Wanja Belaga, live am 1.3.2008 Rubinsteinsaal München

  • Ersteller des Themas wanjabelaga
  • Erstellungsdatum
wanjabelaga

wanjabelaga

Dabei seit
4. Dez. 2007
Beiträge
199
Reaktionen
1
bin leider technisch nicht so bewandert.
angeblich sollte es ohne probleme gehen
ich hoffe aber das du es da auf jedenfall anhören konntest,
habs gerade versucht, ging problemlos
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
ich kann es weder herunterladen noch anhören, "file not found" ):
 
wanjabelaga

wanjabelaga

Dabei seit
4. Dez. 2007
Beiträge
199
Reaktionen
1
seltsam, wenn ich das link drücke, komme ich direkt zum file.

aber auf meiner myspace.com seite ist dieses stück an erster stelle ebenfalls problemlos anzuhören:
www.myspace.com/wanjabelaga
 
Yunus

Yunus

Dabei seit
21. Jan. 2009
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hallo wanjabelaga,

also ich hatte keine Probleme bei der Wiedergabe, konnte alles hören.
Meine Meinung als Pianist: echt grosse Meisterklasse, technisch perfekt und virtuos.
Als Zuhörer ist mir das aber persönlich zu anspruchsvoll und zu kompliziert. Das ist aber reine Geschmacksache. Beispiel Rachmaninow (was Du da machst erinnert mich daran). Natürlich kann ich, wie fast alle Pianisten, sein Spiel und sein Können nur bewundern.
Aber seine Musik selbst berührt mich emotional nicht so wie z.B die Kompositionen von J.S Bach

Grüsse
Yunus
 
wanjabelaga

wanjabelaga

Dabei seit
4. Dez. 2007
Beiträge
199
Reaktionen
1
werter "yunus"

recht verwirrend.
ohne mich herabsetzen zu wollen: meine musik ist meist dann doch etwas schlichter gestrickt als die von bach.
seit meiner kindheit ist bach mein lieblingskomponist. ist es bis heute geblieben. ich muss ihn ständig verteidigen gegen menschen die be rachmaninov oder chopin ihren gefühl freien lauf lassen können, dies aber bei bach nicht..ich konnte es nie verstehen. jetzt höre ich sowas ähnliches wie eine bestätigung aber ganz anders gemeint.
ungewöhnliche meinung, aber interessant ,-)

herzliche grüße aus münchen, wanja belaga
 
Yunus

Yunus

Dabei seit
21. Jan. 2009
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hallo wanjabelaga,

ich wollte Dich nicht verwirren. Natürlich sind die Kompositionen von Bach auch sehr Anspruchvoll - gerade auch für Pianisten. Und was ich da über Bach und Rachmaninov geschrieben habe ist natürlich rein subjektiv (einfach nur meine persönliche Meinung)
Ich bin kein Musikkritiker und möchte nicht Musik analysieren oder bewerten.
Was mir an Bach besonders gefällt ist seine Einfachheit in der Melodieführung obwohl seine Kompositionen an sich sehr Aanspruchvoll sind. Ich empfinde seine Musik als "melodisch, eingängig, diszipliniert, aber auch emotional. Emotional muss aber nicht heissen "expressiv" und wild. Eben diese expressiven und wilden Elemente finde ich sehr stark bei Rachmaninov (vielleicht habe ich seine Musik auch nicht verstanden). Bei Bach sind die Kompostionen strukturierter, gefälliger, einfacher. Aber mit "einfacher" meine ich nicht primitiver. Ich meine damit: für den normalen Zuhörer emotional einfacher erschlißbar.

Und was Deine Klavierkünste betrifft, ich wäre froh wenn ich spieltechnisch so gut wäre wie Du.

Ich hoffe die Verwirrung ist jetzt beiseite geräumt,

Grüsse
Yunus
 
 

Top Bottom