Wer kennt diese All The Things You Are Version

  • Ersteller des Themas Tastenjunkie
  • Erstellungsdatum
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Hallo Zusammen

Kürzlich habe ich mir diesen Band mit Tommy-Flanagan-Transcriptionen besorgt:
http://www.amazon.com/The-Tommy-Flanagan-Collection-Transcriptions/dp/0793586992

In einer der Kundenrezensionen bei Amazon.com hat tatsächlich jemand aufgeschlüsselt auf welchen Alben die transkribierten Aufnahmen zu finden sind. Tolle Arbeit! Bei All The Things You Are stimmts leider nicht, er verweist au eine Gitarren-Solo-Version von Jimmy Raney

Deshalb meine Frage: Kennt jemand die hier notierte Version:

flanagan-all-the-things-jpg.6566
Flanagan All The Things.jpg

Vielen Dank im Voraus!

LG

TJ

PS: Natürlich weiß ich, das selbst transkribieren besser ist! Aber woher die Zeit nehmen? Und mit irgendwas muss man ja anfangen...
 

Anhänge

  • Flanagan All The Things.jpg
    Flanagan All The Things.jpg
    398,5 KB · Aufrufe: 7
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Ja, da steht dort so geschrieben, ist aber eben falsch. Auf dem genannten Album spielt Raney die Nummer unbegleitet auf der Gitarre und zwar völlig anders, als in dem Transkriptionsband notiert, das habe ich geprüft.

Deshalb meine Frage: Wo Isses denn dann zu finden?
Auf Youtube habe ich auch keine Flanagan-Version gefunden, die der oben verlinkten Notation entspricht. Ich bin auch schon dankbar für Tips, wo überhaupt Flanagan-Aufnahmen von All the things you are zu finden sind. Was es auf Youtube gibt, habe ich schon durchuntersucht... Ohne Erfolg!
 
B

Baxx

Dabei seit
13. Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Warum steht dann in dem Link bei JPC :All the things you are +Tommy Flanagan,George Mraz" Fehlinformation? Leider besitze ich dieses Album nicht und kann es deswegen nicht nachprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Muß wohl eine Fehlinfo sein. Vielleicht eine Laune des Digitalisierungssystems, das die Albumbesetzung an den letzten Titel quasi als Fußnote ranhängt. Doof, wenn ausgerechnet diese Nummer dann ein Solotrack ist.

Auf Spotify kann man es anhören. Kein Klavier, kein Tommy, nur Jimmy!

Bin immer noch nicht schlauer als vorher :konfus:
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.006
Reaktionen
8.206
Tastenjunkie, nicht Band mit Transkriptionen besorgen! Ganz falsch!

Selber transkribieren!!
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.006
Reaktionen
8.206
Nicht "eins nach dem anderen".

Sondern gleich mit dem Sinnvollen anfangen.

Fertige Transkriptionen kaufen ist ein Stück weit Selbstbetrug, weil man denkt, "ja, ich kauf mir ja extra was und guck mir das an und spiel das teilweise nach, also tu ich was für meine Improfähigkeiten".

Der Nutzen ist aber minimal.

Fang mit einfachen Solos an, dann arbeitest Du Dich vor.
Ein einfaches Stückchen Solo, selber rausgehört und nach Gehör nachgespielt, bringt 1000x mehr als so ein Fertigdings.

Niemand der "Chefs" unter den Jazzmusikern, die pädagogisch tätig sind, empfiehlt, sich Bände mit fertigen Transkriptionen zu kaufen. Und das hat einen Grund.
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Ach Hasi, Dein missionarischer Eifer ehrt Dich, und natürlich hat Du recht. Deine Empfehlungen habe ich tatsächlich meistens auf dem Schirm.

Trotzdem isses wie es is, und ich habe momentan Bock auf Flanagan-Transkriptionen und im besonderen auf All the Things You Are.

Wer kann mir auf die Eingangsfrage einen zweckdienlichen Hinweis geben?
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.679
Reaktionen
11.316
Hallo TJ,

diesen Titel hat Tommy Flanagan ja mehrmals in unterschiedlicher Besetzung entweder als Leader oder als Sideman aufgenommen. Wenn es sich um eine Duo-Aufnahme handelt könnte es sich um die Aufnahme mit Red Mitchell am Bass und nicht George Mraz vom Album You´re Me handeln. Bei den meisten Notenbänden aus der Serie stehen die zugrunde liegenden Aufnahmen der Transkriptionen vorne dabei, dass dies hier nicht der Fall ist ist natürlich Pech.

Gruß
Christian
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
777
Hi all,

also ich weiß zwar nicht, worum es geht, aber:

Was ist das hier eigtl. ? ( Bzw.: Was ist auf der CD ? )

@ Thema: "All the things You are":

*******************************
Titel: All the things you are : transcriptions and in-depth analysis of solos by 15 jazz greats playing Jerome Kern's classic songs / Gene Rizzo
Verfasser: Rizzo, Gene
Ort/Jahr: Milwaukee : Leonard, 2010
Umfang: 66 S. + 1 CD
Schriftenreihe: Piano signature songs
Anmerkung: Enth. tracks von: Hampton Hawes ; Ralph Sharon ; Derek Smith ; Marian McPartland ; Phineas Newborn jr. ; Dave Brubeck ; André Previn ; Oscar Peterson ; Adam Makowicz ; Joe Albany ; Ahmad Jamal ; Hal Schaeffer ; Tommy Flanagan ; Cedar Walton ; Shelly Berg
ISBN: 978-1-4234-3041-4
Bestellnummer: HL 00311426

LG, Olli
 

Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.282
Reaktionen
859
Mal wieder zum Thema Transkribieren:

Also, der Transkriptionsband, den ich tauer gekauft habe liegt jetzt nur rum, habe ein paar Licks, Intros und Schlussarpeggien daraus geklaut, aber ansonsten transkribiere ich seit einer Weile selbst. Macht Laune und fühlt sich gut an. Allerdings bin ich (noch) nicht motiviert die Transkription dann auch zu spielen, zumindest nicht die vertrackten Passagen, die längeres Üben erfordern würden. Habe mich da eine Weile mit fiesen 16tel-Läufen von Bobby Timmons rumgequält und dann (frustriert) aufgegeben. Es bringt natürlich einiges, wenn man sich mal inklusive Phrasierung und Akzenten damit auseinandersetzt, aber 1:1 "performen" würde man sowas ja eher nicht.

Und just heute bin ich auf einen sehr spannenden Artikel zu genau diesem Thema gestoßen:
http://www.mikelongojazz.com/mike-longo-talks-about-transcribing-and-playing-licks/

Mike Longo war Jahre lang Pianist von Dizzy Gillespie und hat viel eigenes Lehrmaterial veröffentlicht. Was er in dem Artikel schreibt ist sicher auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber es werden sehr interessante Aspekte von Sinn und Unsinn des Transkribierens erwähnt.

Würde mich interessieren, was die Clavio-Jazz-Splittergruppe dazu sagt.

LG

TJ
 
 

Top Bottom