Titel „Telemann, Georg Philipp: [Sammelhandschrift] 67 Stücke für Tasteninstrument (+ Skizzen)“ ist erstmal auf die Schnelle bei

https://digital.staatsbibliothek-be...N773128603&PHYSID=PHYS_0329&DMDID=DMDLOG_0056

eine handschrftl. Version von TWV 33:1 ( allerdings steht da nicht „A1“ ) zu finden, die man blättern kann. ( links runterscrollen, bis es erscheint, dann klicken „Concerte / Cemb / h-Moll / TWV 33: 1“. )

Wenn es das ist ( ? ) , könnte man gucken, ob es noch woanders greifbar ist – dieses handschrftl. Lesen könnte etwas nervig sein, denke ich...?

LG, Olli ( ich bleib mal dran, oder jemand hat schon eine bessere gefunden. )
 
Revenge
Revenge
Dabei seit
28. Mai 2017
Beiträge
2.452
Reaktionen
1.888
Rehi @xLacrimosax3 und @Demian ,

[...] das Konzert nicht in gedruckter Form gibt.

Soweit ich zumindest bis jetzt nachvollziehen konnte, scheint Demian Recht zu haben: Es gibt wohl "nur" eine Abschrift - die, die ich oben verlinkt hatte... .

Auch Einträge aus den "Gesammelten Sammelbänden", ich habe mir mal wahllos Band 26 rausgesucht als Bsp.,

Zitat:
[...]
Umfang: XIII, 271 S. , Faks.
Ausgabe: [Partitur]
Serie: Musikalische Werke / Georg Philipp Telemann. Hrsg. im Auftr. der Ges. für Musikforschung Bd. 26
[...]

weisen darauf hin, dass wohl einiges nur als Faksimile ( evtl. von Hand- oder Abschriften ) in Druck gegangen ist.

Fände man das TWV 33: 1 also in einem solchen Sammelband, wäre es evtl. halt ein Druck der o.a. Abschrift....buhuhuh !! :-(

Zu dieser Sache:
[...]Es ist das Konzert in H-Moll TWV 33:A1 und wie ich hörte eine Art Arrangement eines anderen Konzertes. Leider finde ich weder auf IMSLP oder sonst wo die Noten.
[...]

Also was mir auffiel, ist, dass TWV 51 wohl mal als Flötenkonzert, mal als Geigenkonzert notiert wurde - sicher bin ich mir nicht, habe das nicht geprüft: Vielleicht ist es ja auch...für Cembalo notiert worden, so dass TWV 51 dieses von Dir genannte "andere Konzert" war ?? Wer weiß... . Müsste man sich angucken, habe aber wenig time, müsst Ihr machen, bei Interesse. :-)

LG, Olli / Rev.!
 
Martin49
Martin49
Dabei seit
20. Mai 2018
Beiträge
309
Reaktionen
265
unter dem Titel „Telemann, Georg Philipp: [Sammelhandschrift] 67 Stücke für Tasteninstrument (+ Skizzen)“ ist erstmal auf die Schnelle bei

https://digital.staatsbibliothek-be...N773128603&PHYSID=PHYS_0329&DMDID=DMDLOG_0056

eine handschrftl. Version von TWV 33:1 ( allerdings steht da nicht „A1“ ) zu finden, die man blättern kann. ( links runterscrollen, bis es erscheint, dann klicken „Concerte / Cemb / h-Moll / TWV 33: 1“. )
Das ist zumindest dasselbe, was auf Youtube unter TWV 33:A1 zu hören ist. Es müssten eigentlich 2 separate Stücke sein, bin aber kein Telemannkenner.

Ich finde die Handschrift gut lesbar. Es gibt auch einen Download, der ist aber sehr unbequem und erfordert mehrere Versuche. Mein Vorgehen:
  1. PDF-Download-Button unter "Bild" im Menü
  2. "Einzelne Abschnitte" (ZIP, PDF)
  3. Wieder runterscrollen bis zum Werk (S. 325), Download-Button klicken
  4. "Originale Scanauflösung" & "PDF-Seiten mit 8 Seiten generieren (11 MB)". Das geht beim ersten Mal meistens schief, einfach noch einmal versuchen. 8 Seiten schafft die Stabi dann doch.
Und wer sich über die schlechte Software ärgert: die E-Mail geht an die Staatsministerin für Kultur oder die jeweiligen Landesminister, Bibliotheken kriegen für digitale Tools einfach zu wenig Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Triangulum
Triangulum
Dabei seit
29. Dez. 2020
Beiträge
634
Reaktionen
756
TWV 33:1 findet sich auch bei www.free-scores.com. Da ISMLP noch nicht alles hat, findet man manches dort . Bevor man die Flinte ins Korn wirft, lohnt sich hier ein kurzer Check. Allerdings ist 33:1 nicht dasselbe wie 33:A1.
 
Zuletzt bearbeitet:
H
HenkL
Dabei seit
23. Juni 2020
Beiträge
125
Reaktionen
74
Bei classical-music-online.net gibt es eine Einspielung und die Noten von TWV 33:A1 Cembalokonzert, hochgeladen von einem Igor2. Der Download steht aber nur registrierten Clubmembern zur Verfügung, 20€ Jahresgebühr. Das war es mir persönlich jetzt nicht wert, aber vielleicht für xLacrimosax3 interressant?!
 
Martin49
Martin49
Dabei seit
20. Mai 2018
Beiträge
309
Reaktionen
265
Bei classical-music-online.net gibt es eine Einspielung und die Noten von TWV 33:A1 Cembalokonzert, hochgeladen von einem Igor2. Der Download steht aber nur registrierten Clubmembern zur Verfügung, 20€ Jahresgebühr. Das war es mir persönlich jetzt nicht wert, aber vielleicht für xLacrimosax3 interressant?!
Vorsicht! Ich habe einen Bericht auf Reddit gelesen, da hat einer gezahlt & dann gab es die Noten doch nicht. Anscheinend zeigen die Noten-Downlaod an, auch wenn es gar keine gibt. Bericht.
 
H
HenkL
Dabei seit
23. Juni 2020
Beiträge
125
Reaktionen
74
Der hat im 2. Update aber auch berichtet, dass er seine 20$ zurück bekommen hat. Ich würde aber vermuten, dass die Telemann Noten vorhanden sind, denn die konkrete Downloadseite stellt sich anders dar, als aus dem obigen Bericht. Da wird ein MP3 zum Abspielen angeboten und weiter unten drei Sätze Sheetmusic mit Tempoangabe des Satzes und dem Autor (Igor2), der es hochladen kann.

Ich persönlich würde es versuchen, selbst wenn es fehl schlägt und selbst wenn die 20$ einbehalten werden, dann hat man immer noch 3 Jahre freien Zugriff. So schlimm ist das auch nicht. Anscheinend ist das Stück sonst kaum zu bekommen.
 

H
HenkL
Dabei seit
23. Juni 2020
Beiträge
125
Reaktionen
74
Da kannst Du ja gerne nachforschen, WARUM das so ist. Ich habe selbst auch ein Steckenpferd und suche teilweise Noten, die extrem schwer bis gar nicht zu kriegen sind. Warum das jeweils so ist - keine Ahnung, das wird individuelle Ursachen haben. Manche Noten sind eben quasi verschollen, manche Noten werden von Anwendern transkripiert, manchmal durch Abschrift, manchmal durch Heraushören. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Spielt doch alles keine Rolle. Das hilft keinem, was Du hier hinterfragst. Gib eine bessere Quelle an, das hilft. Ansonsten bleibt ja nur übrig, es auszuprobieren. Oder nicht, dann eben nicht.
 
 

Top Bottom